Schreibtische neu kombiniert | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Bürotisch

Schreibtische neu kombiniert

Wer zu Hause arbeitet, hat individuelle Ansprüche an seinen Schreibtisch. Und da es das perfekte Modell meist nicht gibt, zeigen wir eine Mischung aus Selbermachen, Kaufen und Aufmöbeln.

 
Schreibtisch mit Glasplatte © Selbermachen
Schreibtisch mit Glasplatte

Viel Stauraum und eine geordnete Übersicht spielen bei dieser Variante die Hauptrolle. Da sind die Tischbeine mit viel Abstellfläche eine gute Basis. Die Böden lassen sich versetzt herausnehmen, sodass verschieden große Bücher untergebracht werden können.

Der Aufsatz mit doppeltem Boden bietet auf der großen Glasplatte uneingeschränktes Arbeiten am Laptop, denn Terminkalender, Stifte, Lineal, Zeitschriften und kleine Utensilien fürs Büro verschwinden auf der Ablage darunter. Ein Arbeitsplatz für Ästheten.

Schreibtisch mit Glasplatte

  1. Schreibtisch mit Glasplatte: die Maße© Selbermachen

    Schreibtisch mit Glasplatte: die Maße

    Die aufgesetzte Leiste auf der äußeren Stirnseite der umlaufenden Kante. Auf dem Falz liegt fest eingebettet die Glasplatte.
  2. Grundplatte vorbohren© Selbermachen

    Grundplatte vorbohren

    Vorbohren der Grundplatte, an der die umlaufenden Seiten verschraubt werden. Um ein Aufspalten der MDF-Platte zu verhindern, 5 cm vom Rand entfernt bohren.
  3. Leisten verleimen© Selbermachen

    Leisten verleimen

    Die 1 cm breiten Leisten außen bündig auf den Stirnseiten der MDF-Kanten verleimen und mit Zwingen fixieren.
  4. Kanten brechen© Selbermachen

    Kanten brechen

    Mit Schleifpapier die Kanten brechen (120er Körnung) und die Stirnseiten ausschleifen.
  5. Kanten versiegeln© Selbermachen

    Kanten versiegeln

    Unebenheiten verspachteln und die Kanten mit Spachtelmasse versiegeln. Danach alles plan schleifen.
  6. Tischplatte lackieren© Selbermachen

    Tischplatte lackieren

    Die Tischplatte lackieren. Die Kanten mit dem Pinsel, die Flächen mit einer Rolle.

Robust und standfest ist dieses Untergestell mit Beinen aus Leimbindern. Drei Querbalken unterstützen noch die Solidität. Auch die Tischplatte aus Edelstahl, die einen glänzenden Kontrast zu dem Holz bildet, kann einiges vertragen.

Vor allem ist sie bestens geeignet, wenn an dem Tisch künstlerisch gearbeitet und mit Farben sowie Wasser hantiert wird.

Sollte mal ein Pinselstrich danebengehen, wird er mit dem Tuch weggewischt, ohne dass Flecken entstehen. Für Tätigkeiten aller Art, bei denen eine absolut glatte Oberfläche sowie plane Kanten wichtig sind, bietet dieser Schreibtisch die Voraussetzung.

Bauanleitung Tischgestell

  1. Tischgestell: die Maße© Selbermachen

    Tischgestell: die Maße

    Vorgabe für diesen Unterbau ist die gekaufte Edelstahlplatte. Die Beine aus Leimbindern und die Balken für die Querstreben im Fachhandel zuschneiden lassen.
  2. Leimbinder anfasen© Selbermachen

    Leimbinder anfasen

    Leimbinder für das Tischgestell mit 80er Schleifpapier anfasen.
  3. Dübellöcher bohren© Selbermachen

    Dübellöcher bohren

    Markieren Sie, wo die Querstreben angebracht werden sollen. Mit einem 8er-Bohrer zwei Löcher für die Dübel bohren.
  4. Dübelmarkierung übernehmen© Selbermachen

    Dübelmarkierung übernehmen

    In die vorgebohrten Löcher Dübelmarker setzen. Den Querbalken aufsetzen, um die Dübelmarkierung zu übernehmen. Dann die Löcher in die Querbalken bohren.
  5. Balken aufsetzen© Selbermachen

    Balken aufsetzen

    Sind die Dübel gesetzt, die Stirnseite des Balkens mit Holzleim versehen und aufstecken.
  6. Sackloch bohren© Selbermachen

    Sackloch bohren

    Mit einem Forstnerbohrer, 15 mm Ø, ein Sackloch bohren, etwa 3 cm tief, und dann mit einer Schraube (6 x 160 mm) das Tischbein mit dem Querbalken verbinden.
  7. Sacklöcher verschließen© Selbermachen

    Sacklöcher verschließen

    Mit Konusplättchen (sind in ver schiedenen Holzarten und Durchmessern erhältlich) werden die Sacklöcher verschlossen.
  8. Löcher bohren© Selbermachen

    Löcher bohren

    Montageplatten aus MDF, 14 x 14 cm, dienen als Verbindung zwischen Tischgestell und Edelstahlplatte. Mit einem 6-mm-Holzbohrer zwei Löcher bohren und senken. Auf den umlaufenden markierten Rand 4-mm-Löcher bohren und von der Rückseite senken. Evtl. anfasen.
  9. Montageplatten aufschrauben© Selbermachen

    Montageplatten aufschrauben

    Montageplatten auf die Beine schrauben.
  10. Tischgestell beizen© Selbermachen

    Tischgestell beizen

    Tischgestell in gewünschtem Farbton beizen. Dabei unbedingt Handschuhe tragen!
  11. Edelstahlplatte verschrauben© Selbermachen

    Edelstahlplatte verschrauben

    Edelstahlplatte und Tischgestell mit flexiblem Bithalter (siehe Serviceleiste) verschrauben.
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren