Kaufmannsladen

Kaufmannsladen selber bauen

Die Kleinen wollen spielen, die Großen wollen Ordnung. Hier kommt die optimale Lösung für beides. Wer allerdings nach dem Spielen aufräumt, kann von uns nicht abschließend beantwortet, nur vermutet werden.

 
Selbstgebauter Kaufmannsladen für Kinder © Selbermachen
Selbstgebauter Kaufmannsladen für Kinder

Kaufmannsladen auf IKEA-Regalen© SelbermachenSchule, Tante- Emma-Laden und riesiger Stauraum: aufgeklappt ist es ein überdachter Verkaufsstand, an die Wand geklappt eine Tafel mit Kreideablage zum Lernen oder Malen. Und daneben befindet sich die Auslage alias Ablage für Klamotten und Spielzeug.

Im Kinderzimmer ist immer was los! Spielen steht an erster Stelle, doch auch Pullover und Socken brauchen einen Platz. Was liegt da näher, als ein Kombimöbel zu bauen, das den elterlichen und den kindlichen Wünschen gerecht wird. Für unseren Vorschlag benötigen Sie sechs Seitenteile aus der Regalserie „Ivar“ von Ikea mit den Maßen 179 x 30 cm, wobei sich unser Vorschlag auch mit anderen Grundkomponenten nachbauen lässt. Des weiteren brauchen Sie 15 Einlegeböden und drei Stützkreuze aus Metall, um die Regale zusammenzuhalten. Die Tafel beziehungsweise die „Markise“ des Ladens besteht aus 10 mm dicker MDF-Platte (85 x 80 cm), die rundherum mit 3 x 2 cm starken Vollholzleisten verstärkt wird.

In den Rahmen der Tafel werden zwei weiße Schraubösen (Lochdurchmesser 1,5 cm) gedreht, durch die ein Alurohr geführt wird, das so die beiden äußeren Regale verbindet. Im Rohr steckt eine 8-mm-Gewindestange (etwa 110 cm), die die Seitenteile durchstößt und hinten mit Muttern gehalten wird.

Für den Kaufmannstresen kürzen wir zwei der „Ivar“-Seitenteile auf eine für die Kinder angemessene Höhe. Die Seitenflächen des Tresens aus MDF-Platte werden mit Tafellack bestrichen. Die Auslagen sind schräg nach vorne gekippte Einlageböden, die mit einer im Design des Ladens gestrichenen Vollholzleiste nach vorne verstärkt wird, damit die Waren nicht auf den Boden fallen.

Regal "Ivar" von IKEA© SelbermachenEinfacher geht es kaum noch: „Ivar“

Mit nicht mal 135 Euro in der Tasche kaufen Sie bei IKEA die Grundlage für einen Tante-Emma- Laden: drei Regale aus der Reihe „Ivar“. Mit den übrigen Bauteilen und ein bisschen Farbe bleiben Sie unter 200 Euro für ein Ordnungssystem mit hohem Spaßfaktor!

  1. Regale verschraubenRegale verschrauben© Selbermachen

    Regale verschrauben

    Die beiden äußeren Regale werden an die Wand geschraubt, damit sie sicher stehen und im Eifer des Gefechts keine Gefahr darstellen.
  2. Alurohr befestigenAlurohr befestigen© Selbermachen

    Alurohr befestigen

    Ein zweites Alurohr, das an der Vorderkante der Seitenteile von Gummiringen gesichert wird, hält bei Bedarf die klappbare „Markise“ oben.
  3. Seitenteile mit Tafellack bestreichenSeitenteile mit Tafellack bestreichen© Selbermachen

    Seitenteile mit Tafellack bestreichen

    Die MDF-Seitenteile des eingekürzten Regals, das zum Kaufmannstresen umgewandelt wurde, sind ebenso wie die Angebotstafel mit Tafellack gestrichen und schützen vor „Dieben“.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Nostalgischer Kaufmannsladen

SELBER MACHEN EXTRA-HEFT 09/2010

Tags: 
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren