Anti-Schimmel-Zusatz | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Hilfe gegen Schimmelpilz

Anti-Schimmel-Zusatz

Dieser vorbeugende Anti-Schimmel-Zusatz kann direkt in Farben, Mörtel, Putze und Tapetenkleister eingerührt werden und verhindert die Schimmelanfälligkeit

 
Anti-Schimmel-Zusatz © PR
Anti-Schimmel-Zusatz

Hausverbot für Schimmelpilz

Stockflecken in den Ecken des Schlafzimmers, Schwarzgrau verfärbte Fliesenfugen und Silikonabdichtungen im Bad – wo immer sich Schimmel eingenistet hat, hinterlässt er deutliche Spuren. Die Ursachen sind vielfältig und sollten von Grund auf behoben werden. Es gibt aber auch neben den bewährten Maßnahmen wie mehrmals täglich Stoßlüften und ausreichendes Heizen ein vorbeugendes Mittel: „Anti- Schimmel-Zusatz“. Er kann direkt in Farben, Mörtel, Putze und Tapetenkleister eingerührt werden und verhindert die Schimmelanfälligkeit. 1 l etwa 8 Euro, reicht für 40 l Farbe.

MEM, Telefon (04 91) 92580-0

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren