Ohne Rauch Grillen – Die 3 besten tragbaren Grills ohne Qualm | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Rauchfreie Tischgrills im Vergleich

Ohne Rauch Grillen – Die 3 besten tragbaren Grills ohne Qualm

Auf dem Balkon grillen ist grundsätzlich erlaubt in Deutschland. Wenn sich der Nachbar aber durch starken Rauch und Qualm belästigt fühlt, ist es schnell wieder vorbei mit der Grill-Party. Abhilfe schaffen rauchfreie Grills. Wir stellen Ihnen drei Modelle vor.

 
Ohne Rauch Grillen: Die drei besten Tragbaren Grills © x. x.
Ohne Rauch Grillen: Die drei besten Tragbaren Grills

Wenn Sie auf dem Balkon grillen möchten, aber nicht auf den typischen Rauchgeschmack eines Holzkohle-Grills verzichten wollen, dann sollten Sie zu einem rauchfreien Grill greifen.

Diese geschlossenen Systeme sind innerhalb kürzester Zeit einsatzbereit und die Rauchentwicklung ist fast gleich null. Wir stellen Ihnen hier die drei besten Modelle vor.

Großer Vorteil aller drei Modelle ist außerdem ihre Mobilität und Netzunabhängigkeit. So können sie überallhin mitgenommen werden.

Der "Cobb Grill": Der überall Grill

Der älteste tragbare und rauchfreie Grill: Der "Premier Gas Grill" von Cobb

Einer der ersten tragbaren Grills überhaupt ist der "Cobb Grill"“: Seit 1950 handlich, rauchfrei und ohne die Gefahr einer Stichflamme.

Heute gibt es ein Kohle- und Gas-Modell. Mit einer Einweg-Kartusche läuft er etwa drei Stunden. Der kleine handliche Grill ist perfekt für Picknick, Boot oder Camping oder als Geschenk.

Zubehör gibt es allerlei: Von der Tragetasche über Grillbesteck bis hin zu Pfannen-, Back- und Wok-Einsätze.

Übrigens: Der Cobb hat eine lange Geschichte. Das erste Gerät kam 1950 auf den Markt – entwickelt als Alternative zum offenen Feuer und zur gefahrlosen Essenszubereitung – der Grill wird außen nicht heiß – in Südafrika.

Tipp: Die XXL-Version für die größere Grillparty brät gleichzeitig Fleisch für bis zu acht Personen.

Der "Premier Gas Grill" von Cobb ist mit 225 Euro aber allerdings preislich sehr weit oben angesetzt.

Der Lotusgrill: Beliebter All-Rounder

Grillen ohne Rauch, das versprechen auch die Erfinder des "Lotusgrills"

Grillen ohne Rauch, das versprechen auch die Erfinder des "Lotusgrills". Der wohl derzeit beliebteste tragbare Grill ist mit allerlei Technik ausgerüstet: Im Innern der schicken Grillschale versorgt ein batteriebetriebener Lüfter Kohle oder Briketts in einem geschlossenen Behälter mit Frischluft.

So soll der Grill ohne Funkenflug innerhalb von drei bis vier Minuten einsatzbereit sein. Mit einem Regler lässt sich die Temperatur passend zum Grillgut einstellen. Sogar Grillpausen sollen durch die schnelle Anheizzeit problemlos möglich sein.

Mit seinem speziellen Aufbau kann kein Fett in die Kohle tropfen, also entsteht auch kein Rauch. Ob Balkon oder Campingplatz – der "Lotusgrill" ist ideal, um dort zugrillen, wo Qualm unerwünscht ist.

Der "Lotusgrill" ist in der Standardversion für 159 Euro erhältlich. Für Größere Runden kann man auch zur XL Version für 249 Euro greifen

Der GRILL & CHILL Holzkohlegrill

Der GRILL & CHILL rauchfreie Tischgrill.

Nach dem gleichen Prinzip wie der Lotusgrill funktioniert auch der GRILL & CHILL Holzkohlegrill. Auch er ist durch den eingebauten Ventilator innerhalb von vier Minuten einsatzbereit. Der Ventilator ist batteriebetrieben (4x 1,5 Volt AA Batterien) und somit netzunabhängig.

Die Holzkohlekartusche besteht aus einem feinmaschigen Drahtnetz, das keinen Funkenflug zulässt. Außerdem kann durch den Kartuschendeckel kein Fett auf die glühenden Kohlen tropfen – so werden giftige Dämpfe und Schadstoffe vermieden.

Mit dem GRILL & CHILL kann auf dem Tisch gegrillt werden, da er so konstruiert ist, dass das Aussengehäuse während des Grillvorgangs nicht hieß wird. Selbst wenn der Grill umkippen würde, können keine glühenden Kohlen herausfallen, da die Brennkammer durch zwei Klemmverschlüsse gesichert ist.

Mit guten 110 Euro ist der GRILL & CHILL das preisgünstigste Modell des rauchfreien Grill-Trios.

Fotos: 
x
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren