Klebepistole „Neo3“ | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Heißkleber von Steinel

Klebepistole „Neo3“

Der Kleber ist lösemittelfrei, ungiftig, geruchsneutral, nicht entzündlich und universell einsetzbar.

 
Klebepistole „Neo3“ © PR
Klebepistole „Neo3“

Heißkleben ist seit Jahren ein bewährtes Verbindungsverfahren, und die Vorteile sind nicht von der Hand zu weisen: Der Kleber ist lösemittelfrei, ungiftig, geruchsneutral, nicht entzündlich und universell einsetzbar. Außerdem ist punktgenaues Dosieren möglich. Das einzige Manko war die lange Aufheizzeit und Netzabhängigkeit. Mit dem neuen Akkumodell „Neo3“ hat Steinel dieses Handicap nun beseitigt. Eine Neuentwicklung der Schmelzkammertechnik macht den Allroundkleber zur schnellsten Klebepistole der Welt. In weniger als 15 Sekunden ist der Klebstoff bereit. Der kräftige Lithium-Ionen-Akku ermöglicht 45 Minuten Dauerbetrieb und ist danach in 90 Minuten bereits wieder aufgeladen. Im Haushalt oder in der Werkstatt – für schnelle und haltbare Verbindungen ist dieses Gerät ein Alleskleber der Zukunft. Etwa 64 Euro. Steinel. 

Artikel aus selber machen Ausgabe 03/2012. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren