Mafell Tauchsäge MT 55 im Test: Präzise Schnitte | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Sägen

Mafell Tauchsäge MT 55 im Test: Präzise Schnitte

Die universell für alle gängigen Plattenwerkstoffe einsetzbare Säge von Mafell überzeugt durch innovative Ideen.

 
Tauchsäge © PR
Tauchsäge

Bei den entscheidenen Disziplinen Präzision, Leistung und Komfort setzt Mafell mit der Tauchsäge „MT 55 cc“ einen neuen Standard.

Die universell für alle gängigen Plattenwerkstoffe einsetzbare Säge überzeugt durch innovative Ideen. Dazu gehören das aufklappbare Sägeblattgehäuse und eine Nut für die Aufnahme von Schienen verschiedener Hersteller. Herzstück der Tauchpumpe ist der Motor, dessen Konstruktionsprinzip selbst bei der Maximaldrehzahl von 6300 U/Min. ein konstant hohes Drehmomentniveau garantiert.

Das ermöglicht präzises Sägen von Holz- und Verbundwerkstoffen bis 55 mm Schnitttiefe, wobei ein perfektes Schnittbild ohne Ausrisse und Nacharbeitung entsteht.

Auch beim Zuschnitt verschiedener Materialien ist ein Wechsel des Sägeblattes mit einem Griff schnell getan. Das geschlossene Sägeblattgehäuse und ein Schutzschieber minimieren die Staubentwicklung beim Sägen von Gipsfaserplatten. Etwa 600 Euro.

Artikel aus selber machen Ausgabe 01/2013. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren