Fenstereinbau: Fassadenwand auftrennen, dämmen, Fensterrahmen einsetzen | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Fenster selbst einbauen

Fenstereinbau: Fassadenwand auftrennen, dämmen, Fensterrahmen einsetzen

Die Vorbereitungen für das Fenster sind in Wohnraum erledigt. Nun kommt das Auftrennen der Fassadenwand, das Anbringen der Dämmung und außerdem wird der neue Fensterrahmen eingesetzt.

 
Fenster selbst einbauen: Fassadenwand auftrennen, dämmen, Fensterrahmen einsetzen  © Jan Schönmuth
Fenster selbst einbauen: Fassadenwand auftrennen, dämmen, Fensterrahmen einsetzen

Die Vorbereitungen sind abgeschlosen. Nächster Schritt: Wand auftrennen und eine saubere Kante schaffen und fertig ist die Fensteröffnung. Jetzt geht es an die Dämmung und den Einsatz des nagelneuen Fensterrahmens.

Fassadenwand auftrennen: Es werde Licht!

Mit einer Flex, ausgestattet mit einer Diamant scheibe, trennen Sie die Wand auf. Achten Sie auf den richtigen Durchmesser für Ihre Wand.Der Bohrhammer ist nun das beste Werkzeug, um die Steinwand partiell zu zerlegen. So können Sie den Ausschnitt Stück für Stück öffnen.

1.) Mit einer Flex, ausgestattet mit einer Diamant scheibe, trennen Sie die Wand auf. Achten Sie auf den richtigen Durchmesser für Ihre Wand.

2.) Der Bohrhammer ist nun das beste Werkzeug, um die Steinwand partiell zu zerlegen. So können Sie den Ausschnitt Stück für Stück öffnen.

Mit Hammer und Meißel entfernen Sie dann die noch vorhandenen Mörtelreste, um eine saubere Kante zu erhalten. Die Öffnung ist fertig. Das Fenster setzen Sie von innen gegen die äußere Wand. Informie ren Sie sich vorher über Ihren Wandaufbau.

3.) Mit Hammer und Meißel entfernen Sie dann die noch vorhandenen Mörtelreste, um eine saubere Kante zu erhalten.

4.) Die Öffnung ist fertig. Das Fenster setzen Sie von innen gegen die äußere Wand. Informie ren Sie sich vorher über Ihren Wandaufbau.

Styroporplatten dienen als Dämmung zwischen Außen- und Innenwand. Mit einem Messer werden sie auf die Breite zugeschnitten.Nun setzen Sie die Dämmung ein. Bitte achten Sie auf den einheitlichen Dämmaufbau, der auch im Rest Ihres Hauses vorherrscht.

5.) Styroporplatten dienen als Dämmung zwischen Außen- und Innenwand. Mit einem Messer werden sie auf die Breite zugeschnitten.

6.) Nun setzen Sie die Dämmung ein. Bitte achten Sie auf den einheitlichen Dämmaufbau, der auch im Rest Ihres Hauses vorherrscht.

Danach setzen Sie das Fenster ein. Wichtig ist ein gerader Sitz. Hierzu verkeilt man das Fenster in der Öffnung. Eine Möglichkeit zur Befestigung des Fensters sind Fensteranker, die auf die Laibung geschraubt werden. Hier gibt es verschiedene Ausführungen.

7.) Danach setzen Sie das Fenster ein. Wichtig ist ein gerader Sitz. Hierzu verkeilt man das Fenster in der Öffnung.

8.) Eine Möglichkeit zur Befestigung des Fensters sind Fensteranker, die auf die Laibung geschraubt werden. Hier gibt es verschiedene Ausführungen.

Eine andere Variante ist die Verwendung von Fensterschrauben, die durch den Rahmen in die Wand geschraubt werden.

9.) Eine andere Variante ist die Verwendung von Fensterschrauben, die durch den Rahmen in die Wand geschraubt werden.

 
Tags: 
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren