Postkartenhalterung für die Wand: Anleitung Schritt für Schritt
Dekoideen

Postkartenhalter

Wohin mit all den Postkarten von Freunden? Damit sie nicht auf Nimmerwiedersehen in der Schublade landen, zeigen wir drei Bauideen für Postkartenhalter, die aus dem Rahmen fallen.

 
Postkartenhalter als Quadrat © Lambertsen
Schicke Deko: Postkartenhalter für die Wand

© Selbermachen Auch im Zeitalter der e-Mails freut man sich über Postkarten mit bunten Motiven, die ins Haus flattern. Um aus dem Sammelsurium eine Einheit zu schaffen, kann man sie mit unseren Postkartenhaltern
perfekt in Szene setzen. Entweder als Quadrat – da lässt sich aus unterschiedlichen Ansichten ein harmonisches Bild zusammenstellen. Oder man kann die Werke auch in Stand- oder Wandpaneelen einordnen, wobei die Einschubschlitze entsprechend auf Hoch- oder Querformate zugeschnitten werden.

Halterungen für Postkarten selber bauen

Ein Arrangement der besonderen Art bilden auch mehrere waagerecht übereinander aufgehängte Paneele. Um stets Abwechslung in Ihre Privatsammlung zu bringen, können Sie diese Rahmen genauso gut mit Schnappschüssen von den Kindern oder lustigen Urlaubsfotos füllen. Auch Geburtstagswünsche und Grüße zu festlichen Anlässen sind ein hübscher Blickfang auf Zeit. Die Ausstellungsdauer liegt bei Ihnen, aber die nächste Karte kommt bestimmt!

Zwei Varianten der Paneele: Als Standmodell für Hochformate und mit Aufhängung für Queransichten. Bunte Karten sprechen für sich und sehen auf ruhigem Untergrund am besten aus. Schwarzweiße Motive können Farbe vertragen. Ein samtener Rotton bringt sie gut zur Geltung.

Anleitung für Postkartenhalterungen: Schritt für Schritt

  1. Vertiefungen© Lambertsen

    Vertiefungen

    Zuerst die Abstände für die Einschnitte auf der Multiplexplatte (69 x 69 cm) markieren. Die Ränder sind 4 cm breit, die Flächen, über die die Karten gespannt werden, je 13 cm, und für die Zwischenräume haben wir eine Breite von je 3 cm vorgesehen. Mit der Handkreissäge (Schnittwinkel 45 Grad, Schnitttiefe auf 7 mm einstellen) und mit Hilfe einer Führungsschiene die gegenläufigen Schrägschnitte anfertigen.
  2. © Lambertsen

    Löcher für Aufhängung

    Für die spätere Wandmontage werden mit einem Forstnerbohrer (15 mm) in alle vier Ecken des Postkartenhalters Löcher gebohrt. Für die Aufhängung haben wir Kleiderhaken („Grundtal“ von Ikea, zwei Stück/3,50 Euro) verwendet.
  3. Kanten abschleifen© Lambertsen

    Kanten abschleifen

    Mit einem kleinen Schleifklotz die Einschnitte leicht anfasen. Danach kann die Platte mit Klarlack gestrichen werden.
  4. © Lambertsen

    Distanzklötze

    Distanzklötze gewährleisten, dass der Postkartenhalter zwischen Wand und Kleiderhaken sicher befestigt ist.
  5. © Lambertsen

    Befestigung

    Befestigen Sie die Platte an der Wand.
Tags: 
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren