Leiterregal: offen für alles | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Regal bauen

Leiterregal: offen für alles

Ablagen kann man gar nicht genug haben. Das fängt auf dem Balkon an und hört im Bad auf. Ein Leiterregal ist ein wahres Multitalent und überall einsatzbereit!

 
Das Leiterregal bietet jede Menge Stauraum! © Chris Lambertsen
Das Leiterregal bietet jede Menge Stauraum!

Wer keinen eigenen Garten hat, kann sich auch auf dem Balkon den Sommer ins Haus holen. Um in der Sonne Lieblingsblumen und Kräuter vorzuziehen, bietet sich das Leiterregal mit seiner Stufung an. Außerdem bietet der praktische Pflanzenständer noch Abstellflächen für Tontöpfe, Geräte und Erde.

Aber das einfach nachzubauende Regal aus Rahmenhölzern und Schalbrettern ist vielseitig verwendbar. Mit seinem rustikalen Charme kann es auch in einer Küche oder einem Wohnraum, wo der Countrystil den Ton angibt, punkten. Mit Sammlerstücken wird das Regal dann zum Blickpunkt. Für kleine Badezimmer, in denen Einbauschränke keinen Platz haben, ist das schmale Leiterregal eine nützliche Alternative, um Handtücher fein übereinanderzustapeln. Zudem kann man den kleinen Krimskrams, der sich sonst auf dem Waschbeckenrand ansammelt, ordentlich verstauen.

  1. Leiterregal: die MaßeLeiterregal: die Maße© Tillman Straszburger

    Leiterregal: die Maße

    Grundmodule für das Leiterregal sind die Seitenteile. Damit das Regal fest steht, sind die hinteren Holme bündig mit der Wand. Die vorderen sind leicht ange- schrägt wie auf der Zeichnung zu sehen.
  2. Winkel anzeichnenWinkel anzeichnen© Chris Lambertsen

    Winkel anzeichnen

    Zunächst werden die Holme (die vorderen 132 cm, die hinteren 130 cm) im gewünschten Abstand ausgerichtet. Unterste Sprosse 30,5 cm, oberste 15,5 cm. Durch einen rechten Winkel wird der Winkel auf den vorderen Holm übertragen und angezeichnet.
  3. Winkel aufnehmenWinkel aufnehmen© Chris Lambertsen

    Winkel aufnehmen

    Um auch bei den Sprossen den gleichen Winkel übertragen zu können, mit einer Schmiege den angezeichneten Winkel aufnehmen und auf die Sprossen übertragen.
  4. Sprossen ablängenSprossen ablängen© Chris Lambertsen

    Sprossen ablängen

    Jetzt die Sprossen auf das vorgegebene Maß ablängen.
  5. Sprossen verleimenSprossen verleimen© Chris Lambertsen

    Sprossen verleimen

    Die Sprossen an den Markierungen mit den Holmen verleimen und mit Schraubzwingen fixieren.
  6. Sprossen verschraubenSprossen verschrauben© Chris Lambertsen

    Sprossen verschrauben

    Anschließend dann die Sprossen mit den Holmen verschrauben (4,5 x 90 mm).
  7. Schraubenköpfe verspachtelnSchraubenköpfe verspachteln© Chris Lambertsen

    Schraubenköpfe verspachteln

    Die versenkten Schraubenköpfe sauber verspachteln und nach dem Durchtrocknen plan schleifen.
  8. Seitenteil streichenSeitenteil streichen© Chris Lambertsen

    Seitenteil streichen

    Die Seitenteile und Regalbretter streichen. Erst vorstreichen, dann alles gut schleifen, danach in der Farbe Ihrer Wahl lackieren.
  9. Möbelgleiter anbringenMöbelgleiter anbringen© Chris Lambertsen

    Möbelgleiter anbringen

    Damit das gestrichene Holz nicht mit dem nassen Fußboden in Berührung kommt, werden Möbelgleiter angebracht.
  10. Brett verschraubenBrett verschrauben© Chris Lambertsen

    Brett verschrauben

    Zur Stabilität wird mindestens ein Brett je Regalboden mit den Seitenteilen verschraubt.

Ordnungshüter

LeiterregalKleine Utensilien wie Zahnbürsten, Handcremes und Seifen verstaut man in einem Regal am besten in kleinen Behältern. Das schafft Platz und bringt Übersicht. Handtuchstapel sehen immer gut aus.

Tags: 
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren