Europaletten schleifen - So wird es gründlich | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Couchtisch aus Europaletten im Shabby Chic Look - Schritt 1

Europaletten schleifen - So wird es gründlich

Aus Europaletten lassen sich tolle Möbel herstellen, denn sie sind nicht nur robust, sondern meist aus unbehandeltem Fichtenholz hergestellt. Das ist die perfekte Grundlage für unsere Upcycling-Idee: Ein Couchtisch im Shabby Chic Look. In Schritt 1 zeigen wir Ihnen, wie die Palette gründlich abgeschliffen wird. 

 
Couchtisch im Shabby Chic Look: So schleifen Sie die Europaletten gründlich ab © Jan Schönmuth
Couchtisch im Shabby Chic Look: So schleifen Sie die Europaletten gründlich ab

Stabil und robust sind die Transportpaletten für unseren Rolltisch von Haus aus. Kleinere Beschädigungen müssen jedoch ausgebessert und die Oberfläche vorbehandelt werden, denn die geschliffene Palette bildet die Basis für den Tisch. Je nach Zustand der Paletten muss gründlich nachgearbeitet werden. Wenn das nicht mehr hilft, sollten Sie neue Bretter einfügen.

Bei unserem Couchtisch haben wir lange geschliffen, allerdings sollten das Brandzeichen, der Stempel und die Gebrauchsspuren trotzdem sichtbar bleiben. Denn sie verleihen dem Möbel erst seinen Charme.

Extra-Tipp: So wird alles glatt

Der Schwingschleifer eignet sich gut zum Bearbeiten der groben Paletten.

Größere Flächen werden damit am schnellsten glatt: hohe Abtragsleistung und gute Oberflächenqualität im Endergebnis.

Kratzer von grobem Schleifpapier (80er- Körnung), die man oft erst im Feinschliff bemerkt, glätten Sie in einem Zwischenschritt mit etwas gröberem Papier (120er- Körnung). Das geht wesentlich schneller und besser, als sie mit 180er auszubügeln. 

Das Grundgerüst für den Couchtisch

 


Gründliches Reinigen:
Mit einer Drahtbürste befreien Sie die Palette von sämtlichem Schmutz.


Um beim Schleifen nicht auf einen Nagel zu stoßen, schlagen Sie die Nägel mit einem Senker tiefer in das Holz.


Bearbeiten Sie jetzt die Oberfläche mit dem Exzenterschleifer. Für ein besonders glattes Schleifergebnis, wählen Sie zunächst Schleifpapier mit grober und anschließend mit einer feineren Körnung.

Messen Sie dann die Zwischenräume aus. Da die Zwischenräume variieren, kontrollieren Sie besser jeden einzeln.

Messen Sie dann die Zwischenräume aus. Da die Zwischenräume variieren, kontrollieren Sie besser jeden einzeln.

Mit dem Schleifklotz brechen Sie die Kanten der Planken. Dafür verwenden Sie Schleifpapier mit einer 120er-Körnung.

Mit dem Schleifklotz brechen Sie die Kanten der Planken. Dafür verwenden Sie Schleifpapier mit einer 120er-Körnung.

Die Leisten schneiden Sie mit Handkreissäge und Sägeschiene zu. Achten Sie beim Einmessen auf den Verschnitt des Sägeblattes.

Die Leisten schneiden Sie mit Handkreissäge und Sägeschiene zu. Achten Sie beim Einmessen auf den Verschnitt des Sägeblattes.

Mit Konstruktionsschrauben setzen Sie die zugesägten Leisten in den Zwischenräumen fest. Das Ergebnis ist eine geschlossene Tischplatte.

Mit Konstruktionsschrauben setzen Sie die zugesägten Leisten in den Zwischenräumen fest. Das Ergebnis ist eine geschlossene Tischplatte.

Schleifen Sie nun die gesamte Oberfläche und die Kanten mit einem Exzenterschleifer. So kann sich später keiner an Splittern verletzen.

Schleifen Sie nun die gesamte Oberfläche und die Kanten mit einem Exzenterschleifer. So kann sich später keiner an Splittern verletzen.

Frisch aufbereitet ist die Palette fertig zur weiteren Verarbeitung. Diesen Vorgang wiederholen Sie für die zweite Ebene.

Frisch aufbereitet ist die Palette fertig zur weiteren Verarbeitung. Diesen Vorgang wiederholen Sie für die zweite Ebene.

 


 

Zurück zur Übersicht >
Schubladen selbst gemacht >
Der Anstrich im Shabby-Look >

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren