Bad renovieren - Schritt 6: Die Badewanne einbauen | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Badezimmer fliesen und Fertigmontage

Bad renovieren - Schritt 6: Die Badewanne einbauen

Die Rohinstallation unseres Bades steht, jetzt geht es an die ersten Schritte der Fertigmontage. Mit keramischen Fliesen an Wand, Boden und den Sanitärobjekten wirkt der Raum schon recht wohnlich. Die verarbeiteten Bauplatten für die Wände und die Ausgleichsmasse für den alten Holzdielenboden bieten jeweils den idealen Untergrund für die nun anstehende Fliesenverlegung. Doch zunächst erfolgt der Einbau und das Fliesen der Badewanne.
 
Bad renovieren Schritt 6: Die Badewanne einbauen © Thomas Danebrock
Die Badewanne wird eingesetzt.

Ein Wannenträger aus Polystyrol macht den Einabu der Badewanne einfach. Er ist die perfekte Wärmedämmung und sorgt für einen wasserfesten Fliesenuntergrund. Aus Platzgründen konnte neben der großen Badewanne keine separate Duschkabine eingebaut werden. Wenn die Badewanne steht, wird im Anschluss der Wannenträger mit Glasmosaik-Fliesen beklebt.

Das Abflussrohr über eine Rohrschelle justieren.

Das Abflussrohr für den Wannenablauf lässt sich über eine Rohrschelle exakt auf Höhe und Gefälle justieren.

Die Wannenträgerunterseite im Verlauf des Abflussrohres ausklinken.

Die Wannenträgerunterseite müssen Sie im Verlauf des Abflussrohres ausklinken. Dazu reicht ein einfacher Fuchsschwanz.

Den Träger mit Montagekleber fixieren.

Auf dem Boden fixiert wird der Träger mit einem hochwertigen Montagekleber. Der gleicht geringe Unebenheiten aus.

Die Wanne vorsichtig in den Träger setzen.

Setzen Sie die Wanne vorsichtig in den Träger, nachdem Sie die Ablaufgarnitur an der Vorderseite montiert haben.

Das Anmischen des Fliesenklebers.

Beim Anmischen des Fliesenklebers geben Sie zuerst Wasser in den Eimer, dann den Kleber. Die Konsistenz ist quarkartig.

Den Fliesenkleber anbringen.

Beginnen Sie an der Vorwand des Waschbeckens und ziehen Sie den Kleber mit einem 10er-Zahnspachtel auf die Fläche.

Produktinfo: Glasmosaik

Mosaikmatten mit Fuggummi eindrückenDie Glasmosaik-Fliesen für den Wannenträger dürfen Sie nicht mit normalem Fliesenkleber verarbeiten, son dern nur mit einem Natursteinkleber. Der ist weiß und beeinträchtigt zum grauen Flexkleber nicht die glänzende Farbbrillanz der Fliesen. Fragen Sie beim Hersteller nach, ob sein Fliesenkleber für Verkleben auf einem Polystyrol-Wannenträger geeignet ist, denn das sind nicht alle im Handel befindlichen Produkte. Den Kleber mit einer 4-mm-Zahnung aufziehen, Mosaikmatten mit Fuggummi eindrücken.

< Zurück zu Schritt 5                                zurück zur Übersicht                                   weiter mit Schritt 7 > 

TEXT: Ulrich Wolf ALLE FOTOS: Thomas Danebrock
Artikel aus selber machen Ausgabe 12/2014. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren