Kalender mit Tafelfarbe für den Flur | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Praktisches Hausflur-Möbel

Kalender mit Tafelfarbe für den Flur

Termine werden auf diesem knalligen Garderoben- Kalender garantiert nicht mehr übersehen. Mit einer einfachen Konstruktion und Tafelfarbe können Sie im Handumdrehen einen echten Hingucker für Ihren Flur schaffen, der auch einen praktischen Wert mitbringt.

 
Praktisches Hausflur-Möbel: Kalender mit Tafelfarbe für den Flur © Jan Schönmuth
Praktisches Hausflur-Möbel: Kalender mit Tafelfarbe für den Flur

Einen Kalender der anderen Art haben wir uns als Flur-Wandtafel ausgedacht. Das Besondere: Jede der Tafeln, die für einen Tag im Monat reserviert ist, kann mit Kreide immer wieder neu beschrieben werden.

Dafür benötigen Sie nur eine spezielle Wandtafel-Farbe, die es vom Hersteller Jansen neben den bekanntendunkelgrünen oder grauen Farbtönen auch als matten, farblosen Lack gibt. Damit können Sie beinahe jede Oberfläche überstreichen und sie in eine Tafel verwandeln, ohne dass sie auf den ersten Blick als solche erkennbar wäre.

Magnetfarbe ist eine Alternative, dann können Sie auch etwas an die Tafeln klemmen.

Materialliste für die Kalender

Material: 1x MDF Platte (158 x 80 cm), 33x MDF Platte(17,5 x 17,5 cm), 1x MDF Grundierung,1x Lackierrolle, Schrauben 3,5 x 40 mm, Füllspachtel, 2x Einhängebeschlag, Buntlack,1x Jansen Aqua Wandtafelfarbe farblos inkl. Creativ Set, 1x Stück Pappe, Herma Klebezahlen, Montagekleber

Werkzeug: Schraubzwinge, Akkuschrauber, Holz- /HSS-Bohrer 2 mm, Kegelsenker, Forstnerbohrer, Schleifpapier, Pinsel, Abstandsleisten

Mit wenigen Schrauben

Viel Vorbereitung ist für den Kalender nicht notwendig: Die Platten für die einzelnen Kalendertage zuschneiden und eine Lade für Kreide und Schwamm zusammenschrauben. Dann geht’s ans Lackieren.

Für MDF-Werkstoffe ist eine Grundierung unbedingt notwendig (am besten zwei Schichten), weitere Farben wählen Sie frei nach Geschmack.Zuerst tragen Sie auf die Trägerplatte vollflächig MDF-Grundierung auf. Ohne diesen Schritt würde der Farbanstrich fleckig werden.

1.) Für MDF-Werkstoffe ist eine Grundierung unbedingt notwendig (am besten zwei Schichten), weitere Farben wählen Sie frei nach Geschmack.

2.) Zuerst tragen Sie auf die Trägerplatte vollflächig MDF-Grundierung auf. Ohne diesen Schritt würde der Farbanstrich fleckig werden.

Die Motivplatten müssen Sie ebenfalls grundieren. So erhöhen Sie die Intensität des späteren Farbanstrichs.Das Bord konstruieren Sie aus zwei Leisten. Hierfür bohren Sie zunächst Löcher vor. Eine Schraubzwinge erleichtert die Arbeit.

3.) Die Motivplatten müssen Sie ebenfalls grundieren. So erhöhen Sie die Intensität des späteren Farbanstrichs.

4.) Das Bord konstruieren Sie aus zwei Leisten. Hierfür bohren Sie zunächst Löcher vor. Eine Schraubzwinge erleichtert die Arbeit.

Die vorgebohrten Löcher senken Sie an. Danach verschrauben Sie die Leisten bündig miteinander.Mit Zweikomponentenspachtel füllen Sie die Vertiefungen der Schraubenlöcher auf. Nach dem Aushärten mit 120er Papier plan schleifen.

5.) Die vorgebohrten Löcher senken Sie an. Danach verschrauben Sie die Leisten bündig miteinander.

6.) Mit Zweikomponentenspachtel füllen Sie die Vertiefungen der Schraubenlöcher auf. Nach dem Aushärten mit 120er Papier plan schleifen.

 Eine Motivplatte verschrauben Sie (bündig) als Rückwand. Damit sich beim Eindrehen nichts verschiebt, bohren Sie wieder vor.Das fertig konstruierte Planquadrat ist nun bereit, grundiert zu werden. Später dient es der Aufbewahrung von Kreide und Schwamm.

7.) Eine Motivplatte verschrauben Sie (bündig) als Rückwand. Damit sich beim Eindrehen nichts verschiebt, bohren Sie wieder vor.

8.) Das fertig konstruierte Planquadrat ist nun bereit, grundiert zu werden. Später dient es der Aufbewahrung von Kreide und Schwamm.

Die Trägerplatte erhält mit dem Forstnerbohrer auf der Rückseite zwei Sacklöcher für die spätere Aufhängung an der Wand.Über die entstandenen Vertiefungen befestigen Sie die Einhängebeschläge. Achten Sie auf eine rechtwinklige, waage Ausrichtung.

9.) Die Trägerplatte erhält mit dem Forstnerbohrer auf der Rückseite zwei Sacklöcher für die spätere Aufhängung an der Wand.

10.) Über die entstandenen Vertiefungen befestigen Sie die Einhängebeschläge. Achten Sie auf eine rechtwinklige, waage Ausrichtung.

Passt überall

Mit den Trocknungszeiten der Lacke dauert es trotz der ein fachen Konstruktion ein bis zwei Tage, bis die Tafel fertig ist. Aber dann macht sie überall eine gute Figur, ob im Flur oder im Kinderzimmer.

Jetzt erfolgt der Farbanstrich der Trägerplatte mit Buntlack. Bei solch großflächigen Anstrichen ist es ratsam, eine Rolle zu nutzen.Auch die Motivplatten bekommen nun ihre farbige Gestaltung. Als echten Hingucker haben wir uns für ein leuchtendes Rot entschieden.

1.) Jetzt erfolgt der Farbanstrich der Trägerplatte mit Buntlack. Bei solch großflächigen Anstrichen ist es ratsam, eine Rolle zu nutzen.

2.) Auch die Motivplatten bekommen nun ihre farbige Gestaltung. Als echten Hingucker haben wir uns für ein leuchtendes Rot entschieden.

Für die Platzierung der Kalendertage hilft eine Schablone. So können Sie die Zahlen einfach und exakt ausrichten. Die Zahlen, die wir verwendet haben sind selbstklebend. Positionieren Sie sie mit der Schablone in der linken Ecke.

3.) Für die Platzierung der Kalendertage hilft eine Schablone. So können Sie die Zahlen einfach und exakt ausrichten.

4.) Die Zahlen, die wir verwendet haben sind selbstklebend. Positionieren Sie sie mit der Schablone in der linken Ecke.

Damit die Motivplatten beschreibbar werden, streichen Sie diese mit der farblosen Wandtafelfarbe.Nach dem Trocknen fixieren Sie die einzelnen Platten mit Hilfe von Montagekleber auf der Trägerplatte. Zurechtgeschnittene Abstandsleisten von 2 cm Breite erleichterten uns das genaue Ausrichten.

5.) Damit die Motivplatten beschreibbar werden, streichen Sie diese mit der farblosen Wandtafelfarbe.

6.) Nach dem Trocknen fixieren Sie die einzelnen Platten mit Hilfe von Montagekleber auf der Trägerplatte. Zurechtgeschnittene Abstandsleisten von 2 cm Breite erleichterten uns das genaue Ausrichten.

Artikel aus selber machen Ausgabe 12/2015. Jetzt abonnieren!
Tags: 
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren