Ratgeber

Strom sparen - 10 schnelle Tipps

Es sind oftmals die heimlichen „Stromfresser“ oder einfach alte Gewohnheiten, die sich in der jährlichen Stromabrechnung bemerkbar machen. Mit diesen 10 Stromspartipps können Sie ohne große Investitionskosten ab sofort Ihren Stromverbrauch reduzieren.
 
Zehn Tipps um ab jetzt Strom zu sparen. © Selbermachen
Zehn Tipps um ab jetzt Strom zu sparen.
  1. Ein Wechsel des Stromanbieters ist dank Internet leicht gemacht. Auf verschiedene Portale können Sie unkompliziert und schnell günstige Stromtarife vergleichen und direkt zu Ihrem neuen Anbieter wechseln.
  2. Warme Speisen immer erst abkühlen lassen, bevor sie in den Kühlschrank gestellt werden.
  3. Die Topfgröße passend zum Kochfeld wählen und beim Kochen immer einen Deckel auf den Topf setzen. Ein Elektroherd verbraucht somit etwa 30 Prozent weniger Strom.
  4. Alle Glühbirnen ersetzen, entweder durch LEDs oder durch Energiesparlampen. Beide Leuchtmittel sind wesentlich effizienter als die gute alte Glühbirne.
  5. Deckenfluter nur mit Energiesparlampen verwenden, denn mit Halogenlampen oder Glühbirnen entwickeln sie sich zu gigantischen Stromschluckern.
  6. Absenken der Waschtemperatur beim Wäschewaschen von 60° auf 30°.
  7. Zum Toasten, Grillen oder Aufbacken kleiner Mengen besser einen Toaster oder Kleingrill verwenden, denn der Backofen benötigt dafür fast das Dreifache an Energie.
  8. Energiespar-Steckdosenleisten einsetzen und vermeiden, dass Elektrogeräte wie Fernseher, DVD-Player oder Kaffeevollautomaten rund um die Uhr im Stand-by-Modus laufen.
  9. Helligkeit und Kontrast am Fernseher verringern. Gerade bei großen Geräten kann man so Strom sparen, ohne dass die Bildqualität darunter leidet.
  10. Im Urlaub abschalten, das heißt nach Möglichkeit alle Geräte vom Netz nehmen. Nutzen Sie die Gelegenheit, vor dem Urlaub den Kühlschrank oder die Gefriertruhe abzutauen.
Artikel aus selber machen Ausgabe 01/2015. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren