Gartentisch Aufbau

Gartentisch Aufbau

Bretter trennen

Die vier Tischbeine bestehen aus je drei Lagen der Merantibretter. Trennen Sie die Bretter mittig auf, und denken Sie daran, beim Einstellen der Maße die Dicke des Sägeblatts abzuziehen, die je nach Modell zwischen 4 und 6 mm betragen kann.

Die Teile verleimen

Mit witterungsbeständigem PU-Kleber werden die drei Teile verleimt.

Tischbein zurecht sägen

Hat der Leim abgebunden, muss das herausgequetschte Material abgetrennt werden. Da man selten drei Holzlagen absolut gerade verleimt, empfehlen wir, am Tischbein noch einmal entlang zu sägen.

Tischbeine abschleifen

Die Flächen der Tischbeine werden geschliffen und im oberen Bereich jeweils eine Kante auf etwa 7 cm Länge mit einer Holzfeile abgeschrägt.

Loch bohren

In die abgeschrägte Kante ein Loch bohren und die Stockschraube hinein drehen.

Vier Bohrungen

Das Verbindungsstück der Zarge, das seitlich auf 45 Grad Gehrung gesägt ist, wird mit vier Bohrungen für die Befestigungsschrauben sowie einer mittigen Bohrung für die Stockschraube versehen.

Die Kanten bearbeiten

Mit einem Fasefräser werden die Kanten der Zargenhölzer bearbeitet.

Platzhalter

Der Restabschnitt eines Tischbeins dient als Platzhalter beim Verleimen und Verschrauben der Zarge.

Die Aluminiumwinkel zusägen

Die Aluminiumwinkel zusägen und mit PU-Kleber auf die Zarge kleben.

Die Winkel ankleben

Den kleinen Winkel in der Ecke mit Sekundenkleber ansetzen.

Die Tischplatten zusammenschrauben

Die Tischplatten mit Hilfe von Distanzstücken zusammenschrauben.

Streichen

Zuletzt alles mit einer wetterfesten Farbe oder einem Öl streichen.