Renovierung von Dusch- und Badewanne | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Tipps rund ums Bad

Renovierung von Dusch- und Badewanne

Wie man Nasszellen reparieren kann und welche Materialien als Spritzschutz dienen können - damit Sie wieder gut gelaunt in den Tag starten können

 
Stahlemailewanne © Selbermachen
Stahlemailewanne

Ebenerdige Duschwanne – auch nachträglich möglich?

Ebenerdige Dusche© Selbermachen Nur wenn die baulichen Gegebenheiten günstig sind. Bei Holzbalkendecken ist in der Regel genügend Tiefe vorhanden, um den Wasserablauf im Fußboden verschwinden zu lassen. Bei Estrichen ist deren Dicke entscheidend: Absolutes Minimum (je nach Duschwannenanbieter) sind 6 cm. Der Estrich muss dann zur Verlegung des Abflusses aufgestemmt werden. Immer möglich, wenn auch nicht mehr ebenerdig im eigentlichen Sinne, ist es, die Duschwanne auf ein 10 cm hohes Podest zu setzen. Die entstehende Stufe ist immer noch angenehmer zu übersteigen als ein Wannenrand.

Es gibt verschiedene Systeme, mit denen Sie eine ebenerdige Dusche bauen können. Meist sind es Hartschaumelemente, in die die Ablaufgarnitur schon integriert ist. Abdichten müssen Sie selbst. Bis zum Beton muss man manchmal aufstemmen, um den Ablauf zu legen. Bei Holzdecken muss der parallel zu den Balken liegen. Auch mit Fliesen können Sie die Wanne bilden.

Wie repariere ich eine Stahlemailwanne?

Wannenriss© SelbermachenKleine Schadstellen in der Emailbeschichtung der Badewanne lassen sich mit einer zweikomponentigen Spachtelmasse reparieren und anschließend mit einem speziellen Wannenlack beschichten. Dieses System dürfen Sie allerdings auf Grund des hohen Lösemittelanteils nur bei geöffnetem Fenster verarbeiten – Wasserfestigkeit hat ihren Preis. Übrigens können Sie nach der Reparatur die Wanne auch andersfarbig streichen. Wichtig dabei: Vor dem Lackieren müssen alle Silikonfugen und Metallteile der Ablaufarmaturen komplett entfernt sein. Lackieren können Sie mit Pinsel und Rolle, Arbeitshandschuhe sind Pflicht. Das Reparatur- und Lackierset bekommen Sie im Baumarkt. Auch kräftige Farben sind bei der Umgestaltung möglich.

Andere Materialien für Duschabtrennungen

Badedusche© PRAuch das Material, aus dem die Duschabtrennung ist, muss wasserdicht und vor allem schimmelresistent sein. Als preiswerte Alternativen zum Duschvorhang aus dem Baumarkt kommen deshalb am besten Kunststoffe oder Gummi zum Einsatz. Beachten Sie, dass starre Platten Platz zum Wegklappen und Scharniere brauchen. Stegdoppelplatten müssen Sie oben und unten gut abdichten, sonst beschlagen sie innen.

Artikel aus selber machen Ausgabe 04/2013. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren