Drinnen

Werkzeug für Drinnen

Ein Innenausbau kann ohne die richtigen (Hand-)Werkzeuge zur Herausforderung werden! Hier können Sie sich prima für einen Besuch im Baumarkt präparieren und Ihre Werkstatt Stück für Stück aufbauen. SELBER MACHEN zeigt Ihnen eine Auswahl von Elektrowerkzeugen, stellt Befestigungsmittel für den Trockenbau vor, testet stationäre Werkzeuge und gibt außerdem Tipps für handwerkliches Arbeiten mit Strom.
So funktioniert ein Exzenterschleifer

Im Hobby-Bereich sind Exzenterschleifer wegen ihrer universellen Verwendbarkeit die am häufigsten genutzten Schleifgeräte. Dahinter steckt eine ausgeklügelte Technik: die kontrollierte Unwucht.

weiter >

Fräsen der Oberklasse für alle Arbeiten wie Nuten und Profilfräsen, Kantenbearbeitung und Beschlagbohren. Mit Drehzahlregulierung für verschiedene Werkstoffe.

Fachgerechte Holz­verbindungen, exakt bearbeitete Kanten und sauber eingelassene Be­schläge sind mit der Oberfräse kein Problem. Hier erfahren Sie mehr über Funktion und Handhabung der Oberfräse.

weiter >

Anzeige
Arbeiten mit der Handkreissäge

Handkreissägen sind ideal für präzises Arbei­ten: für gerade Plat­ten­schnitte genauso wie zum Ablängen von Bret­tern, Paneelen, Latten.

weiter >

Exzenterschleifer sind aus der Werkstatt der Selbermacher kaum noch wegzudenken. Und das hat seinen Grund: Mit keinem anderen Gerät gelingen Oberflächen besser.

Perfekte Oberflächen, und trotzdem eine hohe Abtragsleistung, beides auf einmal ist nur mit einem Exzenterschleifer zu erreichen.

weiter >

Zwingen dienen zum Pressen von geleimten oder geklebten Verbindungen im Holz- und Möbel­bau, gleich, ob sie ihren Druck durch Spindeln, Exzenter oder eine Feder erzeugen. Praktisch sind sie auch zum Fixieren beim Anreißen oder Bohren von Werkstücken.

Zwingen sind als Helfer in Holz- und Möbelbau unent­behrlich: Beim Lei­men und Kleben der Bauteile sorgen sie für richtigen Anpressdruck.

weiter >

Für jede Schraube gibt es den passenden Schraubendreher, doch die Auswahl fällt nicht immer ganz leicht

Trotz Akku­schrauber und moderner Bits: Kaum eine Arbeit ist ohne den Schrau­bendreher rich- tig zu bewältigen. Er fehlt in keiner Werkstatt.

weiter >

Winkel und Winkelmeßgeräte: vom Anlegewinkel bis zur Wasserwaage mit elektroni­scher Meßeinrichtung und LCD-Digitalanzeige zum Messen von Schrägen und Gefälle.

Winkel zu messen und zu übertragen ist Grundlage jeder Bau­aus­­füh­rung. Auch für rechte Winkel wird präzises Gerät benötigt.

weiter >

Das genaue Messen ist für exaktes Arbeiten besonders wichtig. Das passende Messinstrument hängt davon ab, wie genau gemessen werden soll.

Die Bestimmung von Längen ist Grundvoraus­set­zung für optimale Arbeits­ergebnisse. Wenn der Zollstock nicht ausreicht, helfen feinere Meßinstru­men­te.

weiter >