Smartcar: Einparkhilfe nachrüsten | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Anleitung Schritt für Schritt

Smartcar: Einparkhilfe nachrüsten

Fast jeder Neuwagen ab der Kompaktklasse ist mit technischen Helfern ausgestattet. Bei älteren Modellen müssen Sie darauf aber nicht verzichten. Der Einbau einer Einparkhilfe ist für ambitionierte Selbermacher kein Problem. Wir zeigen, wie’s geht.

 
Parkdistanzwarner für vorne und hinten gibt’s ab 100 Euro. © Selber Machen Media
Parkdistanzwarner für vorne und hinten gibt’s ab 100 Euro

Lästige Parkrempler gehören mit Parkdistanzwarnern, die mit Einlegen des Rückwärtsgangs anspringen, der Vergangenheit an. Das Nachrüsten ist nicht schwer, nur zeitintensiv: Einen Tag sollten Sie einplanen!

Der Parkpilot URF7 ist ein akustisches und optisches Einparkhilfe-System von Bosch, verfügbar für das Heck und die Front des Fahrzeugs. Je nach Fahrzeug breite mit 3 (1,6 m) oder 4 Sensoren (2,2 m) ausgestattet. Kosten: ab 130 Euro

So bauen Sie eine Einparkhilfe ein

Die richtige Höhe für die Sensoren beträgt mindestens 150 mm über dem Auspuffrohr. Mit Kreuzlinienlaser Level einstellen.

Mit Fettkreide Bohrstellen markieren. Die inneren Sensoren haben einen Abstand von 400- 700 mm voneinander, die äußeren 250–500 mm.

Mit 26-mm-Lochsäge die Löcher für die vier Sensoren bohren. Sensoren wahlweise samt Außenrand in Fahrzeugfarbe lackieren. Trocknen

Stoßstange abnehmen. Dann Sensorhalterungen einsetzen, die Sensoren darin einklicken und Halterung fixieren.

Verkabelung im Stahlträger der Stoßstange verlegen. Mit Kabelbindern fixieren. Stoßstange anbringen, vorher Sensoren anschließen.

Kabelstrang durch Kabelöffnung nach innen legen (Tülle!). Braunes Kabel an Masse an - schließen, rotes an 12-V-Pluspol des Rückfahrt-Scheinwerfers.

Stecker an Steuerungszentrale anschließen und diese hinter der Kofferraumverkleidung verbauen.

Kabel zum Optik-/Akustikwarner hinter der Innenverkleidung in den Himmel führen. Mit 35- mm-Lochsäge bohren und Warner einsetzen.

Kalibrieren! Rückwärtsgang, zurückfahren bis 4 LEDs leuchten, Zündung aus. Zündung ein, Rückwärtsgang. LEDs blinken paarweise bis alle vier leuchten. Motor aus, schwarze Kabelschlaufe am Steuergerät trennen. Motor ein. Fertig.
 

Stefan Rippler
Artikel aus selber machen Ausgabe 04/2016. Jetzt abonnieren!
Tags: 
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren