Ein Malregal für kleine Künstler - Meisterwerke von der Rolle

Zeichen-Möbel für das Kinderzimmer

Ein Malregal für kleine Künstler - Meisterwerke von der Rolle

Ein Platz zum Malen und Zeichnen, ein Regal mit viel Raum für die Bücher und das Spielzeug – das geht nur mit unserem Malregal. So hat Ihr Kind endlosen Spaß am Zeichnen. Denn: Die fertigen Bilder werden einfach unten herausgezogen und abgerissen. Und obendrauf sorgt das Regal für Ordnung im Kinderzimmer.

 
Zeichen-Möbel für das Kinderzimmer: Ein Malregal für kleine Künstler © Selbermachen Media
Zeichen-Möbel für das Kinderzimmer: Ein Malregal für kleine Künstler

Ein Malregal, das ist doch sicher wieder eine Wortschöpfung der Selbermacher, werden Sie denken. Und Sie haben recht, wo sonst sieht man Möbel, die so unkonventionell verschiedenste Funktionen vereinen? Und die bekommen dann mit­unter etwas eigentümliche Namen.

Das alles interessiert Karlotta überhaupt nicht. Sie findet einfach toll, dass sie hier so viel malen kann, wie sie möchte. Dass es dazu noch ein Regal für ihre Bücher gibt, findet sie durchaus in Ordnung, aber längst nicht so interessant. Ihre Eltern sind begeistert über jedes neue Kunstwerk in Buntstifttechnik – und über die neue Ordnung in Karlottas Zimmer.

Eine Holzachse trägt die Makulaturtapete, zum Wechseln der Rolle wird eine der Kugeln abgezogen und die Achse herausgezogen. Hinter der Malerwand ist noch mehr Stauraum für Spielzeug vorhanden.

Farbe auf die Schrankfront

Dank der einfachen Konstruktion wird der Bau von Schrank und Regal keine Schwierigkeiten bereiten. Die Dimensionen sind so gewählt, dass Sie für die durchlaufenden Seitenwangen Leimholzplatten in 30 Zentimeter Breite verarbeiten können, dadurch entfallen Zuschnittarbeiten.

Wenn Sie es sich einfacher machen wollen, können Sie vergleichbare Schrankkorpusse preiswert im Möbelhandel erstehen. Dann fällt nur noch der Bau der Tür und das Bohren der Löcher für die Topfscharniere an.

Bedenken müssen Sie dann nur, dass sich die Maße der Türen entsprechend den Abmessungen der gekauften Möbel ändern. Sind die Türblätter fertig zugeschnitten, wird die Fläche zweimal grundiert, dann fein geschliffen.

Zwei- bis dreimal muss die Farbe Gelb auf der ganzen Türfläche (nicht auf den Buntstiftspitzen) aufgetragen werden, um die nötige Deckung zu erreichen. Auch die Türrückseiten werden gelb lackiert. Dann können die Felder der anderen Farben – Orange, Rot und Blau – eingegrenzt und mit der Schaumstoffrolle eines nach dem anderen lackiert werden.

Zwei- bis dreimal muss die Farbe Gelb auf der ganzen Türfläche (nicht auf den Buntstiftspitzen) aufgetragen werden, um die nötige Deckung zu erreichen. Auch die Türrückseiten werden gelb lackiert. Dann können die Felder der anderen Farben – Orange, Rot und Blau – eingegrenzt und mit der Schaumstoffrolle eines nach dem anderen lackiert werden.

Das Malregal im Detail

 

Wenn sich für Schrank und Regal im Zimmer ein Stellplatz findet, kann mit dem Bau begonnen werden.

Wenn sich für Schrank und Regal im Zimmer ein Stellplatz findet, kann mit dem Bau begonnen werden.

Die Halterung für die Rolle im Detail: Die Einzelteile werden aus einer 19 mm dicken MDF-Platte zugeschnitten, als Achse für die Rolle dient ein glatter Dübelstab mit 12 mm Durchmesser.

Die Halterung für die Rolle im Detail: Die Einzelteile werden aus einer 19 mm dicken MDF-Platte zugeschnitten, als Achse für die Rolle dient ein glatter Dübelstab mit 12 mm Durchmesser.

Das untere Ablagebord bekommt eine drehbar gelagerte Abreißkante, die selbsttätig die Zeichenrolle sichert. Beim Einfädeln der Papierbahn wird sie leicht nach unten gekippt.

Das untere Ablagebord bekommt eine drehbar gelagerte Abreißkante, die selbsttätig die Zeichenrolle sichert. Beim Einfädeln der Papierbahn wird sie leicht nach unten gekippt.

Die Rückwand aus Sperrholz wird von einer umlaufenden Nut des Korpus aufgenommen.

Die Rückwand aus Sperrholz wird von einer umlaufenden Nut des Korpus aufgenommen.

TEXT:Ulrich Weiß; FOTO: Selbermachen Media
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren