Bad renovieren - Schritt 3: Die Wasserleitungen montieren | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Trockenbau und Rohrinstallation

Bad renovieren - Schritt 3: Die Wasserleitungen montieren

Der Versorgungsstrang ist verlegt und die Vorwandelemente installiert. Nun ist alles vorbereitet um die Wasserleitungen des Bades zu montieren. Mit dem richtigen Schraubsystem ist das kein Problem.
 
Bad renovieren Schritt 3: Die Wasserleitungen montieren © Thomas Danebrock
Bad renovieren Schritt 3: Die Wasserleitungen montieren

Mit den passenden Übergangsfittings lässt sich das Schraubsystem für die Wasserleitungen im Bad problemlos an die 1/2-Zoll-Anschlüsse für die Badewannen-Armatur und das WC anschließen.

Die Zuleitungen werden an der Stelle, wo die Badewannenarmatur montiert wird, mit einer Spezialschere durchtrennt.

Die Zuleitungen werden an der Stelle, wo die Badewannenarmatur montiert wird, mit einer Spezialschere durchtrennt.

Mit einem Kalibrierdorn müssen die Rohrenden kreisrund ausformen

Mit einem Kalibrierdorn müssen Sie die Rohrenden kreisrund ausformen und anfasen, damit die Schraubverbindung dicht wird.

Die DreMa-Verbindung montieren

Die DreMa-Verbindung besteht aus Überwurfmutter, Klemmring und Stützkörper, die am Rohrende montiert werden.

Das Fitting heranziehen

Das Fitting wird dann mit der Überwurfmutter dicht an das Rohrende herangezogen. Verwenden Sie zum Anziehen zwei Maulschlüssel.

Die Fitting-Konstruktion fixieren

Die Fitting-Konstruktion fixieren Sie über ein Stück Rispenband an einem Brett, das an der Gipskartonwand verschraubt ist.

Zwei Blindstopfen montieren

Zwei Blindstopfen verhindern, dass Wasser bei der Druckprüfung austritt. Die Farben kennzeichnen Warm- und Kaltwasser.

Die Zuleitung zum Spülkasten des WCs verbinden

Die Zuleitung zum Spülkasten des WCs wird durch ein Übergangsfitting von DreMa auf 1/2-Zoll Gewinde sichergestellt.

Die Zuleitungen Blindstopfen versehen

Sind die Zuleitungen installiert und mit Blindstopfen versehen, füllen Sie die Leitungen. Alle Verbindungen auf Dichtigkeit prüfen.

Prodkutinfo: Wasserleitungen

Unter dem Namen „Silent“ finden Sie in den Baumärkten mittlerweile auch blau eingefärbte HT-Abwasserrohre. Diese Rohre haben einen dreischichtigen Wandungsaufbau, was die Geräuschentwicklung bei durchlaufendem Abwasser im Vergleich zu herkömmlichen grauen Abwasserrohren deutlich reduziert.

Die erhältlichen Durchmesser DN 75 und DN 110 kommen nur als Fallrohr zum Einsatz, dazu gibt’s alle passenden Abzweige. Die blauen „Silent“ Rohre sind mit den grauen Rohren kompatibel, der Anschluss der grauen 40er oder 50er- Zuleitungen ist problemlos.

Weitere Infos: www.marley.de

< Zurück zu Schritt 2                                 zurück zur Übersicht                                    weiter mit Schritt 4 > 

 

TEXT: Ulrich Wolf ALLE FOTOS: Thomas Danebrock
Artikel aus selber machen Ausgabe 11/2014. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren