Die Scneid- und Bohrwerkzeuge müssen mit besonders harten Schneiden ausgestattet sein.

Glas ist ein spröder und zerbrechlicher Werk­stoff. Mit dem richtigen Werk­zeug macht die Bear­beitung allerdings keine Probleme.

weiter >

Professionelle Werkzeuge zum Pressen spezieller Verbindungen gibt es in großer Zahl. Kommen solche Arbeiten nur gelegentlich vor, hilft oft ein preiswertes Provisorium.

Leimverbindungen müs­sen gepresst werden, bis der Leim fest ist. Wir zeigen, dass man dabei nicht immer mit Schraubzwingen arbeiten muss.

weiter >

Anzeige
Der Leim wird mit der Leimflaschentülle aufgetragen und dann mit einem Pinsel verteilt

Leime und Kleber fehlen in keiner Heim­werkstatt. Wir zeigen Ihnen, wie man sie richtig aufträgt.

weiter >

Neben der technischen Funktion bieten moderne Beschläge auch etwas für das Auge.

Mit einfachen Mitteln kann man Scharniere, Bänder und Schlösser sauber in Holzteile einlassen. Sorgfältiges Arbeiten ist wichtig.

weiter >

Rahmenlose Möbeltüren aus Glas lassen sich mit speziellen Scharnieren problemlos anschlagen. Für Mineralglas und Acrylglas werden die gleichen Beschläge verwendet.

Glas wird als Material für Möbeltüren immer beliebter. Die Industrie liefert dafür Spezialbeschläge, die auch Selbermacher verarbeiten können.

weiter >

Vom einfachen Aufschraubschloß mit einer Zuhaltung bis zum komplizierten Stangenschloß mit Sicherheits-Profilzylinder ist alles vertreten.

Nicht gegen den materialzerstörenden, brutalen Einbruch ­– aber gegen den schnellen Zugriff Unbefugter schützen diese Schlösser auf jedenfall.

weiter >

Hartholz ist hier das Material für die ca. 5mm dicken Lauf-, Streich- und Kippleisten. Sie lassen sich auch nach dem Einleimen durch Schleifen nachbearbeiten.

Wenn Schubkästen klemmen oder sich verkanten, sind sie meist falsch eingebaut. Mit den richtigen Führungen kann das nicht passieren.

weiter >

Sollen Überblattungen perfekt gelingen, ist besonders sorgfältiges Arbeiten nötig. Am besten übt man vorher an Resthölzern, bevor man an das echte Werkstück geht.

Dort, wo sich bei Rahmenkonstruktionen ­Leisten treffen oder kreuzen, bietet sich die Überblattung als die stabilste Verbindung an.

weiter >