Die Bosch PSA 900 E im Kurztest: Eine klassische Säbelsäge | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Universaltalent für freie Schnitte

Die Bosch PSA 900 E im Kurztest: Eine klassische Säbelsäge

Die Bosch PSA 900 E Säbelsäge ist ein Universaltalent für alle freien Schnitte in Frischholz wie in Bauholz. Sie vereient sehr gute Ergonomie mit ausreichender Leistung. Unser Kurztest!  

 
Eine klassische Säbelsäge: Die Bosch PSA 900 E © Selbermachen
Eine klassische Säbelsäge: Die Bosch PSA 900 E

Manchmal liegt der Teufel im Detail: Im Test überzeugt die Bosch Säbelsäge mit 900 Watt Leistung und sehr guter Ergonomie. Bis zu 200 mm Schnittstärke verspricht Bosch dem Kunden.

Leider liegen im Lieferumfang aber nur kurze Sägeblätter bei. Ärgerlich, da man so das volle Potenzial des Werkzeugs gar nicht ausnutzen kann und Blätter erst einmal dazu kaufen muss.

Universell einsetzbar

Dank vielfältiger Ansetzmöglichkeiten ist die Säbelsäge universell einsetzbar.

Dank vielfältiger Ansetzmöglichkeiten ist die Säbelsäge universell einsetzbar. Vor allem schwierige Schnitte werden erleichtert.

Fazit zur Bosch PSA 90 E:

Eine gelungene und gute Maschine ist die Bosch PSA 900 E für etwa 120 Euro. Nachbessern sollte der Hersteller nur beim Lieferumfang – sonst drohen Extrakosten.

Unser Testergebnis: Klassisch, gut und gelungen: 4 von 5 Punkten!

Artikel aus selber machen Ausgabe 03/2015. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren