Heimwerken mit Heißluft | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Heißluftpistolen

Heimwerken mit Heißluft

Gutes Gelingen mit heißer Luft: Heißluftpistolen lösen alte Farbreste und Klebstoffe ganz ohne Chemie, formen Kunststoffe und verschweißen Werkstoffe miteinander.

 
Heißluftpistole © PR
Heißluftpistole

© PR Heißluftpistolen sind kleine Allrounder: Sie lösen alte Farbreste und Klebstoffe ganz ohne Chemie, formen Kunststoffe und verschweißen Werkstoffe miteinander. Nur an verwinkelten Stellen geht ihnen manchmal die Luft aus. Das Gerät „KX 1692“ hat auch das in den Griff bekommen, denn der ist um 180 Grad drehbar. So lässt sich die Heißluftpistole mit ihren leistungsstarken 1600 Watt vielseitig in Pistolen- und Stabform einsetzen. Ab rund 50 Euro bei Black+Decker

Artikel aus selber machen Ausgabe 01/2012. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren