Selbermacher des Jahres 2014

Gewinner in der Kategorie: "Draussen"

Zwei Freunde halfen Hanna S., Gewinnerin in der Kategorie "Draussen", beim Bau ihres Baumhauses, das seit vielen Jahren schon einer ihrer größten Wünsche war. 
 
Gewinner in der Kategorie: © Selbermachen
Hanna und ihre Helfer: Norman und David waren die richtigen Partner für den gemeinsamen Hausbau

Hanna S. schrieb in ihren Bewerbungsunterlagen zum Selbermacher des Jahres 2014: „Wer träumt nicht von einem Baumhaus?“. Sie wollte zwischen grünen Zweigen von der Morgensonne und Vogelgezwitscher geweckt werden. Sie hoffte, nachts Tiere beobachten zu können. Und sie wollte einfach nur den Ausblick und die Ruhe genießen. „Ich träumte davon, seit ich Kind war“, sagt die 25-Jährige.

Ein Traum, dessen Erfüllung dank eines fünf Hektar großen Waldes ums eigene Ferienhaus nicht unmöglich schien. Nachdem sie im letzten Jahr ihre Abschlussprüfung als Rechtsreferendarin gemacht hatte und viel am Schreibtisch sitzen und lernen musste, wollte sie endlich wieder in die Natur und praktisch arbeiten. Da war wieder der Baumhaustraum. Das wäre jetzt das richtige Projekt.

„Ich brauchte keine zwei Minuten, um meine Freunde Norman und David zu überzeugen“, erinnert sich die tatkräftige junge Frau. Am nächsten Wochenende trafen sie sich im Ferienhaus, suchten die passende Stelle fürs Baumhaus und machten erste Pläne:

Wie groß soll es werden? Was für ein Dach? Wie viel Holz werden wir benötigen? Fragen, die alle sehr schnell geklärt werden konnten. Die Bauarbeiten begannen, dauerten 20 Tage. „Wir hatten unglaublich viel Spaß dabei und haben uns immer wieder gegenseitig motiviert“, erinnert sich Hanna noch immer begeistert. 

Aber ohne Fleiß kein Preis: Das Graben der Fundamente gestaltete sich mühsam, der Boden war sehr verdichtet. Nach Fertigstellung sorgten zwei Bäume, die durchs Dach ragten, mehrfach für Wasserschäden. Sie mussten gefällt werden. „Nur ein einziger Ziegel ging dabei zu Bruch“, freut sich die Siegerin der Kategorie Draussen.

Ein Baumhaus der extra Klasse:

Widerstandsfähiges Douglasienholz wurde für den Bau der Terrasse verwendet.

Widerstandsfähiges Douglasienholz wurde für den Bau der Terrasse verwendet.

Über 250 laufende Meter Balken und Leisten wurden verbaut.

Das wird lange halten! Für die Konstruktion ihres Baumhauses benötigten die Erbauer über 250 laufende Meter Balken und Leisten.

 Ein schützendes Netz über dem Bett ist im Wald ein Muss.

Im Wald gibt es auch immer jede Menge Krabbeltiere und fiese Mücken, da ist ein schützendes Netz über dem Bett ein Muss.

Große Fenster lassen morgens die Sonne rein.

Große Fenster lassen morgens die Sonne rein, um Hanna S. zu wecken.

Die Projekte der Gewinner:

Selbermacher des Jahres 2014  weiter>

In der Kategorie: "Drinnen"  weiter>

In der Kategorie: "Farbe"  weiter>

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren