Leiter-Regal im Vintage-Look: Unsere Bauanleitung | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Wandregal aus einer Leiter

Leiter-Regal im Vintage-Look: Unsere Bauanleitung

Aus der Werkstatt direkt ins Wohnzimmer: Wir machen aus einer Leiter ein schickes Wandregal. Um’s Eck und im Vintage-Look. Wenn das nicht ein Traumregal für Selbermacher ist!

 
Wandregal im Vintage-Look: Ein hippes Leiter-Regal © Christian Bordes/Selbermachen
Wandregal im Vintage-Look: Ein hippes Leiter-Regal

Da alte, gebrauchte Leitern oft schwer zu bekommen sind, verleihen wir einer neuen Holzleiter einfach einen "alten" Vintage-Look.

Das Leiter-Regal haben wir in unserem Beispiel aus einer neuen Malerleiter aus dem Baumarkt (Kostenpunkt liegt zwischen 40 und 60 Euro) gebaut. Wenn Sie aber nicht sofort loslegen, sondern etwas Zeit zur Materialbeschaffung haben, können Sie bestimmt auch ein Schnäppchen machen.

Im Internet finden sich bei der Suche nachgebrauchten Holzleitern gleich zahlreiche Einträge in den einschlägigen Verkaufsbörsen. Hier bieten Verkäufer beispielsweise ein den Kleinanzeigen bei eBay.de, Dhd24.de oder Quoka.de alte Holzleitern schon für unter 10 Euro an. Mit etwas Glück ist auch ein Angebot in Ihrer Nähe dabei.

Eine Anfrage bei einem Malerbetrieb kann auch nicht schaden, vielleicht findet sich dort eine ausgemusterte Leiter, die für ein paar Euro zu erwerben ist.

Die Checkliste für das Leiter-Regal

Die benötigten Materialien:

6 Stockschrauben, 2 Gewindestangen, 9 Unterlegscheiben, 9 Muttern, 6 Langmuttern, 2 Verbindungswinkel, 10 Schrauben, Holzleiter , Beize, Farbreste

Das benötigte Werkzeug

Handschuhe, Zollstock, Geodreieck, Senker, Bohrer, Akkuschrauber, Bohrmaschine, Feinsäge, Gehrungslade, Metallsäge, Wasserwaage, Maulschlüssel, Hammer

Die Vorbereitung für das Wandregal

Aus einer neuen Leiter eine alte zu machen, ist ganz einfach. Beize, Farbreste, Spachtel und Pinsel bereit? Dann los! Die Vorbereitung endet mit zwei Gehrungsschnitten und Bohren.

Zunächst reiben Sie die gesamte Oberfläche mit Beize ab. Vor dem Benutzen der Beize muss diese gut aufgeschüttelt werden.

Zunächst reiben Sie die gesamte Oberfläche mit Beize ab. Vor dem Benutzen der Beize muss diese gut aufgeschüttelt werden.

Zum „Verschmutzen“ nehmen Sie Farbreste, die Sie gerade zur Hand haben und kleckern, spritzen oder spachteln, wie es Ihnen gefällt.

Zum „Verschmutzen“ nehmen Sie Farbreste, die Sie gerade zur Hand haben und kleckern, spritzen oder spachteln, wie es Ihnen gefällt.

Nach Trocknen der Farbe markieren Sie die Position auf den Holmen, an der Sie die Leiterteilen, mit Stift und Geodreieck.

Nach Trocknen der Farbe markieren Sie die Position auf den Holmen, an der Sie die Leiterteilen, mit Stift und Geodreieck.

Auf der Gehrungslade schneiden Sie die vorgezeichnete Aussparung mit einer Feinsäge auf beiden Holmen aus.

Auf der Gehrungslade schneiden Sie die vorgezeichnete Aussparung mit einer Feinsäge auf beiden Holmen aus.

Sie erhalten so zwei Leiterteile, die späterim passenden Winkel perfekt aufeinandertreffenund über Eck angebracht werden können.

Sie erhalten so zwei Leiterteile, die späterim passenden Winkel perfekt aufeinandertreffen und über Eck angebracht werden können.

Für die Wandmontage je 2 Löcher durch die Sprossen vorbohren, die das Regal tragen (zweiMal am langen Leiterstück, ein Mal am kurzen).

Für die Wandmontage je 2 Löcher durch die Sprossen vorbohren, die das Regal tragen (zweiMal am langen Leiterstück, ein Mal am kurzen).

Die Eckleiter kommt an die Wand

Sind alle Vorbereitungen getroffen, geht es jetzt zügig weiter: Löcher mit Senker nachbohren, Leiterteile mit Winkel verbinden – und schon kann die Wandmontage beginnen.

Mit einem Senker bohren Sie die Löcher nach. Damit entgraten Sie diese und erleichtern sich das spätere Einstecken der Schrauben.

Mit einem Senker bohren Sie die Löcher nach. Damit entgraten Sie diese und erleichtern sich das spätere Einstecken der Schrauben.

Ein Winkel dient zur Verbindung der Leiterteile. Dieser wird an der Innenseite der Leiter mit Schrauben befestigt.

Ein Winkel dient zur Verbindung der Leiterteile. Dieser wird an der Innenseite der Leiter mit Schrauben befestigt.

Die Verschraubung an der Wand erfolgt durch Stockschrauben und Gewindestangen, die Sie mit Hilfe der Gehrungslade auf Länge sägen.

Die Verschraubung an der Wand erfolgt durch Stockschrauben und Gewindestangen, die Sie mit Hilfe der Gehrungslade auf Länge sägen.

Das Positionieren der Leiter an der Wand funktioniert mit Wasserwaage und einem Abstandshalter in der gewünschten Länge.

Das Positionieren der Leiter an der Wand funktioniert mit Wasserwaage und einem Abstandshalter in der gewünschten Länge.

Die Stockschrauben drehen Sie mit einem Maulschlüssel in die Wand. Darauf kommt dasVerbindungsstück mit Gewindestange.

Die Stockschrauben drehen Sie mit einem Maulschlüssel in die Wand. Darauf kommt dasVerbindungsstück mit Gewindestange.

Zum Schluss führen Sie die Gewindestangen durch die Löcher. Zur Fixierung kontern Sie auf beiden Seiten mit Scheiben und Muttern.

Zum Schluss führen Sie die Gewindestangen durch die Löcher. Zur Fixierung kontern Sie auf beiden Seiten mit Scheiben und Muttern.
Fotos: 
Christian Bordes
Artikel aus selber machen Ausgabe 06/2015. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren