Schicke Regale im Tetris-Look | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin

Bauanleitung Tetris Regal

Schicke Regale im Tetris-Look

Praktisch sollen sie sein und vor allem gut aussehen. Das sind die Qualitäten, die Regale mitbringen müssen, damit sie gefallen. Hier kommen neue Vorschläge für Sie!

 
Regale selber bauen © Selbermachen
Regale selber bauen

Wer sich heute in einem Möbelgeschäft umschaut, wird schnell feststellen, dass die Auswahl an wirklich gut gestalteten Regalen überschaubar ist. Grund genug für SELBER MACHEN, einen neuen Anlauf zu nehmen und Objekte zu präsentieren, die Sie selber bauen können. Und viel Stauraum gibt es obendrein. Auftritt für unser Tetris-Regal. Die Form haben wir uns bei dem gleichnamigen Computerspiel „entliehen“. Bei Tetris bestehen die Spielsteine immer aus vier gleichgroßen Quadraten, mit denen insgesamt fünf Formen zustande kommen. Die einzelnen Regalbausteine lassen sich dann nach Laune übereinander stapeln.

Die Bausteine entstehen

Lassen Sie sich die MDF-Platten im Baumarkt zuschneiden, aber so, dass die Platten in Richtung der Verleimkante etwa 2 cm länger sind, als das gewünschte Maß. Das kostet zwar mehr an Material, erleichtert es Ihnen aber, die 45-Grad-Gehrung an die Leimkanten heranzusägen. Bevor Sie die Gehrungen sägen, müssen Sie die Platten auf der zukünftigen Innenseite weiß lackieren: Erstens sind die Kästen innen teilweise nur 15 cm hoch und es gäbe Probleme, dort mit dem 20 bis 25 cm langen Pinsel zu arbeiten. Und zweitens kann man davon ausgehen, dass beim Streichen auch die Kante immer etwas Farbe abbekommt. Dann hätte man das Problem, dass der Leim an diesen Stellen nicht gut klebt. Deshalb: Erst streichen!

Bauanleitung Bausteine

  1. WandregalWandregal© Selbermachen

    Wandregal

    Als Wandregal wirken die Bausteine besonders gut, wenn auch die Rückwand farbig gestaltet ist. Bei nicht genutzter Tiefe, etwa bei CDs, oder bei Nutzung als Raumtrenner kann die Rückwand auch mittig eingeleimt werden.
  2. Bausteine RaumteilerBausteine Raumteiler© Selbermachen

    Bausteine Raumteiler

    Zur Verwendung als Raumteiler können einfach die Rückwände weggelassen werden, so dass eine schöne Transparenz entsteht.
  3. Bausteine bauenBausteine bauen© Selbermachen

    Bausteine bauen

    Das Material: Sämtliche Kästen bestehen aus 16 mm dickem MDF. Daraus ergibt sich dann auch die kurze Innenhöhe von 14,8 cm, die für CD-Hüllen genau richtig ist.
  4. Bausteine bauenBausteine bauen© Selbermachen

    Bausteine bauen

    Das Material: Sämtliche Kästen bestehen aus 16 mm dickem MDF. Daraus ergibt sich dann auch die kurze Innenhöhe von 14,8 cm, die für CD-Hüllen genau richtig ist.
  5. Bausteine bauenBausteine bauen© Selbermachen

    Bausteine bauen

    Das Material: Sämtliche Kästen bestehen aus 16 mm dickem MDF. Daraus ergibt sich dann auch die kurze Innenhöhe von 14,8 cm, die für CD-Hüllen genau richtig ist.
  6. Bausteine bauenBausteine bauen© Selbermachen

    Bausteine bauen

    Das Material: Sämtliche Kästen bestehen aus 16 mm dickem MDF. Daraus ergibt sich dann auch die kurze Innenhöhe von 14,8 cm, die für CD-Hüllen genau richtig ist.
  7. Bausteine bauenBausteine bauen© Selbermachen

    Bausteine bauen

    Das Material: Sämtliche Kästen bestehen aus 16 mm dickem MDF. Daraus ergibt sich dann auch die kurze Innenhöhe von 14,8 cm, die für CD-Hüllen genau richtig ist.
  8. Bausteine bauenBausteine bauen© Selbermachen

    Bausteine bauen

    Die im Baumarkt zugeschnittenen Platten werden auf der zukünftigen Innenseite grundiert und lackiert.
  9. Bausteine bauenBausteine bauen© Selbermachen

    Bausteine bauen

    Mit einer Tischkreissäge wird die 45-Grad-Gehrung an die Plattenkanten herangesägt. Die lackierte Fläche liegt dabei auf dem Sägetisch. Es ist empfehlenswert, die Platte langsam über den Metalltisch zu schieben.
  10. Bausteine bauenBausteine bauen© Selbermachen

    Bausteine bauen

    Die Rückwände in L-, T und Z-Form werden mit einer Stichsäge zugesägt.
  11. Bausteine bauenBausteine bauen© Selbermachen

    Bausteine bauen

    Zum Verleimen legen Sie die Seitenteile in der Art einer Abwicklung mit den Innenflächen nach unten Kante an Kante aus, bei Innenecken liegen die Außenflächen unten. Dann werden zwei Streifen Paketklebeband auf die obenliegende Seite geklebt. Wichtig: Innenecken müssen fertig sein, wenn der Korpus verleimt wird.
  12. Bausteine bauenBausteine bauen© Selbermachen

    Bausteine bauen

    Die Abwicklung wenden und die Gehrungsflächen mit Leim bestreichen.
  13. Bausteine bauenBausteine bauen© Selbermachen

    Bausteine bauen

    Nun wird die Abwicklung – mit oder ohne Rück- oder Zwischenwand – zusammengefaltet, das Paketklebeband übt den notwendigen Verleimdruck aus.

Wohin mit den vielen CDs?

Es gibt Menschen, die kaufen ihre Musik bei i-Tunes im Internet und laden nur noch Dateien herunter. Und es gibt echte Musikliebhaber, die auf perfekten Klang und besonders auf eine CD-Hülle mit Booklet wert legen. Genau für diese Menschen haben wir diese Idee entwickelt. Denn schließlich wächst so eine CD-Sammlung ja stets weiter und der Platz wird nicht mehr. Da gibt es nur eines: Auch die hintere Reihe nutzen! Mit dieser Idee geht das recht einfach, denn auf einem Raum von 33 x 33 x 31 cm lassen sich so gut 120 CDs unterbringen. Damit man das vordere Regal wie eine Tür öffnen kann, ist es schmäler als das dahinterliegende. Das ist wichtig, denn bei Türen kommt es auf das diagonale Maß an!

Bauanleitung Bausteine

  1. CD RegalCD Regal© Selbermachen

    CD Regal

    Wie Sie die CD-Einsätze für Ihr Regal bauen, erfahren Sie in den nächsten Schritten.
  2. CD Regal bauenCD Regal bauen© Selbermachen

    CD Regal bauen

    Maße überprüfen!
  3. CD Regal bauenCD Regal bauen© Selbermachen

    CD Regal bauen

    Als Grundregal diente ein Expedit-Regal von Ikea. Diese CD-Box lässt sich aber in jedes andere Regal ebenso einsetzen. Nehmen Sie dazu exakt Maß und ziehen Sie jeweils 2 mm ab, damit die Box leicht ins Regal passt.
  4. CD Regal bauenCD Regal bauen© Selbermachen

    CD Regal bauen

    Die Bauteile aus 12 mm dickem MDF werden stumpf miteinander verleimt. Bei der Verleimung ist etwas Malerband hilfreich, das, nicht allzu stramm über die Kanten geklebt, die einzelnen Bauteile zusammenhält, bis die Schraubzwingen angesetzt werden.
  5. CD Regal bauenCD Regal bauen© Selbermachen

    CD Regal bauen

    Mit insgesamt vier Schraubzwingen wird der Quader zusammengezwungen, bis der Leim abgebunden hat. Überprüfen Sie mit einem Zollstock, ob alles rechtwinklig ist. Dazu messen sie jeweils die beiden Diagonalen. Nur wenn Sie zwei identische Diagonalmaße erhalten, ist der Kasten perfekt im Winkel und passt in das Regal. Differieren die Maße, müssen Sie die Zwingen etwas umsetzen, um das Objekt besser auszurichten.
  6. CD Regal bauenCD Regal bauen© Selbermachen

    CD Regal bauen

    Grundieren und lackieren.
  7. CD Regal bauenCD Regal bauen© Selbermachen

    CD Regal bauen

    Zuletzt wird als Scharnier ein Klavierband mit Schrauben der Dimension 3 x 10 mm eingeschraubt.

Ein Steckkastensystem für Große

Auf der Suche nach einem beliebig erweiterbaren Regal kamen wir zu dieser Stecksystem-Lösung. Gefertigt aus Platten, lässt es sich durch seine Konstruktion in alle Richtungen erweitern. Dabei können Sie auf jedes Holzplattenmaterial zurückgreifen und auch untereinander kombinieren. Wir haben uns für Fichtenleimholz entschieden, für das man bei 20 x 80 cm nur etwa 5 Euro ausgeben muss. Im Baumarkt finden Sie meistens zwei verschiedene Holzqualitäten, die günstigere Qualität muss nicht die schlechtere sein! Schauen Sie sich die Oberflächen genau an und sortieren Sie Holz mit losen Ästen und feuchten Harzgallen aus. Dann können Sie für wenig Geld ein überzeugendes Vollholzregal herstellen. Noch ein Tipp für die Sägearbeiten: Arbeiten Sie unbedingt mit einem fein gezahnten Sägeblatt. Das reduziert absplitternde Sägeränder, und man muss weniger schleifen.

Bauanleitung Stecksysteme

  1. Ein Regal im SteckprinzipEin Regal im Steckprinzip© Selbermachen

    Ein Regal im Steckprinzip

    Perfekt für alle, die sich bei der Größe nicht festlegen wollen: Diese Regal ist beliebig erweiterbar dank Stecksystem-Lösung.
  2. Material StecksystemMaterial Stecksystem© Selbermachen

    Material Stecksystem

    Leimholz mit der Angabe 18/19 mm kann durchaus auch einmal 17 mm dick sein. Kontrollieren Sie mit einem Messschieber das Maß, damit später auch alles exakt ineinander passt.
  3. Stecksystem bauenStecksystem bauen© Selbermachen

    Stecksystem bauen

    Sind die Schlitze mit einem Tischlerwinkel und Bleistift auf die Holzplatten gezeichnet, werden die Aussparungen mit einer Stichsäge herausgearbeitet. Damit der Sägeschnitt exakt gerade verläuft, spannen Sie sich als Führung eine Holzplatte mit gerader Kante neben die Stichsäge.
  4. Stecksystem bauenStecksystem bauen© Selbermachen

    Stecksystem bauen

    Den so entstandenen Steg mit einem Stechbeitel sauber abstechen.
  5. Stecksystem bauenStecksystem bauen© Selbermachen

    Stecksystem bauen

    Die Holzverbindungen stellen Sie sicher und einfach mit Flachdübeln her.
  6. Stecksystem bauenStecksystem bauen© Selbermachen

    Stecksystem bauen

    Der Korpus wird verleimt und mit Schraubzwingen fest zusammengepresst. Überprüfen Sie die Rechtwinkligkeit des Kastens.
  7. Stecksystem bauenStecksystem bauen© Selbermachen

    Stecksystem bauen

    Der Korpus wird verleimt und mit Schraubzwingen fest zusammengepresst. Überprüfen Sie die Rechtwinkligkeit des Kastens.
  8. Stecksystem bauenStecksystem bauen© Selbermachen

    Stecksystem bauen

    Um die Kästen sicher an die Wand zu bekommen, werden kleine Holzplatten mit einem angesenkten Bohrloch für Schrauben gefertigt und in den beiden oberen Ecken eingeleimt.
  9. Stecksystem bauenStecksystem bauen© Selbermachen

    Stecksystem bauen

    Um die Kästen sicher an die Wand zu bekommen, werden kleine Holzplatten mit einem angesenkten Bohrloch für Schrauben gefertigt und in den beiden oberen Ecken eingeleimt.
  10. Stecksystem bauenStecksystem bauen© Selbermachen

    Stecksystem bauen

    Klarlack und Decklack werden aufgetragen.
  11. Stecksystem bauenStecksystem bauen© Selbermachen

    Stecksystem bauen

    Die Wandmontage erledigen Sie besser zu zweit!

Auf Dübel komm raus

Wer nicht über eine Flachdübelfräse verfügt, fertigt die Verbindungen mit Rundholzdübeln an. Dazu werden zunächst Löcher in die Hirnholzkanten der Platten gebohrt. Dann kommen sogenannte Dübelmarker aus dem Baumarkt (etwa 4 Euro) zum Einsatz, die in diese Bohrungen gesteckt werden. Der Metalldorn markiert nun auf der anderen Platte den Sitz, so dass dieser dann ebenfalls gebohrt werden kann. So erhält man eine perfekte Dübelverbindung.

Service Dübel

  1. DübelDübel© Selbermachen

    Dübel

    Wie man die perfekte Dübeverbindung erhält, erfahren Sie in den nächsten Schritten.
  2. Die perfekte DübelverbindungDie perfekte Dübelverbindung© Selbermachen

    Die perfekte Dübelverbindung

    Wer nicht über eine Flachdübelfräse verfügt, fertigt die Verbindungen mit Rundholzdübeln an. Dazu werden zunächst Löcher in die Hirnholzkanten der Platten gebohrt.
  3. Die perfekte DübelverbindungDie perfekte Dübelverbindung© Selbermachen

    Die perfekte Dübelverbindung

    Dann kommen sogenannte Dübelmarker aus dem Baumarkt (etwa 4 Euro) zum Einsatz, die in diese Bohrungen gesteckt werden.
  4. Die perfekte DübelverbindungDie perfekte Dübelverbindung© Selbermachen

    Die perfekte Dübelverbindung

    Der Metalldorn markiert nun auf der anderen Platte den Sitz, so dass dieser dann ebenfalls gebohrt werden kann. So erhält man eine perfekte Dübelverbindung.

Was ist eigentlich eine Flachdübelfräse?

Flachdübel© SelbermachenEigentlich Nutfräse. Eine handgeführte Fräsmaschine, basierend auf der Form eines Winkelschleifers. Die Kombination der Maschine mit dem Fräser ergibt eine sehr hohe Drehzahl, die zu einem sauberen Fräsbild führt. Sie wird zum Fräsen von Nuten und Schattenfugen genutzt. Entsprechend ihrer Nutzung wird sie sehr unterschiedlich benannt: Wird die gefräste Nut zur Aufnahme eines Flachdübels genutzt, dann heißt sie Flachdübelfräse, Lamellofräse oder Formfederfräse. Fräsvorsätze für den Winkelschleifer gibt es ab etwa 30 Euro im Baumarkt. Auch als Lamello, Formfeder – von Markenbezeichnung „Lamello Formfeder" –, LFF oder Holzverbindungsplättchen bezeichnet, ist ein Verbindungselement in der Holzplattenverarbeitung. Es besteht aus einem etwa ellipsenförmigen Holzplättchen, ist meist aus dreilagigem Buchensperrholz gefertigt. Flachdübel gibt es in unterschiedlichen Größen für verschieden dicke Holzplatten. Die Dübel werden mit einfachem Holzleim verleimt.

Regale sind praktisch und bieten genug Stauraum für Bücher, CDs und Kleinkram. Anleitungen von helpster.de helfen Ihnen selbst ein Regal zusammen zu bauen.

Artikel aus selber machen Ausgabe 01/2013. Jetzt abonnieren!
Tags: 
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren