Wickelkommode selber bauen

2-in-1 Wickeltisch

Als platzsparendes Wandregal schafft die Konstruktion im Kinderzimmer zusätzlichen Stauraum für Puder, Pampers & Co. 

 
Wickelkommode selber bauen © Bosch
Wickelkommode selber gebaut

Dank Bauplan, ist die schöne Wickelkommode in wenigen Stunden gebaut. Anschließend verpassen Sie der Kommode einen farbenfrohen Anstrich. Ein Bauplan dient als Vorlage. Einfach herunterladen und loslegen!

Bauplan Wickeltisch zum Download

1. Leimholzplatten gemäß Bauplan zusägen

Zunächst die Grundplatte für die Ablagefläche, auf der später gewickelt wird, und dann die Rückseite des Regals (A.1), das an der Wand angebracht wird und das als Halterung für die Wickefläche dient. Auf die Außenkanten der zugesägten Wickeltischfläche die Markierungen für die acht Dübel gemäß Bauplan übertragen (je zwei pro Seite). Die Dübellöcher zuerst mit einem dünnen Holzbohrer vorbohren und danach mit dem 8-mm-Holzbohrer nachbohren (jeweils mit Tiefenbegrenzer arbeiten). Für die Seitenteile der Ablagefläche (B.2) die benötigten Maße auf das Leimholz übertragen. Für eine schöne Optik die Seiten vorne abrunden. Dazu die Rundung vor dem Sägen mit einer Kreisschablone anzeichnen.

2. Vorder-, Rück- und Seitenteile der Ablagefläche mit Akku-Stichsäge zusägen

Damit sich die Dübel für die Fixierung von den Seitenteilen (B.2 und B.3) mit der Ablagefläche an gleicher Stelle befinden, die bereits gebohrten Löcher mit einem Dübelmarkierer versehen und deren Position auf die Seitenteile übertragen. Diese Markierungen analog zu Schritt 1 bohren. Alle fünf Elemente mit Dübeln und Holzleim miteinander verbinden und zusätzlich mit den längeren Holzschrauben an den im Bauplan markierten Stellen von außen verschrauben. Alle weiteren Elemente des Regalkastens (A.2 bis A.6) zuschneiden.

3. Außenseiten des Regals (A.2 und A.5) mit der Rückseite verschrauben

Die inneren Regalbretter gemäß Bauplan anordnen und mit dem Rahmen und der Rückseite verschrauben. Die Außenseiten des Regals und der Ablagefläche mit dem Farbsprühsystem lackieren. Auf die Lackierung des Innenbereichs können Sie verzichten. Wichtiger Hinweis: Generell immer mit unschädlichem Lack (EN 71-3) arbeiten, der auch für Kinderspielzeug geeignet ist.

4. Klavierband befestigen

Für den platzsparenden Klappmechanismus das Klavierband zwischen Unter- und Rückteil (also der Wickelfläche und dem Regal) mit den kurzen Holzschrauben festschrauben.

5. Ablagefläche mit Sturmhaken befestigen

Jeweils zwei Sturmhaken an der Oberseite des Regals und die dazugehörigen Ösen an der Vorderseite der Wickelfläche anbringen, um die hochgeklappte Ablagefläche fest zu fixieren. Im ausgeklappten Zustand kann das Lieblingskuscheltier am Sturmhaken baumeln.

6. Wolke malen und aussägen

Umriss einer Wolke auf die MDF-Platte malen, aussägen und mit dem Farbsprühsystem lackieren. Darauf achten, dass die Wolke größer als die Grundfläche des Wickeltischs ist, damit sie einen Rahmen um den Wickeltisch bildet. Wolke auf der gewünschten Höhe an der Wand mit zwei Dübeln und Schrauben befestigen. Jeweils eine Ringschraube in die Seitenteile der Ablagefläche schrauben. Dazu mit einem dünnen Bohrer (1–2 mm) das Loch vorbohren und die Schraube mit der Hand fest eindrehen. Das Kunstfaserseil halbieren, durch die Ösen ziehen und mithilfe von Nadel und Takelgarn fest vernähen.

7. Wickeltisch an der Wand befestigen

Regal mit dem Wickeltisch an der Wand anbringen, idealerweise mit fünf regelmäßig gesetzten Dübeln und Schrauben, die Sie durch die Wolke hindurch befestigen. Links und rechts neben dem Regal im oberen Bereich jeweils zwei Ringschrauben durch die Wolke an der Wand befestigen. Enden des Kunstfaserseils von den Seitenteilen durch die Ösen an der Wolke führen und mit Takelgarn vernähen. Seil so zuschneiden, dass sich im ausgeklappten Zustand ein rechter Winkel der Ablagefläche zum Regal ergibt.

Schon gewusst? Viele weitere DIYs finden Sie auch auf unserer Pinterest-Seite.

Mehr zum Thema