Osterdekoration | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin

Ostern, Deko

Osterdekoration

Garantiert gute Laune beim Osterfrühstück verbreiten unsere bunten Hasen. Eine tolle Deko-Idee, die einfach nachzumachen ist.

 
Eierhalter © Chris Lambertsen
Eierhalter

Auf dem Frühstückstisch sind nicht nur die Eier schick in Schale, sondern auch die Hasen zeigen sich von ihrer besten Seite. Je nachdem, wie die lustige Tafelrunde aussehen soll, können Sie sich beim Zuschneiden für weibliche oder männliche Langohren entscheiden. Unsere Vorlage auf der nächsten Seite lässt beide Varianten zu.

Bei der Gestaltung der Outfits haben wir eine bunte Mischung gewählt. Hier steht der General ganz entspannt neben der Lady im Minirock und der Handwerker im Blaumann sieht gelassen zu. Mit den kleinen Muntermachern bleiben selbst die Kinder brav am Tisch sitzen, bevor es auf die Suche nach Osterüberraschungen geht.

Tischdeko bauen

  1. Träger Zeichnung© Tillman Straszburger

    Träger Zeichnung

    Träger mit Maßen
  2. Kreise aussägen© Chris Lambertsen

    Kreise aussägen

    Für den Sockel wie für den Eierhalter werden zwei Kreise mit gleichem Mittelpunkt auf eine MDF-Platte von 12 mm Dicke gezeichnet. Zum Aussägen der Sockelplatte wird der Zirkel auf 15 cm eingestellt (30 cm ∅), der innere Kreis dient dem Festlegen der Bohrungen und hat einen Radius von 12 cm (24 cm ∅). Den inneren Kreis schreiten Sie mit dem Zirkel (Radius 12 cm) ab und setzen so sechs Markierungen für die Bohrungen. Mit dem Eierhalter (Kreis-∅ außen 16 cm, innen 10 cm) verfahren Sie entsprechend.
  3. Sacklöcher bohren© Chris Lambertsen

    Sacklöcher bohren

    Die Sacklöcher für die Sockel der Hasen werden mit einem 40-mm-Forstnerbohrer 1 cm tief ausgebohrt, der Eierhalter an den Markierungen mit einem 35-mm-Forstnerbohrer durchgebohrt. Anschließend alles gut schleifen.
  4. Haltering aussägen© Chris Lambertsen

    Haltering aussägen

    Mit einer Lochsäge den Haltering für den Stab aus dem Restholz zusägen.
  5. Teile verleimen© Chris Lambertsen

    Teile verleimen

    Um alle Teile (die MDF-Platten, den Haltering und die Kugel) miteinander zu verbinden, werden diese mittig mit einem 14er-Holzbohrer durchbohrt. Den Haltering mit der Sockelplatte verleimen.

So läuft der Hase

© SelbermachenDamit die Etagere mehrere Osterfeste unbeschadet übersteht, haben wir die MDFPlatten mit Acryllack gestrichen. Sie können auch eine Dekofarbe verwenden, die dann mit einem Klarlackanstrich geschützt wird. Um die Hasen auf die Originalgröße zu bringen, müssen Sie sich die Vorlage auf dem Kopierer um 150 Prozent vergrößern. Dann wie auf den Arbeitsfotos beschrieben fortfahren. Falls Sie lediglich den Eierständer nachbauen wollen, brauchen Sie sechs Langohren. Aber wenn Sie schon beim Zusägen sind, können Sie die Hasenproduktion auf zwölf vermehren, denn diese Anzahl brauchen Sie für den festlichen Osterkranz.

Bei dieser Idee fallen Ostern und Weihnachten auf einen Tag, denn das Grundelement des Kranzes ist der Adventsleuchter, den wir in SELBERMACHEN 11/2006 vorgestellt haben. Damit Sie das Modell mit wenig Aufwand für beide Feste nutzen können, passen die runden Sockel der Hasen in die Sacklochbohrungen, die auch für die Teelichter vorgesehen sind. Für österliches Flair sorgen außer der Hasenparade die grünen Schleifenbänder für die Aufhängung, das Gras, die Osterglocken und die bunten Eier. Ein weiterer Vorteil der fröhlichen Häschen: Sie können dank der sicheren Standfüße im Rasenformat auch separat zur festlichen Tischdekoration beitragen.

Hasen bauen

  1. Hase Zeichnung© Tillman Straszburger

    Hase Zeichnung

    Vorzeichnung der Hasen.
  2. Motive ausschneiden© Chris Lambertsen

    Motive ausschneiden

    Sind die Motive mit Kohlepapier auf die Pappelsperrholzplatte (4 mm stark) übertragen, werden diese mit der Dekupieroder Laubsäge (siehe auch Serviceleiste) sowie mit dem Sägeblatt C ausgeschnitten.
  3. Kanten schleifen© Chris Lambertsen

    Kanten schleifen

    Wenn alle Teile, Hasen und Grassockel, ausgesägt sind, runden Sie die Kanten mit Stahlwolle oder 180er-Schleifpapier leicht ab.
  4. Grasmotive verleimen© Chris Lambertsen

    Grasmotive verleimen

    Die losen Grasmotive werden mit Holzleim stumpf an den festen Grassockel des Hasens geleimt, und zwar auf beiden Seiten mittig im rechten Winkel.
  5. Hasen bemalen© Chris Lambertsen

    Hasen bemalen

    Dann können die Hasen mit Dekofarben nach Lust und Laune bemalt werden. Ist die Farbe getrocknet, überziehen Sie alles mit Klarlack.
  6. Arme festkleben© Chris Lambertsen

    Arme festkleben

    Die Arme werden mit Montageklebeband (Tesa) am Hasenkorpus festgeklebt.
  7. Rundstab aussägen© Chris Lambertsen

    Rundstab aussägen

    Die Montagescheiben, auf denen die Hasen stehen, werden aus einem Rundstab (4 cm ∅) gefertigt. Eine Hilfe ist dabei die Sägelade. Für die Etagere benötigt man sechs, für den Kranz zwölf Scheiben von 1,5 cm Dicke.
  8. Kreuzschnitt Montagescheibe © Chris Lambertsen

    Kreuzschnitt Montagescheibe

    Um den Kreuzschnitt in der Montagescheibe auszuführen, haben wir uns eine Sägeschablone angefertigt: ein Stück Restholz in Breite der Lade mit einem 40- mm-Sackloch von 1 cm Tiefe. Zum Sägen der Schlitze die Scheibe einsetzen und eine 4 mm breite Kerbe heraussägen. Scheibe um 90 Grad drehen und den Vorgang wiederholen.

Osterkranz bauen

  1. Osterkranz Zeichnung© Tillman Straszburger

    Osterkranz Zeichnung

    Osterkranz-Zeichnung mit Maßen.
  2. Konturen ausschneiden© Chris Lambertsen

    Konturen ausschneiden

    Der Kranz aus Multiplex besteht aus drei Teilen; am besten fertigen Sie eine Schablone an (Maße siehe Zeichnung). Die Konturen auf die Platte übertragen und mit der Stichsäge ausschneiden. Die Positionen für die Hasen mit dem Spitzbohrer markieren. Mit einem 40-mm- Forstnerbohrer die Sacklochbohrungen für die Montagescheiben ausführen.
  3. Dübel verleimen© Chris Lambertsen

    Dübel verleimen

    In die Stoßflächen der Kranzelemente mit Bohrschablone je ein 6-mm-Loch bohren für die Holzdübel. Löcher ansenken, Holzleim drangeben und Dübel einstecken. 10 mm sollten herauslugen.
  4. Rampamuffen eindrehen© Chris Lambertsen

    Rampamuffen eindrehen

    Kranzelemente zusammenstecken, Messing-Ösenplatte auflegen, Bohrlöcher markieren. Diese Stellen im Bohrständer 12 mm tief bohren und Rampamuffen eindrehen. Fläche mit Acryllack streichen.
  5. Ösenplatte verschrauben© Chris Lambertsen

    Ösenplatte verschrauben

    Kranzsegmente über die Dübel zusammenschieben, Ösenplatte aufsetzen und mit Schrauben festdrehen.
  6. Kabelbinder fixieren© Chris Lambertsen

    Kabelbinder fixieren

    Als Halterung der Reagenzgläser dienen praktische, wiederverschließbare Kabelbinder zum Kletten (fünf Stück zirka 3 Euro im Baumarkt). Diese werden mit einer Senkkopfschraube (M 4 x 10 mm) festgeschraubt.
  7. Ostergras umwickeln© Chris Lambertsen

    Ostergras umwickeln

    Das Ostergras wird Stück für Stück um den Kranz gelegt und mit grünen Bastfäden umwickelt.
Artikel aus selber machen Ausgabe 04/2011. Jetzt abonnieren!
Tags: 
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren