Grüne Wohndeko

Die fünf besten Pflanzen für Zuhause

Zimmerpflanzen werten jede Wohnung auf. Sie sind nicht nur optisch reizvoll, sondern wirken sich auch positiv auf das Raumklima aus. Hier stellen wir fünf Pflanzen vor, die sich optimal für den Innenbereich eignen.

 
Zimmerpflanzen © Bloomingville
Zimmerpflanzen wirken sich positiv auf das Raumklima aus

Trautes Heim, Glück allein – besagt eine bekannte Weisheit und meint das glückliche Lebensgefühl, welches durch unsere eigenen vier Wände auf uns übertragen wird. Wir stecken zwar noch mitten in der Gartensaison, aber auch die hat ihren Zenit bereits erreicht. Deshalb ist jetzt die passende Zeit, sich Gedanken um Zimmerpflanzen zu machen.

Gut für das Raumklima: Dekorieren mit Zimmerpflanzen

Pflanzen im Innenbereich sind als Deko-Element echte Hingucker und unterstreichen ganz nebenbei Ihren individuellen Einrichtungsstil. Allein das frische Grün sorgt ja schon für Entspannung und Wohlbefinden, aber auch das Raumklima wird auf positive Weise beeinflusst. Das Vergleichsportal Möbel24 hat dazu fünf verschiedene Zimmerpflanzen ausgesucht, die wir Ihnen hier vorstellen.

​Alle Pflanzen bestechen durch überdurchschnittlich hohe Sauerstoffproduktion und extreme Pflegeleichtigkeit – ein grüner Daumen ist also keine zwingende Voraussetzung. Darüber hinaus sehen diese grünen Freunde super aus und werten Ihren Wohnraum enorm auf, indem sie Leben und Vitalität versprühen.

Mithilfe ihrer entspannenden und vor allem reinigenden Wirkung bekämpfen sie verschiedene Giftstoffe in der Luft, sowie den oft verkannten Schlafkiller CO2. Damit verbessern die Pflanzen auch deutlich unsere Schlafqualität und Konzentrationsfähigkeit. Egal für welche Pflanzen sie sich entscheiden, die grüne Wohndeko verbessert demnach Ihr Wohnklima und Wohlbefinden.

1. Jasmin

Diese exotische Pflanze hat einen sanften, beruhigenden Effekt auf Körper und Geist. Verschiedene Studien belegen sogar, dass sie sich positiv auf das Gemüt auswirken soll. Dieser Effekt kann zu einer besseren Schlafqualität führen und dank der erholsamen Nacht ist man am nächsten Tag wacher und produktiver.

  • Raum: Wohnzimmer und Flur
  • Lichtbedarf: Mittel
  • Wasserbedarf: Mittel

2. Aloe Vera

Nachts gibt sie ebenfalls viel Sauerstoff ab und fördert damit einen geruhsamen Schlaf. Sie ist außerdem eine der pflegeleichtesten Pflanzen, benötigt keine häufige Bewässerung, dafür aber viel Sonne. Außerdem hilft ihr dickflüssiger Saft bei Verbrennungen, Insektenstichen oder anderen kleinen Wunden. Eine echte Wunderpflanze!

  • Raum: Wohnzimmer und Wintergarten
  • Lichtbedarf: Sehr hoch
  • Wasserbedarf: Sehr niedrig

3. Grünlilie

Ein wahrer Meister der Luftreinigung ist die Grünlilie, eine Unterart der Agavengewächse. Der Hintergrund: Sie soll bis zu 90 Prozent des potenziell krebserregenden Formaldehyds aus der Luft entfernen, welches in vielen Haushaltsprodukten zu finden ist. Nicht nur deswegen eine gute Idee, die Grünlilie zu Hause zu haben!

  • Raum: Schlafzimmer
  • Lichtbedarf: Mittel
  • Wasserbedarf: Mittel

4. Bergpalmen

Eine weitere Pflanze mit exotischen Wurzeln verleiht Ihrem zu Hause sicher ein tropisch-warmes Flair und ist nebenbei auch ein fantastischer Luftreiniger, sowohl in der Nacht als auch am Tag. Die Bergpalme kommt zudem mit geringem Pflegeaufwand zurecht.


 

  • Raum: Schlafzimmer
  • Lichtbedarf: Hoch
  • Wasserbedarf: Mittel

5. Gerbera

Mit Blüten in den buntesten Farben sind Gerbera eine willkommene Ergänzung für jeden Raum – nicht nur weil sie gut aussehen, sie geben außerdem während der Nacht viel Sauerstoff ab und entfernen bis zu 85 Prozent des giftigen Benzols aus der Luft. Bestens für Allergiker geeignet.

  • Raum: Wohnzimmer und Schlafzimmer
  • Lichtbedarf: Eher hoch
  • Wasserbedarf: Eher niedrig

Zum Weiterlesen: Das sind die besten Pflanzen für den Halbschatten.

Quelle: Möbel24

 

Fotos: 
Pixabay, Wikimedia CC
Mehr zum Thema