Auro Naturfarben

Auro Naturfarben

Labor

**Das Labor – Herzstück von Auro** Die farblichen Kundenwünsche werden bei Auro noch in Handarbeit umgesetzt. Ein biologisch-technischer Assistent mischt sie nicht nur an, er prüft auch immer gleich die Deckkraft.

Farbe rühren

Hier wird noch von Hand gerührt: SELBER-MACHEN-Redakteur Ulrich Wolf darf in die Auro- Töpfe gucken.

Hartwachsöl mischen

Saubere Sachen Im großen Kessel werden verschiedene Öle, Bindemittel und Wachse zu einem Hartwachsöl für Möbel und Holzböden gemischt.

Wachs entfernen

Ein Auro-Mitarbeiter entfernt danach von Hand das an den Wänden klebende Wachs.

Quali-Test

Alles in Handarbeit Die Auro-Farben werden sowohl während als auch nach der Produktion permanent auf Qualität getestet. Eine Mitarbeiterin überprüft im Labor die Dichte eines Reinigungsmittels, ...

Farbkarten

... der Marketingleiter Stefan Nolle begutachtet die bewitterten Farbkarten auf dem Werksdach. Bei Qualitätsabweichungen müssen die Rezepturen oder das Mischungsverhältnis der Bestandteile fein nachjustiert werden.

Farbeimer befüllen

Eine der wenigen vollautomatischen Vorgänge bei AURO: Die Wandfarbe wird in die 20-l- Gebinde eingefüllt. Verschlossen werden sie aber wieder von Hand.

Bestandteile

Rohstoffsammlung Eine kleine Auswahl der zumeist importierten Bestandteile kann man im Ausstellungsraum begutachten.