Die heißesten Grilltrends - Mit Fisch und Fleisch | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Grillen ein Mal anders

Die heißesten Grilltrends - Mit Fisch und Fleisch

Die Grillsaison ist im vollen Gange und überall wird fröhlich gebrutzelt. Doch nur Steaks und Würstchen? Das war gestern! Wir zeigen Ihnen die spannendsten Grilltrends 2015 - mit Fisch und Fleisch. 

 
Grillen ein Mal anders: Die heißesten Grilltrends 2015 © youtube
Grillen ein Mal anders: Die heißesten Grilltrends 2015

Wenn der Grill startbereit ist und das Wetter auch endlich mitspielt, bleibt oft nur noch die Frage zu klären: Was wird auf den Grill geschmissen? Würstchen oder Puten- und Nackensteaks sind Evergreens, die oft den Weg auf den Rost finden. Oft in Verbindung mit diversen Salaten und Soßen.

Doch auf Dauer sind die Klassiker dann doch etwas eintönig. Dem Grillmeister von heute dürstet es nach Abwechslung und neuen Geschmackserlebnissen. Deshalb haben wir für Sie die heißesten Grilltrends 2015 zusammengetragen.

"Plank Grilling" - Fisch und zartes Gemüse von der Holzplanke

Es muss nicht immer (nur) Fleisch sein. Fisch in den unterschiedlichsten Formen ist vom Grill ebenso schmackhaft. Besonders in den USA und in Kanada erfreut sich das "Plank Grilling" – Grillen auf einer Holzplanke - sehr hoher Beliebtheit.

Beim "Plank Grilling" kommt der Fisch - am bestens eignet sich Lachs – auf eine zuvor im Wasserbad eingeweichte Holzplanke und so auf den Grill. Durch die Hitze lösen sich die Aromastoffe im Holz, ziehen in das Grillgut ein und geben ihm einen unverkennbaren Geschmack.

Da der Fisch durch die Holzplanke keinen direkten Kontakt zur Hitzequelle hat, ist die Gefahr, dass der Fisch verbrennt, geringer. Außerdem wird er schonend gegart und bleibt so schön saftig und zart.

Aber Vorsicht: Nicht jedes Holz eignet sich zum "Plank Grilling". Denn: Die Harze vieler Bäume setzen beim Verbrennen unerwünschte Bitterstoffe frei. Aus diesem Grund ist der Großteil der rund einen Zentimeter dicken Grill-Planken aus der Rotzeder.

Im Fachhandel werden zwar Erle, Zeder oder Hickory angeboten, aber nur die Rotzeder gibt die passende Menge ätherischer Öle ab, um dem Fisch einen ausgewogenen Geschmack zu verleihen.

Profi-Tipp: Um der Planke mehr Aroma zu geben, fügen Sie beim Einweichen etwas Weißwein oder Zitronensaft hinzu. Viele Kenner schwören auch auf Whiskey oder Gin.

Für den perfekten Rauchgeschmack brauchen Sie einen Grill mit Deckel. Ein Kugelgrill mit indirekter Zone oder ein Elektrogrill eignet sich sehr gut. Je nach Größe und Gewicht ist der Lachs nach rund 25 Minuten fertig:

"Bacon Bomb" aus dem Smoker

Alle Fleischliebhaber sollten sich eine "Bacon Bomb" aus dem Smoker auf jeden Fall nicht entgehen lassen. Dafür brauchen Sie zunächst eine Menge Bacon, Hackfleisch, Gewürze und etwas Käse für den extra Kick. Die weitere Füllung und die Würzmischung können Sie nach Belieben variieren.

Dieses deftige Rezept aus den USA nimmt zwar einige Zeit (sowohl Vorbereitungs- als aus Grill-Zeit) in Anspruch, doch das Ergebnis rechtfertig den Aufwand garantiert! Das extra Raucharoma bekommen Sie wenn die "Bacon Bomb" für einige Stunden in den Smoker kommt.

Achtung: Die "Bacon Bomb" wird indirekt gegrillt. Wenn der Bacon direkten Kontakt mit der Hitzequelle hat, verbrennt die Unterseite sehr schnell!

Und so geht's:

Allroundtalent "Dutch Oven"

Ein weiterer Trend, der auch hierzulande schwer im Kommen ist: Grillen mit einem "Dutch Oven".

Dabei handelt es sich um einen schweren gusseisernen Topf mit Deckel. Dieser wird über offenes Feuer gestellt oder direkt in die Glut. Befeuert wird er mit Holzkohle. Am besten mit Holzkohlebriketts denn diese haben eine gleichmäßigere Hitzeverteilung und berennen länger.

Dadurch, dass der "Dutch Oven" geschlossen ist, kann er sowohl mit Unter- als auch Oberhitze betrieben werden. Die dicken Wände verteilen die Hitze gleichmäßig und speichern diese sehr gut.

Wichtig beim mobilen Ofen ist der Deckel. Ein hochgezogener Rand verhindert, dass die Glut herunterfällt. Achten Sie auch darauf, dass der Deckel gut schließt. Denn: Entweicht Wasserdampf können ihre Speisen sehr schnell trocken werden.

Mit dem "Dutch Oven" können Sie braten, rösten, schmoren, sogar backen oder eine Suppe kochen, wie dieses Video verdeutlicht:

Oder ein Hähnchengericht wie das folgende ist typisch für den "Dutch Oven":

Noch ein Surf-Tipp zum Abschluss: feuer-topf.de beschäftigt sich ausschließlich nur mit dem "Dutch Oven".

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren