Gartentisch mit vier Hockern | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Gartenmöbel

Gartentisch mit vier Hockern

Ein Tisch nur aus Brettern: Auch wenn dieses viersitzige Tischmöbel wie ein kleines Kunstwerk wirkt, so ist Platz nehmen doch ausdrücklich erwünscht!

 
Der SELBERMACHEN-Gartentisch mit Hockern © Selbermachen
Der SELBERMACHEN-Gartentisch mit Hockern

Durch die Verwendung zweier Holzlasuren lässt sich ein sehr schönes Farbspiel auf die schmalen Holzleisten der Sitzflächen zaubern. Wir verwendeten hier die beiden Farbtöne Kiefer und Meranti aus der Produktreihe Xyladecor Gartenholzlasur.

Wer genau hinschaut erkennt es sofort: Dieser Tisch mitsamt der vier Sitze wurde aus nur zwei Sorten von Brettern beziehungsweise Rechteckleisten hergestellt. Das Grundgestell und die Tischplatte bestehen aus Hölzern der Dimension 2,8 x 9,0 cm und die Sitzauflagen aus 1,8 x 2,8 cm messenden Leisten.

© SelbermachenDer Clou an diesem Möbel aber ist, dass es zum Überwintern auseinandergenommen und platzsparend verstaut werden kann. Und damit erklärt sich auch schon die Konstruktion, die dahinter steht. Die Bretter sind jeweils derart angeordnet, dass sie wie Finger ineinander greifen und sich damit selbst stützen. Als Verbindungselemente dienen Schlossschrauben der Dimension 10 x 120 mm, die in zweifacher Ausführung jeweils die drei senkrechten mit den zwei waagerechten Brettern eines jeden Unterbauteils verbinden. Die zwei Unterbauteile selbst sind zusätzlich noch geschlitzt, so dass hier ein Verrutschen der Einzelteile gut verhindert werden kann.

Gartentisch mit Stühlen

  1. Skizze: Gartentisch© Selbermachen

    Skizze: Gartentisch

    Maße des Gartentisches
  2. Zeichnung der Sitzfläche© Selbermachen

    Zeichnung der Sitzfläche

    Um den Sitzkomfort zu erhöhen, sollte die Sitzfläche nach hinten hin leicht angehoben sein!
  3. Winkel anzeichnen© Selbermachen

    Winkel anzeichnen

    Sämtliche Bretter werden mit einem Winkel von 15 Grad beziehungsweise 75 Grad (Gegenwinkel) versehen. Damit neigen sich später die aufrechten Bretter dem Tischmittelpunkt entgegen und der Tisch stabilisiert sich selbst. Zeichnen Sie die Schräge mit einer Schmiege oder einem speziellen Tischlerwinkel mit Winkelskala an.
  4. Bretter anschrägen© Selbermachen

    Bretter anschrägen

    Mit der Elektrosäge werden die Bretter angeschrägt.
  5. Doppelschlitze anfertigen© Selbermachen

    Doppelschlitze anfertigen

    Für die Verbindung im Zentrum des Gestells, werden jeweils zwei Doppelschlitze angefertigt. Dazu die Schlitze in Materialstärke und halber Materialbreite anzeichnen.
  6. Flächen herausarbeiten© Selbermachen

    Flächen herausarbeiten

    Anschließend die angezeichneten Flächen einsägen und mit dem Stechbeitel herausarbeiten.
  7. Passgenauigkeit überprüfen© Selbermachen

    Passgenauigkeit überprüfen

    Beim Überprüfen der Passgenauigkeit darf gerne etwas Spiel zwischen den Zapfen und Schlitzen sein. Denn durch den Farbanstrich werden die Verbindungen ohnehin noch etwas enger.
  8. Kanten schleifen© Selbermachen

    Kanten schleifen

    Wenn alles passt, werden Kanten und Flächen sauber verschliffen.
  9. Verbindungspunkte festlegen© Selbermachen

    Verbindungspunkte festlegen

    Nun werden die Verbindungspunkte (Schraubverbindungen) an dem Untergestell festgelegt. Legen Sie dazu die Bauteile auf eine ebene Fläche und richten Sie diese hierdrauf aus. Nun markieren Sie die Schnittflächen, also die Flächen, die sich überdecken und zeichnen Sie durch diese Fläche eine Diagonale.
  10. Sackloch bohren© Selbermachen

    Sackloch bohren

    Auf dieser Diagonalen werden nun die Bohrlöcher angezeichnet und mit einem Forstnerbohrer ein Sackloch gebohrt.
  11. Durchgangsloch bohren© Selbermachen

    Durchgangsloch bohren

    Danach bohren Sie mit einem Holzbohrer das Durchgangsloch.
  12. Schablone nachzeichnen© Selbermachen

    Schablone nachzeichnen

    Fertigen Sie sich eine Schablone für das Sitzgestell und ...
  13. Bauteile aussägen© Selbermachen

    Bauteile aussägen

    ... sägen Sie insgesamt 20 Bauteile davon aus.
  14. Kanten schleifen© Selbermachen

    Kanten schleifen

    Die Kanten schleifen Sie am besten im Verbund.
  15. Farbe auftragen© Selbermachen

    Farbe auftragen

    Wetterschutzfarbe gibt dem Holz den richtigen Schutz.
  16. Sitzgestell vernageln© Selbermachen

    Sitzgestell vernageln

    Die Leisten werden auf das Sitzgestell genagelt oder verschraubt.

Die letzten Montageschritte

  1. Unterbauteile ineinander stecken© Selbermachen

    Unterbauteile ineinander stecken

    Die beiden Unterbauteile werden am Standort ineinander gesteckt. Zu diesem Zeitpunkt können schon die Sitzflächen aufgesetzt sein. Im nächsten Schritt werden die Unterzüge für die Tischplatte von oben in die Brettzwischenräume gesetzt.
  2. Schlossschrauben leicht lösen© Selbermachen

    Schlossschrauben leicht lösen

    Sollte es hier etwas zu stark klemmen, kann es notwendig sein, die Schlossschrauben noch einmal leicht zu lösen, damit alles reibungslos ineinander gesteckt werden kann. Da der Tisch nicht starr verleimt ist, sondern in sich beweglich, ist der Einsatz von selbstsichernden Muttern die erste Wahl.
  3. Deckbretter montieren© Selbermachen

    Deckbretter montieren

    Zuletzt werden die Deckbretter des Tischs auf die Unterzüge geschraubt. Damit die Schrauben alle in einer Reihe stehen, hilft eine Richtschnur.

Wo gibt's...?

Schrauben: Spax International | Telefon (0 23 33) 7 99-0

Elektrowerkzeug: DeWalt | Telefon (0 61 26) 21-1

Montagekleber: Henkel KGaA | Tel. (02 11) 7 97-82 72

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren