Bunte Deko fürs Osterfest | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Osterdeko

Bunte Deko fürs Osterfest

Fröhliche Ostertage sind garantiert mit diesen farbenfrohen Buchstaben. Eine Dekoration, die Sie leicht nachmachen können und die jedes Jahr mit neuer Verkleidung zum Blickfang wird.

 
Osterdeko © Selbermachen
Osterdeko

Material© SelbermachenOstern findet statt, das steht fest, aber diesmal bleiben die Hasen draußen! Denn außer Langohren und bunt bemalten Eiern gibt es noch andere kreative Möglichkeiten der Dekoration – das geben wir Ihnen schriftlich. Wir haben Großbuchstaben aus einer mit Pappe kaschierten Hartschaumplatte ausgeschnitten (Anleitung siehe rechte Seite) und sie mit buntem Papier beklebt.

Zum Verzieren der Buchstaben eignen sich Geschenkpapier, Tapetenreste, Gold- und Silberfolie und Kopien von schönen Schriften. Sie können aber auch Binderfarbe auftragen und mit Glanzlack besprühen, zum Beispiel wie bei dem „S“, das in Pink leuchtet. Wer sich streng auf österliche Applikationen beschränken will, hier eine Auswahl: Der Klassiker „Die Häschenschule“, Goethes Gedicht „Der Osterspaziergang“ (zu finden bei Google), die Osterinsel (Atlas), Geschenkpapier mit Hasen oder Lämmern. Mit derartigen Texten und Bildern geschmückt, wird „OSTERN“ zum Superstar.

Fotokopien im Din-A3-Format mit den großen Buchstaben und Motiven Ihrer Wahl sowie eine Hartschaumplatte sind die wichtigsten Bestandteile der farbenfrohen Deko.

Bunte Buchstaben als Osterdeko: Anleitung

  1. © Selbermachen

    Am besten suchen Sie sich aus Büchern, Zeitschriften oder Ihrem Rechner schöne Buchstaben aus. Wir haben „OSTERN“ in der Schrift „Impact“ ausgedruckt und auf dem Kopierer auf 30 cm Höhe vergrößert. Die Buchstaben ausschneiden und mit Blaupapier auf die Hartschaumplatte („Depafit“, 10 mm stark, 70 x 100 cm, um 10 Euro im Künstlerbedarf) übertragen.
  2. © Selbermachen

    Dann werden die Buchstaben auf der Platte mit einem Cutter ausgeschnitten.
  3. © Selbermachen

    Damit alle Ecken und Kanten schön glatt werden, mit Schleifpapier nacharbeiten. An schmalen Kurven, wie beim O, ein Stück Schleifpapier um einen Holzstab wickeln.
  4. © Selbermachen

    Jetzt die Buchstaben mit schönem Papier Ihrer Wahl bekleben. Hier eignet sich am besten ein Sprühkleber (von Pattex), der auf die Fläche des Buchstabens aufgesprüht wird. Papier gut andrücken und die Luftblasen mit einer Gummiwalze ausstreichen. Trocknen lassen.
  5. © Selbermachen

    Den aufgeklebten Papierbuchstaben rundherum mit einer 2 cm breiten Zugabe ausschneiden. Die Überstände an den Rundungen einschneiden und um den Buchstabenrand kleben.
  6. © Selbermachen

    Die Überstände exakt mit dem Cutter am Rand abschneiden.
  7. © Selbermachen

    Aus den Restecken, die beim Ausschneiden der Buchstaben übrig bleiben, lassen sich Keile schneiden, die als Halter dienen. Diese werden mit Leim (Ponal) auf der Rückseite des Buchstabens fixiert.
 
 

Weitere Ideen für ein farbenfrohes Osterfest

 

Artikel aus selber machen Ausgabe 04/2011. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema