Anzeige
Haushaltshelfer

Die 5 wichtigsten Haushaltsgeräte – darauf lässt sich kaum verzichten

Im Jahr 1977 sang Johanna von Koczian „Das bisschen Haushalt…sagt mein Mann“ und beschrieb damit auf ironische Art und Weise das tägliche Brot vieler Hausfrauen. Hintergrund war, dass in den 1960er und 70er Jahren viele Hausarbeiten nicht so bequem erledigt werden konnten wie das heute dank einiger technischer Finessen und Innovationen möglich ist. Die Technik ist heute allgegenwärtig. Das spart viel Zeit und Kraft. 

Die 5 wichtigsten Haushaltsgeräte – darauf lässt sich kaum verzichten © Waldkunst (CC0-Lizenz) / pixabay.com; @ DasWortgewand (CC0-Lizenz) / pixabay.com
Kühlschrank und Waschmaschine - Zwei unerlässliche Alltagshelfer

Die Wäsche wird in der Waschmaschine gewaschen, der Geschirrspüler reinigt Teller und Gläser, Staubsaugen ist mit dem Staubsauger schnell erledigt. Wer einmal die Vorzüge der einzelnen Geräte schätzen gelernt hat, möchte nicht mehr darauf verzichten. Im Folgenden ein Loblied auf die Haushaltsgeräte, auf die es tatsächlich ankommt.
 

  1. Der Kühlschrank

Was wäre eine Küche ohne Kühlschrank? Die Familien hätten ein riesiges Problem, denn viele wertvolle Lebensmittel müssen gekühlt werden und sind leicht verderblich. Gerade Fleisch und Fisch, aber auch Obst, Gemüse und Milchprodukte bleiben in der Kühlung länger frisch. Früher war die Vorratshaltung dieser empfindlichen Lebensmittel viel mühsamer, somit hat sich durch den Kühlschrank die Lebensqualität der Menschen erheblich verbessert. Heute sind Kühlschränke in vielen Größen, Formen und Farben im Fachhandel erhältlich.
Beim Kauf eines Kühlschranks gilt es, vor allem auf die Energieeffizienzklasse zu achten. Ideal sind Geräte der Klasse A+ bis A+++. Diese sparen Ressourcen, aber auch Stromkosten. Hauptsächlich sind Kühlschränke als Einbaugeräte oder als freistehende Geräte zu haben. Oft gibt es auch Geräte mit einer Kühl-Tiefkühl-Kombination. Bei der Auswahl ist zwar das Budget entscheidend, aber auch das Fassungsvermögen, abhängig von der Anzahl der Personen im Haushalt. Kühlschränke sind oft mit einigen technischen Finessen ausgestattet, etwa mit LED-Display, O°-Fach, Abtau-Hilfe etc. Für die bessere Orientierung und Ordnung helfen unterschiedliche Fächer für Gemüse und Obst, Flaschen, sowie Ablagefächer.
 

  1. Die Waschmaschine

Es ist kaum vorstellbar, aber früher musste die Wäsche mühsam am Fluss oder später im Waschzuber geschrubbt werden. Dank Waschmaschine ist das Wäschewaschen kinderleicht und kann nebenher erledigt werden. Einfach die Wäsche in die Maschine geben, die richtigen Knöpfe drücken, das richtige Programm auswählen, und es kann losgehen. Waschmaschinen gibt es in zahlreichen Varianten, als Top- oder Frontlader, für Familien mit großem Fassungsvermögen, für Singles, dazu kommen unzählige Programme, z.B.

  • Wolle
  • Feinwäsche
  • Kochwäsche
  • Jeans
  • Express

Ein weiterer Faktor beim Kauf ist auch die Energieeffizienz und der Verbrauch von Strom und Wasser. Hier bietet die Energieeffizienzklasse von A – G eine gute Orientierung.

  1. Der Geschirrspüler

In der Küche warten ein Berg von Besteck, Schüsseln, Tellern, Gläsern und Tassen. Wohl dem, der nun über eine Geschirrspülmaschine verfügt und das schmutzige Geschirr einfach in die Maschine einräumen kann und nicht von Hand spülen muss. Beliebt ist da Gerät nicht nur in privaten Haushalten, sondern auch in Einrichtungen wie Kindergärten oder auch am Arbeitsplatz. Bei Geschirrspülern unterscheiden Experten in

  • Standgeräte
  • Vollintegrierte Geräte
  • Teilintegrierte Geräte.

