ABUS Smartvest Alarmanlage im Test | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Alarmanlagen-Test

Im Lesertest: ABUS Smartvest-Alarmanlage

Vier Wochen lang konnten sieben selber machen-Leser die neue Alarmanlage Smartvest von ABUS auf Herz und Nieren testen.

 
Funk-Alarmanlage Smartvest von ABUS im Test © Robert Anders

Zahlreiche Leser haben sich als Testkandidaten für die neue DIY-Funk-Alarmanlage von ABUS beworben. Acht ausgeloste Teilnehmer aus ganz Deutschland haben anschließend für einen Zeitraum von vier Wochen eine umfangreiche Grundausstattung des Alarmsystems (siehe rechts) zur Verfügung gestellt bekommen. Neben der Installation der Komponenten und der Software mussten Funktionstests durchgeführt und Szenarien beurteilt werden. Der Hersteller ABUS hat mit seiner ersten DIY-Alarmanlage offenbar ins Schwarze getroffen, wie die Testresultate zeigen. Von den Funktionen und der Zuverlässigkeit waren die Lesertester überzeugt. Die wenigen noch vorhandenen Kinderkrankheiten werden zeitnah durch ein Software-Update beseitigt: Man braucht etwa für die Kamerainstallation per WLAN noch zwei Apps.

Die Anlage: Unsere Tester haben die Funk-Alarmanlage Smartvest von ABUS getestet. Das Paket umfasst eine Außensirene, eine Außenkamera, eine bewegliche Innenkamera, sechs Tür-/Fensterkontakte, eine Funkfernbedienung, eine Funksteckdose und einen Bewegungsmelder.
 

 

Das sagen unsere Lesertester

Wir haben sieben Leser zu ihren Erfahrungen mit der Smartvest Alarmanlage befragt. Unsere Tester waren insgesamt sehr zufrieden mit der Anlage, was zur Gesamtwertung „sehr gut“ führte. Hier können Sie einige Anmerkungen der Tester lesen.

 

»Durchdachtes System«

"Wolfgang Edlinger, Eching: »Ich halte die Anlage für eine sehr gute Sache. Der Haupteffekt ist meines Erachtens, dass an einen Einbrecher vermittelt wird, dass hier ohne Risiko nichts zu holen ist.«
Gesamtnote: 1

 

»Einfache Konfiguration«

  ​
 Peter Fritzek, Fürstenfeldbruck: Leichte Installation, Internetverbindung zur Anlage funktioniert nicht immer zuverlässig.
​Gesamtnote: 2,5 

 

»Plug and Play«


Olaf Jerusel, Castrop-Rauxel: Die Alarmanlag ist richtig smart. Kein Fehlalarm in vier Wochen. Bildqualität der Innenkamera bei Dämmerung könnte besser sein. 
Gesamtnote: 1

 

»Für jedermann«

Robert Anders, Ortenburg: Sehr gute und einfache Anlage. Leider ist eine zweite App für die Kamera notwendig, Stromanschluss für die Sirene wäre gut.
Gesamtnote: 1

 

»Sehr intuitiv« 


Guido Beutler, Woltersdorf: Sehr einfach zu montieren, einzulernen und zu bedienen. Die (Kamera-) App sollte noch stabiler funktionieren. 
Gesamtnote: 1

 

Die Testergebnisse:

 

 

  Fazit: Insgesamt „sehr gut“

Die Bewertungen der Tester sprechen für sich: Viermal „sehr gut“, zweimal „gut“, einmal wurde „befriedigend“ (2,5) vergeben. Im Durchschnitt eine „sehr gut“- Wertung (1,42) für die DIY-Funk-Alarmanlage Smartvest. Besonders gelobt werden die einfache Installation und die vielen Möglichkeiten, um individuelle Funktionen zu programmieren. Etwas umständlich fanden einige Tester die zweite App für die Kamera-Installation. Der Alarm durch Licht, Sirene und Handy-Benachrichtigung hat bei allen zuverlässig funktioniert. 

Weitere Informationen zur DIY-Funk-Alarmanlage Smartvest von ABUS finden Sie hier

Tags: 
Das könnte Sie auch interessieren