Herbstgarten

Blumenzwiebeln pflanzen: So wird der nächste Frühling bunt

Damit der Frühling bunt wird, pflanzen Sie im Herbst Blumenzwiebeln in die Erde. Sie können dabei viel dafür tun, dass die Zwiebelblumen garantiert jedes Jahr wiederkommen. Hier erfahren Sie, was Sie über Blumenzwiebeln wissen müssen.

 
Blumenzwiebeln pflanzen © IZB
Für Blütenpracht im Frühjahr sollten Sie im Herbst Blumenzwiebeln pflanzen

Das Wetter ist trübe, doch die Blumenzwiebeln, die jetzt in den Boden kommen, versprechen einen blühenden Garten. Leider ist die Blüte oft nur im ersten Jahr eine Pracht. Im zweiten Jahr ist sie noch zufriedenstellend, doch sie lässt nach und bleibt schließlich ganz aus, wenn man die Zwiebeln sich selbst überlässt.

Was Blumenzwiebeln mögen

Entsprechend ihrer Herkunft sind Zwiebelblumen an Standorte mit Trockenzeiten angepasst. Sie treiben in feuchten Wintern aus und blühen, danach ziehen die Nährstoffe aus dem Laub in die fleischige Zwiebel und werden dort für die nächste Blüte gespeichert. Das Laub zieht ein, die Zwiebel übersteht die sommerliche Trockenheit unbeschadet. Auf Dauerfeuchtigkeit ist sie jedoch schlecht vorbereitet: Sie fault.

Blumenzwiebeln im Staudenbeet

Zwiebelblumen im Staudenbeet sehen schön aus, haben es jedoch schwer, denn Stauden und Sommerblumen brauchen gleichmäßige Feuchtigkeit und werden während der Saison regelmäßig gegossen, die Blumenzwiebeln jedoch brauchen ihre Trockenzeit. Vor allem in schweren Böden, die Feuchtigkeit lange halten, verschwinden sie nach dem ersten Jahr einfach.

Besonders gefährdet sind dabei schöne Zuchtformen. Diese Zwiebelblumen sollten nach der Blüte ausgegraben und trocken übersommert werden, sobald das Laub welk ist.

Blumenzwiebeln: Wild- oder Zuchtsorten?

Wilde Sorten sind weniger empfindlich gegen unsere Klimaverhältnisse. Schneeglöckchen, Goldlauch, Krokus, Winterling, Schneestolz, Hasenglöckchen, Blausternchen und wilde Narzissen lieben leicht feuchte, humusreiche und gut wasserdurchlässige Böden im Halbschatten. Sonniger mögen es Traubenhyazinthen und die meisten Wildtulpen.

Aber auch unter den Zuchtsorten gibt es besonders langlebige, zum Beispiel die Triumphtulpe „Princess Irene“, die Darwin-Hybride „Pink Impression“, die lilienblütige Tulpe „Ballerina“ und die Viridiflora-Tulpe „Artist“. Bei Narzissen haben sich die Sorten „Manly“, „Golden Harvest“, „White Lion“, „Little Witch“, „Gigantic Star“ und „Ice Follies“ als besonders zuverlässig blühend erwiesen.

Zwiebelblumen kaufen: Darauf sollten Sie achten

Nur große, feste und unbeschädigte Zwiebeln bringen gute Pflanzen hervor. Eine grüne Spitze schadet nicht, aber ein Stängel darf noch nicht sichtbar sein. Verschrumpelte, weiche oder gehäutete Zwiebeln lohnen das Geld nicht, das sie kosten.

Auch Zwiebeln, die länger in warmen Verkaufsräumen gelegen haben, können geschwächt sein. Märzenbecher, Bärlauch und Hundszahn sollten zudem (auch bei der Übersommerung) in feuchtes Material eingebettet sein. Die Qualität einer Blumenzwiebel erkennt man an gesunder, vollständiger Zwiebelhaut, einem zur Größe passenden Gewicht und einer festen Basis ohne Wurzelwachstum.

Blumenzwiebeln richtig pflanzen

Zwiebeln brauchen durchlässige Böden. Verbessern Sie schwere, undurchlässige Böden vor dem Pflanzen mit Sand und gut verrottetem Stalldünger. Das Planzloch sollte etwa doppelt so tief sein wie die Zwiebel breit ist (Angaben auf der Packung beachten). In schweren und feuchten Böden weniger tief pflanzen und Sand ins Pflanzloch füllen. Die Zwiebel mit der Wurzelseite nach unten einsetzen; dabei etwas hin- und herdrehen, damit sie viel Erdkontakt bekommt.

Den Aushub mit Sand und verrottetem Kompost verbessern und einfüllen. Die Pflanzstelle sollte bei trockenem Wetter etwas gewässert werden. Markieren Sie die Pflanzstelle, damit Sie die Zwiebeln später wiederfinden.

Blumenzwiebeln im Topf pflanzen

Zuerst eine Dränageschicht einfüllen, dann schichtweise die Erde. Markieren Sie die Plätze der großen Zwiebeln mit Stäben, damit die kleinen Zwiebeln der nächsten Schicht nicht direkt darüber liegen.

Zum Weiterlesen: Hier erfahren Sie, zu welcher Jahreszeit welche Blumen in den Pflanzkübel kommen.

Illustrationen: Straszburger

Tags: 
Mehr zum Thema