Das Eigenheim sinnvoll vorbereiten | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Sorglos in den Urlaub

Das Eigenheim sinnvoll vorbereiten

Die Reisezeit hat begonnen und Millionen Menschen begeben sich derzeit in den wohlverdienten Urlaub. Damit die Abwesenheit keine negativen Auswirkungen auf das zuhause hat, gilt es das Eigenheim urlaubsfit zu machen. Wir zeigen, woran zu denken ist und warum es sich lohnt rechtzeitig alle Vorbereitungen zu treffen.
 

 
© Capri23auto

Jedes elektronische Gerät, das in Ihrem Urlaub am Netz hängt, zieht unnötig Strom und treibt die Energiekosten in die Höhe. Ziehen Sie deshalb alle Stecker und vermeiden Sie jeglichen Stand-by-Modus. Generell darf auch die Brandgefahr nicht unterschätzt werden, die von Elektrogeräten ausgeht, welche an den Stromkreislauf angeschlossen bleiben. Kommt es beispielsweise zum Blitzeinschlag sind Überspannungsschäden und Überhitzung denkbare Folgen. Eine Alternative dazu, von sämtlichen Gerätschaften die Stecker zu ziehen, wäre das Herausdrehen der Hauptsicherung. Das ist jedoch nur dann sinnvoll, wenn in Ihrem Urlaub tatsächlich keinerlei Energie benötigt wird. Bleibt der Tiefkühlschrank jedoch am Netz oder benötigen die Nachbarn Licht, wenn sie nach dem Rechten sehen, wäre es keine gute Idee die Sicherung abzudrehen.

Anwesenheitssimulation zur Einbrecher-Abschreckung

Urlaubszeit ist Einbruchzeit und leider bekommen das jedes Jahr zahlreiche Eigentümer sowie Mieter zu spüren. Um sich davor zu schützen, kann eine Anwesenheitssimulation hilfreich sein. Dabei wird durch die Automatisierung der Innen- und Außenbeleuchtung die Anwesenheit der Bewohner inszeniert. Wiederkehrende Intervalle werden vermieden, um es Kriminellen nahezu unmöglich zu machen die Beleuchtungsszenarien als Animation zu durchschauen. Das schreckt potenzielle Einbrecher ab und minimiert das Risiko für unbefugten Zutritt. Aufwändige Installationen von Alarmanlagen sind dafür inzwischen nicht mehr erforderlich. Stattdessen sind am Markt kabellose Alternativen erhältlich, welche sich unkompliziert integrieren und sogar via Smartphone steuern lassen. Ein unverbindliches Angebot können Sie dazu beim Fachhandel für Smarthome-Lösungen und Sicherheitstechnik unter eimsig-smarthome.com anfordern, der entsprechende Produkte mit kabelloser Installation und verschlüsselter Funktechnologie im Programm hat.

Außerdem ist es wichtig eine Vertrauensperson mit der kontinuierlichen Leerung des Briefkastens zu beauftragen. Schließlich ist nichts auffälliger, als ein voller Briefkasten, der über mehrere Tage nicht angerührt wird. Für Einbrecher ist das ein klares Zeichen für ein leerstehendes Haus. Sollte sich niemand für diese Aufgaben finden, kann die Post weiterhelfen. Gegen Gebühr wird Ihre Post während Ihrer Reise in einer der Filialen gesammelt und aufbewahrt. Die Post wird an einem vereinbarten Termin zugestellt. Der Lagerservice kostet Privat- beziehungsweise Geschäftskunden derzeit:

  Privatkunden Geschäftskunden
Bis 1 Monat 9,90 € 17,90 €
Bis 3 Monate 11,90 € 23,90 €
 

 
Zur Beauftragung erklärt die Post unter efiliale.de: „Idealerweise erteilen Sie uns Ihren Lagerauftrag 2 bis 3 Wochen vor dem geplanten Start der Lagerung, mindestens aber 5 Werktage vorher.“
Dass alle Fenster und Türen im Urlaub geschlossen sein müssen und Eingangstüren doppelt zu verriegeln sind, sollte selbstverständlich sein. Was Sie außerdem in Sachen Einbruchschutz unternehmen sollten, erfahren Sie in unseren ergänzenden Beiträgen:

Der Kühlschrank-Check

Verschimmelte Lebensmittel im eigenen Kühlschrank können die Erholung einer Reise in wenigen Minuten zunichtemachen. Schließlich möchte sich niemand direkt nach der Ankunft mit dessen Grundreinigung beschäftigen müssen. Deshalb ist es wichtig angebrochene und frische Lebensmittel vor Abreise auszusortieren und gegebenenfalls zu entsorgen. Besser wäre es haltbare Artikel an Nachbarn zu verschenken und Angebrochenes restlos aufzubrauchen.  
Zudem sollten Sie den Kühlschrank aus Energiespargründen während der Abwesenheit ausschalten. Wer nicht zuhause ist, braucht auch keine gekühlten Lebensmittel und kann sich den Strom sparen. Ist der Kühlschrank sowieso leer, lohnt sich das Ausschalten bereits ab einem Tag Urlaub. Gefriergeräte sollten erst ab einer Urlaubswoche in den Auszustand versetzt werden.
Die Türen von Kühlschränken und Gefriergeräten sollten nie geschlossen sein, wenn die Geräte nicht benutzt werden. Ansonsten entwickeln sich schnell unangenehme Gerüche und auch die Schimmelbildung wird gefördert. Unsere Empfehlung: Verschenken Sie alle Lebensmittel oder brauchen Sie sie auf und reinigen Sie Ihren Kühlschrank vor Abreise. So können Sie sich nach der Rückkehr über ein sauberes Gerät freuen und mit frischen Artikeln in den Alltag starten.

Blumenversorgung organisieren

Damit Pflanzen im Garten, auf dem Balkon und in der Wohnung nicht eingehen, sollten Sie rechtzeitig bei Nachbarn, Freunden oder Verwandten fragen, ob jemand zum Gießen bereit ist. Bei längeren Reisen ist es ratsam die Aufgabe auf mehrere Personen aufzuteilen. So ist es niemandem zu viel und Sie können entspannt sein. Muss die grüne Oase einige Tage oder gar Wochen ohne frisches Wasser auskommen, ist das nicht das Aus für Blumen. Im Videotipp erfahren Sie, wie sich Pflanzen ohne fremde Hilfe durch die Ferien bringen lassen:

Müll entsorgen und Wäsche waschen

Sie möchten nicht von schlechtem Geruch und schimmligem Müll willkommen geheißen werden, wenn Sie zurückkommen? Verständlich, doch dann müssen Sie daran denken alle Müllbehälter zu leeren bevor Sie das Haus beziehungsweise die Wohnung verlassen. Auch Berge voll Schmutzwäsche verursachen Gerüche. Achten Sie darauf, dass möglichst viel der schmutzigen Kleidung gewaschen ist.

Der finale Check

Bevor Sie das Haus verlassen, sollten Sie sich einige Minuten Zeit nehmen und Ihre Wohnung in aller Ruhe ein letztes Mal ablaufen. Sind alle Fenster und Türen geschlossen, die Stecker gezogen und das Licht aus? Wurden sämtliche Brandrisiken beseitigt und alle Lebensmittel versorgt? Ist alles erledigt, können Sie beruhigt die Tür hinter sich verriegeln und die bevorstehende Auszeit sorgenfrei genießen.
 
 

 

Fotos: 
Capri23auto (Briefkasten), geralt (Stecker), fbhk (Einbruch), Myriams-Fotos (Kühlschrank), pixabay.com
Das könnte Sie auch interessieren