Automatik-Haustürschloss „Hometec“ | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Haustürschloss

Automatik-Haustürschloss „Hometec“

Mit einen Knopfdruck öffnen sich die Autotüren - Das kann Ihr Haus jetzt auch: Das Automatik- Haustürschloss „Hometec“ macht’s möglich – ganz ohne zu bohren, zu kleben und Kabel zu ziehen.

 
Tür öffnen per Knopfdruck © Selbermachen
Tür öffnen per Knopfdruck

Wie oft steht man vor der Haus- oder Wohnungstür, in den Händen Einkaufstaschen und -tüten oder eine schwere Getränkekiste – und der Hausschlüssel? Tür aufschließen ist so schier unmöglich. Ginge die Tür jetzt per Knopfdruck automatisch auf, wäre der Weg bis zum Vorratsraum frei.

So ein „Sesam öffne dich“ ist jetzt unter dem Namen „Hometec“ (Abus) für rund 120 Euro auf dem Markt. Das System besteht in der Grundausstattung aus einem Antriebsmotor und einer Fernbedienung. Auf einen Montageprofi kann man getrost verzichten, denn alle notwendigen Werkzeuge für die Montage und die Batterien für die Stromversorgung des Motors liegen dem Basispaket bei – Sie brauchen weder Fachwissen noch Bohrmaschine. Das Gerät wird einfach innen auf den Schließzylinder gesteckt und mit Klemmschrauben gesichert.

Voraussetzung für die Montage ist ein Profilzylinder, der auf der Innenseite zwischen 8 und 15 mm herausragt – ideal sind 10 mm. Bei den meisten Türen heißt das: Zylinder austauschen. Das ist simpel und braucht keine fünf Minuten Zeit. Messen Sie nach dem Ziehen des Zylinders die Länge der Zylinderhälften bis zur Mitte des Gewindes der Sicherungsschraube. Bei asymmetrischen Profilzlindern (der Mitnehmer ist nicht in der Mitte) müssen Sie sich merken, welches die Innenseite ist. Sie soll bei dem neuen Zylinder länger sein.

1x die Türschlossautomatik installiert, hören Sie auf Knopfdruck nur ein leises surren, und Ihre Tür springt wie von Geisterhand bewegt einen Spalt weit auf.

Der erste Schritt: Ein neuer Profilzylinder

  1. Halteschrauben herausdrehenHalteschrauben herausdrehen© Selbermachen

    Halteschrauben herausdrehen

    Es sind nur drei Handgriffe notwendig, um den alten gegen einen neuen Schließzylinder auszutauschen. Zuerst die Halteschraube im Türfalz herausdrehen.
  2. Alten Zylinderkopf herausziehenAlten Zylinderkopf herausziehen© Selbermachen

    Alten Zylinderkopf herausziehen

    Dann den Schlüssel etwas drehen, damit der Mitnehmer im Zylinder verschwindet und diesen herausziehen.
  3. Profilzylinder einbauenProfilzylinder einbauen© Selbermachen

    Profilzylinder einbauen

    Dann den neuen in umgekehrter Reihenfolge wieder einzubauen (3).

In zehn Minuten zum Automatikschloss

  1. Neuer ProfilzylinderNeuer Profilzylinder© Selbermachen

    Neuer Profilzylinder

    Der neue Profilzylinder soll innen 1 cm überstehen, denn hier wird der Antrieb montiert. Außerdem muss er eine Not- und Gefahrenfunktion haben, das heißt, auch wenn ein Schlüssel steckt, kann von der Gegenseite geschlossen werden.
  2. Klemmbacken verschraubenKlemmbacken verschrauben© Selbermachen

    Klemmbacken verschrauben

    Zwei Klemmbacken mit einer Aussparung für den Zylinder werden links und rechts angesetzt und miteinander verschraubt. Dafür liegt ein passender Innensechskantschlüssel bei.
  3. Schlüssel einsetzenSchlüssel einsetzen© Selbermachen

    Schlüssel einsetzen

    Der Schlüssel muss bei geöffneter Tür in Neutralstellung stehen, so dass man ihn abziehen könnte. Den Schlitz auf der Rückseite des Antriebs entsprechend einstellen.
  4. Schlossantrieb aufsteckenSchlossantrieb aufstecken© Selbermachen

    Schlossantrieb aufstecken

    Die eigentliche Montage des Hometec-Schlossantriebs erfolgt durch simples Aufstecken auf die fixierten Klemmbacken.
  5. Antrieb fixierenAntrieb fixieren© Selbermachen

    Antrieb fixieren

    Ein Dreh fixiert den Antrieb durch zwei seitliche Klemmschrauben. Den Schlüssel behutsam drehen, bis die Schrauben eben festsitzen.
  6. ProgrammiermodusProgrammiermodus© Selbermachen

    Programmiermodus

    Im Programmiermodus lernen sich Hometec, Schloss und Fernbedienung kennen. Mit einem spitzen Gegenstand wird die Programmierung aktiviert und gespeichert. Die Handsender werden per Tastendruck angemeldet.

Wenn die Putzfrau zweimal klingelt, sind Sie wahrscheinlich nicht zu Hause. Mit der Türschloss-Automatik„Hometec“ und der optionalen Tastatur (rund 100 Euro) ist das zukünftig kein Problem mehr. Den Zahlenkode können Sie selbst wählen und einstellen – wenn Sie wollen, für jeden, der ins Haus darf, einen eigenen. Der Clou dabei: Soll die Putzfrau nur zu bestimmten Zeiten putzen oder die Nachbarn während Ihres Urlaubs wie abgesprochen nur abends Blumen gießen, dann teilen Sie den jeweiligen Zahlenkombinationen ein Zeitfenster zu.

Sind Sie doch zu Hause und haben die Türklingel nicht gehört, weil Sie vielleicht gerade in der Küche oder in der Werkstatt arbeiten, gibt es zum System einen Türgong (etwa 33 Euro) der überall im Haus per Funk von der Tastatur angesteuert wird.

Der mitgelieferte Handsender ist der „Master-Sender“ und sollte nicht verlorengehen. Deshalb ist es ratsam, mehrere Fernbedienungen (rund 23 Euro) zu kaufen.

Volle Kontrolle

  1. ZahlenschlossZahlenschloss© Selbermachen

    Zahlenschloss

    Ein „Zahlenschloss“ macht den Zugang auch ohne Fernbedienung möglich. Dazu bietet es Zeitfenster für bestimmte Zahlenkodes und die Kombination mit ein oder zwei Türklingeln.
  2. Grundplatte verdübelnGrundplatte verdübeln© Selbermachen

    Grundplatte verdübeln

    Mit drei Schrauben wird die Grundplatte mit der Anschlussplatine in der Wand verdübelt.
  3. Strom aus der KlingelleitungStrom aus der Klingelleitung© Selbermachen

    Strom aus der Klingelleitung

    Der Strom kommt idealerweise aus der vorhandenen Klingelleitung. Sie wird einfach an die beiden mittleren Klemmen angeschlossen. Daneben können zwei Klingeln angeklemmt werden. Darüber befindet sich die Steckbuchse für die Verbindung zum Tastatur- und Display-Gehäuse
  4. EndmontageEndmontage© Selbermachen

    Endmontage

    Die Endmontage der Tastatur ist dann ganz einfach: Verbindungsleitung einstecken und Gehäuse über die Grundplatte schieben. Mit der Bajonettschraube an der Unterseite sichern.

Hometec-Familie© SelbermachenZur Hometec-Famile gehören neben dem Zahlenkodeschloss, das Ihr Haus beispielsweise für bestimmte Leute nur zu bestimmten Zeiten öffnet, auch ein batteriebetriebener Funkgong. Er benötigt keine zusätzliche Leitung und wird überall im Haus erreicht. Dazu gibt es eine Leuchtdiode, die den Betrieb des Hometec an der Außenseite des Schlosses optisch signalisiert. Übrigens das einzige Teil, das per Kabel verbunden wird. Wer mehr Handsender braucht, kauft sie einzeln hinzu.

Batterien© SelbermachenMit Batterien arbeitet die Tastatur, wenn es keinen Klingeltrafoanschluss gibt. Ein Satz reicht rund drei Jahre lang, und ein Warnton zeigt sehr rechtzeitig einen anstehenden Wechsel an.

Wo gibt´s das?

Abus | Telefon (0 23 35) 6 34-0 | I´net: www.abus.de

Artikel aus selber machen Ausgabe 10/2009. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren