Heckenschere HS 8655 Quick | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Heckenscheren

Heckenschere HS 8655 Quick

Die neue HS 8655 Quick von Metabo ermöglicht als erste Heckenschere einen einfachen Wechsel der Messerbalken von 45 bis 75 cm Länge. So lässt sich die Maschine an jede Hecke ideal anpassen.

 
Heckenschere © Selbermachen
Heckenschere

Musste man sich bisher beim Heckenscherenkauf für eine bestimmte Länge des Messerbalkens der Heckenschere entscheiden, so bietet Metabo jetzt die Möglichkeit, die Maschinen der Modellreihe HS 86xx Quick mit vier unterschiedlich langen Messerbalken auszustatten, die werkzeuglos gewechselt werden können. Während es die Heckenscheren serienmäßig in drei Ausführungen mit 55, 65 und 75 cm langem Messerbalken gibt, ist das 45 cm lange Schneidwerk nur als Zubehör erhältlich. Allerdings täuscht der Name Quick: Der Wechsel des Messerbalkens funktioniert zwar einfach, aber nicht besonders schnell, denn die Befestigungsschraube hat ein fast endloses Gewinde. Immerhin kann sie ohne zusätzliches Werkzeug angezogen werden.

Vor allem für Anwender, die sehr unterschiedliche Hecken schneiden müssen, bietet der Messerwechsel Vorteile. Bei der kleinen Hecke kann der Hobbygärtner so mit einer etwas leichteren und vor allem handlicheren Schere arbeiten. Bei der großen Hecke ist die Maschine mit langem Messerbalken im Vorteil. Die Arbeit geht schneller voran und die Reichweite der Heckenschere vergrößert sich.

Zum Schneiden hoher Hecken hat Metabo einen dritten Schalter hinten in den Handgriff eingebaut. So kann der Anwender die Maschine wahlweise auch mit dem mittleren und hinteren Schalter bedienen und gewinnt dabei einen größeren Aktionsradius. Allerdings macht sich bei dieser Arbeitshaltung das mit 4,76 kg ohnehin schon relativ hohe Gewicht der Heckenschere noch unangenehmer bemerkbar.

Mit 650 Watt Motorleistung gehört die Maschine aber auch zu den stärksten Heckenscheren auf dem Markt. Dennoch ist der Messerabstand von 2,6 cm etwas großzügig bemessen. Bei Zweigen mit deutlich über 2 cm Dicke hat die Metabo- Schere je nach Hecke schon mal Probleme. Dann wird nicht mehr sauber geschnitten, sondern mehr gerupft. Immerhin schützt beim Blockieren des Messers eine eingebaute Sicherheitskupplung die Maschine vor Überlastung.

Mit einem Preis von 269 Euro ist die Metabo HS8655 Quick relativ teuer. Die Modelle mit 65 und 75 cm langem Messerbalken kosten sogar noch 10 beziehungsweise 20 Euro mehr. Auch die Wechselmesser gibt es bei Metabo nicht zum Schnäppchenpreis. Sie kosten mit 60 bis 77 Euro mehr als manche Billigschere.

Heckenscheren im Test

  1. Messer© Selbermachen

    Messer

    Die lasergeschnittenen Messer haben einen tropfenförmigen Sicherheitsüberstand und eine Öffnung von 2,6 cm. Der serienmäßige Stoßschutz an der Spitze des Messers dient zugleich als Astzuführung.
  2. Messerbalken wechseln© Selbermachen

    Messerbalken wechseln

    Zum Wechseln des Messerbalkens muss nur die Schraube mit dem roten Plastikgriff gelöst werden. Der neue Messerbalken wird dann auf die Führungsbolzen gesteckt und die lange Schraube wieder angezogen.
  3. Arbeitspositionen© Selbermachen

    Arbeitspositionen

    Die rundum laufende Schaltertaste im vorderen Handgriff erlaubt angenehmes Arbeiten in unterschiedlichen Positionen. Der transparente Handschutz ermöglicht freien Blick auf das Messer.
  4. Reichweite© Selbermachen

    Reichweite

    Für mehr Reichweite hat Metabo die Heckenschere mit einem zusätzlichen Schalter im hinteren Handgriff ausgestattet.
  5. Kabelzugentlastung© Selbermachen

    Kabelzugentlastung

    Die in den Griff eingebaute Kabelzugentlastung soll verhindern, dass der Netzstecker aus der Kupplung des Verlängerungskabels gezogen wird.
  6. Netzkabel© Selbermachen

    Netzkabel

    Servicefreundlich: Die Kohlebürsten, aber auch der Anschluss des Netzkabels sind leicht zugänglich. Das spart Zeit und Geld beim Service.

Auf den Punkt gebracht:

Positiv: Kräftiger Motor, werkzeugloser Messerwechsel, Sicherheitskupplung, Astzuführung/ Stoßschutz serienmäßig, Drei-Griffe-System mit zusätzlichem Schalter hinten im Handgriff für mehr Reichweite, drei Jahre Garantie.

Negativ: Hohes Gewicht, etwas umständliche Verschraubung beim Messerwechsel, relativ hoher Preis.

Fazit: Die neue Heckenschere von Metabo ist leistungsstark und lässt sich durch den Messerwechsel an jede Hecke ideal anpassen.

Artikel aus selber machen Ausgabe 07/2011. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren