Nistkasten | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Vogelhaus

Nistkasten

Diese Uhr hat einen Vogel! Unser Nistkasten in Gestalt einer Kuckucksuhr ist schon ein richtiger Blickfang. Und obendrein noch einfach zu bauen.

 
Nistplatz © Chris Lambertsen
Nistplatz

Natürlich ist es dem Vogel eher pipe, wie seine Behausung aussieht. Für den gefiederten Freund sind andere Sachen wichtig. Es versteht sich, dass wir das bei unseren Nistkasten beachtet haben. Mit einer Grundfläche von etwa 14 x 14 cm und einer Innenhöhe von gut 24 cm bietet er den meisten Höhlenbrütern unserer Breitengrade genügend Raum, um seinen Nachwuchs aufzuziehen.

Die größe des Einflugloches entscheidet letztendlich, wer im Frühling einzieht. Wir haben uns für einen Durchmesser von 32 mm entschieden und laden so Kohlmeise und Feldsperling zum Brüten ein. Das Einflugloch ist soweit über dem Boden angebracht, dass Katzen und andere Beutegreifer nicht an den Nachwuchs gelangen können. Das abnehmbare Dach sowie die Rückklappe erleichtern Ihnen nach der Brutsaison den Hausputz.

Dekorative Uhrzeiger

© SelbermachenSie sind im Bastelbedarf für etwa 5 Euro zu bekommen und werden einfach mit einer Holzschraube am Nisthäuschen befestigt. Ein oder zwei Unterlegscheiben verstärken den plastischen Eindruck. Das Zifferblatt wird mit Klarlack mehrfach behandelt.

Wetterfestes Heim

© SelbermachenEin besonderes Schmankerl ist sicher das schindelgedeckte Dach. Solche Holzschindeln findet man im Bastelbedarf, Preis zirka 5 Euro für 100 Stück. Mit etwas Glück lassen sich original Metallgewichte auf einem Flohmarkt finden. Ansonsten sehen echte Tannenzapfen recht zünftig aus, sind allerdings nicht so haltbar.

Sparsam

© SelbermachenAlle Teile für den Hauskorpus lassen sich aus einem zirka 18 mm starken Brett aus Fichtenleimholz mit den Abmessungen von 80 x 40 cm aussägen. Dieses Holz lässt sich gut bearbeiten und bietet von sich aus eine hohe Wetterbeständigkeit. Dennoch ist eine Oberflächenbehandlung notwendig.

  1. Bauteile aufzeichnen© Chris Lambertsen

    Bauteile aufzeichnen

    Die Bauteile für das Häuschen werden auf dem Holz angezeichnet und mit einer Stich- oder Handsäge ausgeschnitten. Der Giebelwinkel beträgt 90 Grad. Der Boden bekommt vier Lüftungslöcher von etwa 5 mm Durchmesser.
  2. Applikationen zusägen© Chris Lambertsen

    Applikationen zusägen

    Das Zusägen der Applikationen erfolgt mit einer Dekupier- oder einfachen Laubsäge.
  3. Einfugloch bohren© Chris Lambertsen

    Einfugloch bohren

    Sind alle Teile für den Giebel fest aufgeleimt, wird das Einflugloch gebohrt. Je nach verwendetem Werkzeug muss das Loch eventuell mit Feile und Schmirgelpapier auf den gewünschten Durchmesser gebracht werden.
  4. Haus verleimen© Chris Lambertsen

    Haus verleimen

    Alle Teile mit einem Holzleim verbinden. Das untere Teil der Rückwand wird nicht verleimt! Es dient nur dazu, die Position des hinteren Giebels zu bestimmen.
  5. Schindel anbringen© Chris Lambertsen

    Schindel anbringen

    Die Lagen der Schindeln werden zunächst ausgemessen und angezeichnet. Das Aufkleben erfolgt danach mit einem Montagekleber, der satt aufgetragen wird.
  6. Bäume anmalen© Chris Lambertsen

    Bäume anmalen

    Das Haus bekommt mit einer Außenlasur Farbe. Für die Applikationen eignen sich normale Bastelfarben. Abschließend werden alle Teile mehrmals mit einem Klarlack behandelt und auf diese Weise wetterfest.
  7. Aufhängung anschrauben© Chris Lambertsen

    Aufhängung anschrauben

    Die Befestigung der Aufhängung und der Reinigungsklappe erfolgt mit rostfreien Schrauben.
  8. Pendel einhaken© Chris Lambertsen

    Pendel einhaken

    Pendel und „Gewichte“ werden eingehakt.
  9. Die Maße© Chris Lambertsen

    Die Maße

    Alle Maße des Vogelhauses. Die Rückwand wird nach dem Aussägen einmal geteilt, und so die separate Reinigungsklappe gewonnen.
  1. Fenster Zeichnung© Tillman Straszburger

    Fenster Zeichnung

    Alle Abbildungen folgenden sind hier im Maßstab 1:2 wiedergegeben. Am einfachsten auf 200 % hochkopieren und auf das Material, Sperrholz von 4 bis 6 mm Stärke, übertragen.
  2. Reh Applikation© Tillman Straszburger

    Reh Applikation

    Reh Applikation
  3. Zifferblatt© Tillman Straszburger

    Zifferblatt

    Zifferblatt-Applikation
  4. Tannen© Tillman Straszburger

    Tannen

    Tannen-Applikation
  5. Kuckucksuhr-Applikation© Tillman Straszburger

    Kuckucksuhr-Applikation

    Einteilige Applikation. Bei der Bemalung sollte man auf grell leuchtende Farben verzichten, um die Vögel nicht abzuschrecken. Maßstab 1:2.
Artikel aus selber machen Ausgabe 02/2012. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren