Regale für Kisten und Kästen | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Boxen

Regale für Kisten und Kästen

Kisten und Kästen haben sich als Ordnungshüter bestens bewährt. Als Parkplatz für die Boxen haben wir kleine Regale gebaut, die man auch als Sitzbank nutzen kann.
Fotos: Chris Lambertsen; Illustrationen: Tillman Straszburger

 
Mehrzweckbank © Chris Lambertsen
Mehrzweckbank

1 Das Suchen hat jetzt ein Ende

Bank mit Schuhen© Chris LambertsenDer alte Spruch „Ordnung ist das halbe Leben“ findet zwar nicht bei jedermann Gehör, hat sich erfahrungsgemäß aber gut bewährt. Wir haben zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und die Regale in Sitzöhe gebaut, so dass man bequem einen Schuhwechsel vornehmen kann. Wer ein Riesenangebot an Schuhen besitzt, stellt am besten nur die Paare der Saison ins Regal und parkt den Rest in Kartons verpackt auf dem Boden oder im Keller.

Bei vorhandenem Platz kann man natürlich noch ein Regal anbauen. Praktisch nutzen kann man das größere Fach für Holzkästen (30 x 40 cm, 10 Euro), in denen Schuhputzzeug, Gummistiefel oder auch Einkaufstaschen verschwinden. Dass die Oberflächen der Ablagen aus weiß grundierten MDF-Platten durch das Hin- und Herschieben hässlichen Kratzer bekommen, verhindert eine transparente Kunststofffolie (5 Euro, Ikea).

  1. © SelbermachenSkizze Regal
    Die Bauart dieser vier Regalbänke beruht auf einem einfachen Prinzip – sie werden alle stumpf verleimt. Entsprechend den Boxen ergeben sich die Maße für die Regalfächer von selbst.
  2. © SelbermachenPlatten zusammenleimen
    Die zugeschnittenen Platten werden zusammengeleimt. Dazu Rückwand plan auflegen und die Platten senkrecht aufstellen. Damit das mittlere Ablagebrett beim Verleimen nicht verrutscht, nimmt man am besten vier Abstandshalter zur Hilfe. Auf die zu verleimenden Kanten Holzleim aufbringen und die Plattenteile mit Malerkrepp fixieren.
  3. © SelbermachenZwingen befestigen
    Sind alle Teile zusammengefügt, wird das Regal zwischen Zwingen eingespannt, bis der Leim abgebunden ist.

2 Die Ordnungshüter sind vom Fach

Bank mit Schachteln© Chris LambertsenDie Schachteln bestimmen die Maße der Bänke. Das vordere Modell ist 60 cm breit und hat einen Zwischenboden. Hier passen zwei grüne Boxen von 55 cm Breite und 43 cm Tiefe (9 Euro von Ikea) exakt hinein. Das Kissen lädt zum Verweilen ein, so dass der Telefonplausch mit der Freundin ruhig etwas länger dauern kann.

Das hintere Regal hat keine Zwischenböden. Hier sind die roten Boxen übereinander gestapelt. Beide Bänke sind aus Birke-Multiplex im Naturton gebaut und mit Klarlack überzogen. Als schmückendes Element haben wir die Seitenteile mit zwei Reihen Schraubrosetten und Schrauben aus Edelstahl verziert.

  1. © SelbermachenSkizze Bank
    Bei den Regalen aus Birken- Multiplex sowie aus farbig rot beschichteter Koski-Decor- Platte haben wir Schraubrosetten verwendet.
  2. © SelbermachenLöcher bohren
    Da die Schrauben auch dekorativen Charakter haben, müssen sie exakt positioniert werden. Um saubere Bohrungen zu erhalten, werden die Platten in diesem Bereich mit einem Streifen Malerkrepp abgeklebt. Damit die Ablageplatten sich nicht spalten, sollte der erste Bohrpunkt einen Abstand zum Rand von 4 cm haben. Die Bohrlöcher auf dem Krepp anzeichnen und durchbohren. Dadurch erspart man sich das Ansenken und es entstehen saubere Bohrlöcher.
  3. © SelbermachenTeile verschrauben
    Als Montagehilfe dient auch hier ein kleines Brett, das etwa 1 cm höher als die Box ist. Rosetten und Schrauben einschrauben. Die Rückwand wird nur verleimt.