Erstere können freistehen, vollintegrierte Geräte gehören zur Ausstattung einer Einbauküche, teilintegrierte Geräte sind ebenfalls Teil der Einbauküche, die Bedienzeile ist jedoch im Möbelteil sichtbar. Auch bei Spülmaschinen kommt es auf den sparsamen Verbrauch von Wasser und Strom an. Wichtig beim Kauf ist, dass das Gerät über die wichtigsten Funktionen wie Schnellprogramm, Intensivprogramm und Sparprogramm bzw. Mindesttemperaturen von 30, 45 oder 65 Grad Celsius. Es gibt außerdem Geschirrspüler in Normalgröße sowie „halbe“ Geräte für Singles. Oft sind auch Extras wie die Anzeige der Restlaufzeit, die Wahl der Startzeit und Automatik-Programm verfügbar.
 

  1. Der Staubsauger

In einem Haushalt mit Haustieren oder in Familien mit Kindern kommt niemand ohne Staubsauger aus. Staubsauger helfen dabei, die Wohnung von Verschmutzungen zu befreien, schützen aber auch vor Allergien. Auch beim Staubsauger hat sich technisch viel getan. Und so werden unter anderem Geräte angeboten, die kabellos arbeiten. Zu nennen sind hier Bodenstaubsauger, Nasssauger, Handstaubsauger, Tischsauger und Staubsaugerroboter. Tischsauger und Handsauger können für kleinere Verschmutzungen auf kleiner Fläche genutzt werden. Klassische Bodenstaubsauger verfügen über Rollen, verschiedene Düsen für Parkett, Fliesen, Steinböden oder Teppich und sind mit oder ohne Beutel zum Wechseln zu haben. Staubsaugerroboter sind Vorboten der Zukunft. Sie sind programmierbar und erledigen das Staubsaugen selbständig. Nasssauger sind für Garagen, Kellerräume und zum Beseitigen von Flüssigkeiten geeignet. Staubsauger gibt es ebenso in unterschiedlichen Preisklassen und unterschiedlichen Designs und Größen.  
 

  1. Elektroherd und Backofen

Entspanntes und sicheres Kochen, Braten und Backen ist heute fast keine Kunst mehr. Dank moderner Elektroherde oft in Kombination mit einem Backofen ist es ein Kinderspiel, die leckersten Gerichte zu zaubern. Ein Herd, so die Besonderheit, verfügt über eine Spannung von 400 Volt, daher ist ein spezieller Anschluss nötig. Zudem ist der Anschluss Sache eines Fachmanns. Es gibt im Grunde drei Arten von Herden. Der klassische Elektroherd verfügt über Kochplatten aus Stahl oder Eisen. Moderner sind dagegen Herde mit Ceran-Kochfeld. Aktuelle Geräte verfügen über ein Induktions-Kochfeld. Diese arbeiten besonders energieeffizient und können mit modernen Touchscreens bedient werden. Als Alternative stehen auch Gasherde bereit, diese sind vor allem in der Profi-Gastronomie beliebt. Welche Variante gewählt wird, ist abhängig von individuellen Vorlieben, aber auch vom Preis.

 

Fazit

Auch wenn Staubsauger, Kühlschrank, Elektroherd, Waschmaschine und Geschirrspüler zu den wichtigsten Geräten im Haushalt gehören, bieten auch Geräte wie Kaffeemaschine, Trockner, Tiefkühltruhe, Mixer, Mikrowelle, Dampfreiniger oder Wasserkocher viele Vorzüge mit. Ohne die Top Fünf jedoch wäre die Hausarbeit um einiges mühsamer, zeitraubender. Mit den modernen Geräten lässt sich Hausarbeit effizienter und oft nebenbei erledigen. Heute sind die Geräte so ausgestattet und konstruiert, dass sie Ressourcen wie Strom und Wasser sparsam verbrauchen und mit speziellen Programmen individuell und schonend arbeiten.

 

Fotos: 
Abbildung 1: @ Waldkunst (CC0-Lizenz) / pixabay.com Abbildung 2: @ DasWortgewand (CC0-Lizenz) / pixabay.com
Das könnte Sie auch interessieren