3 Kleine Würfel – offen für alles

Ordnungskästen© Chris LambertsenBehälter aus Seegras nehmen jeden Krimskrams auf, der sonst herumliegt. Das können CDs mit Urlaubsfotos, Postkarten von Freunden oder Schals und Mützen sein. Auch Werkzeug für den Hausgebrauch oder Spielsachen können hier gelagert werden. Richtig zur Wirkung kommen die Boxen allerdings erst durch die kleinen Hocker im Würfelformat von 36 x 36 x 36 cm. Sie bestehen aus MDF und sind in einem eleganten Schilfton gestrichen. Boxen Würfelform© Chris LambertsenDamit die Sitzhöhe stimmt, erhält das Möbel entweder Gelenkrollen (6,5 cm hoch), oder man leimt kleine Füße drunter. Auf jeden Fall sollte die Höhe identisch sein, denn sonst wirkt das Würfelpaar unharmonisch. Damit die Ordnungskästen leicht zu bewegen sind, haben wir 1 cm Spielraum gelassen.

  1. © SelbermachenSkizze MDF-Bank
    Wie auf der Zeichnung und den Fotos zu sehen ist, kann man die Würfel entweder mit festen Standbeinen ausrüsten, die etwas nach innen versetzt angeleimt werden. Oder wenn das Modell leicht zu bewegen sein soll, sind Möbelrollen genau richtig. Damit die Gelenkrollen nicht überstehen, sollten diese je nach Größe einen entsprechenden Abstand haben. Die Länge der Schraube darf die Materialstärke der Platte natürlich nicht überschreiten.

4 Klasse Boxen für das Spielzeug

Spielzeugboxen© Chris LambertsenAutos, Bälle, Handpuppen oder Kuscheltieren – wenn Emilio mit seinen Freunden spielt, macht sich im Kinderzimmer schnell Chaos breit. Damit es nicht jedes Mal einen tränenreichen Kampf um das Aufräumen gibt, kann er hinterher die Spielsachen in die Kunststoffbehälter schmeißen. Und damit es nicht so langweilig wird, hat Papa ihm zwei Hocker gebaut, die als Garagenplätze für die Container dienen.

Beide Sitze – einmal mit Seitenteilen in Form eines Satteldaches, einmal mit abgerundeten Kanten – lassen sich wunderbar ins Spiel mit einbeziehen. Mal wird daraus ein Wohnhaus für den Lieblingsteddy oder, weil die Kästen so schön rot sind, werden sie schnell in ein Feuerwehrauto verwandelt. Die Bauteile bestehen aus KoskiDecor- Platten, die in verschiedenen Farben angeboten werden. Sie haben eine glatte Oberfläche, somit entfällt das Streichen ganz.

  1. Skizze SpielzeugboxSkizze Spielzeugbox© Tillman Straszburger

    Skizze Spielzeugbox

    Für die Kinderbank brauchen Sie eine Lochsäge. Die Bohrstelle vorher mit Malerkrepp abkleben, den Mittelpunkt des Bohrlochs anzeichnen.
  2. Loch sägenLoch sägen© Chris Labberten

    Loch sägen

    Der Umgang mit der Lochsäge erfordert ein wenig Gefühl, also vorsichtig bohren. Der Sägekranz muss ganz plan aufsitzen und es bedarf einer stabilen Unterlage (altes Brett). Da die Kanten der beidseitig filmbeschichteten Multiplexplatten nach dem Zusägen sehr scharf sind, müssen sie unbedingt mit Schleifpapier angefast werden.

Fotos: Chris Lambertsen; Illustrationen: Tillman Straszburger

Artikel aus selber machen Ausgabe 05/2009. Jetzt abonnieren!
Tags: 
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren