Trockene Handtücher dank Handtuchtrockner | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Handtuchtrockner

Trockene Handtücher dank Handtuchtrockner

Adieu, alter, langweiliger Konvektor. Einen neuen Handtuchtrockner kann man auch selbst montieren.

 
Wohlige Wärme und trockene Handtücher dank Handtuchhalter © Selbermachen
Wohlige Wärme und trockene Handtücher dank Handtuchhalter

Wohlige Wärme ist im Bad eigentlich eine Selbstverständlichkeit, doch oft sind Handtücher erst Tage nach dem Duschen wieder trocken und benutzbar. Abhilfe schafft ein „Handtuchtrockner“, der den alten Heizkörper unter dem Fenster ersetzt. Allerdings brauchen Sie genug freie Wandfläche, um den neuen zu montieren.

Im Bad ist nämlich eine Wohlfühltemperatur von 24 Grad Celsius üblich, und dafür brauchen Sie in einem durchschnittlich großen Bad einen Handtuchtrockner von ungefähr 60 x 180 cm Größe. Der von uns montierte Heizkörper ist rund 60 x 170 cm groß und hängt in einem acht Quadratmeter großen Badezimmer. Bevor der alte Heizkörper abgebaut wird, sollte der Heizungskreislauf drucklos gemacht oder besser sogar entleert werden. Das geht in der Regel in der Nähe des Kessels oder der Therme. Trotzdem wird beim Abmontieren noch (meist recht schmutziges) Wasser aus dem Heizkörper laufen, das am besten in einer Schale aufgefangen wird. Die Montage des neuen Handtuchtrockners erfordert einige Stemmarbeiten in der Wand und Arbeiten an den Rohrleitungen. Im Zweifel sollten die neuen Leitungen vom Profi überprüft werden, bevor die Wand wieder verputzt wird. Das vermeidet Ärger mit möglichen Wasserschäden.

Handtuchtrockner montieren

  1. Alter HeizkörperAlter Heizkörper© Selbermachen

    Alter Heizkörper

    So kennt man den üblichen Heizkörper einer Zentralheizung. Schmucklos und langweilig. Die Heizungsleitungen können mit wenig Aufwand ebenso gut einen modernen, attraktiven Heizkörper versorgen.
  2. Verschraubungen lösenVerschraubungen lösen© Selbermachen

    Verschraubungen lösen

    Als Erstes leeren Sie die Heizungsanlage und lösen am alten Heizkörper die Verschraubungen von Vor- und Rücklauf.
  3. Heizkörper abnehmenHeizkörper abnehmen© Selbermachen

    Heizkörper abnehmen

    Lösen Sie die Halterung des Heizkörpers, heben ihn etwas an, kippen ihn nach vorn und nehmen ihn von der Wand. Achtung: Hier kann noch schmutziges Heizungswasser austreten.
  4. Wand aufstemmenWand aufstemmen© Selbermachen

    Wand aufstemmen

    Jetzt stemmen Sie die Wand von den alten bis zu den künftigen Leitungen etwa 5 cm tief auf.
  5. Leitungen verlegenLeitungen verlegen© Selbermachen

    Leitungen verlegen

    Mit 90-Grad-Fittingen werden die Leitungen waagerecht oder nach oben weg in der Wand verlegt.
  6. Leitungen dämmenLeitungen dämmen© Selbermachen

    Leitungen dämmen

    Gegen Fließgeräusche dämmen Sie die Leitungen mit speziellen Filzstreifen oder Schaumstoffhüllen.
  7. Thermostat aufschraubenThermostat aufschrauben© Selbermachen

    Thermostat aufschrauben

    Die Leitungen mit Gips fixieren, Ventile mit Gewinde für den Thermostatkopf anlöten, Thermostat aufschrauben und Wandabstand prüfen. Wer nicht löten kann, kann auch auf Steck- oder Presssysteme zurückgreifen.
  8. Entlüftungsventil einschraubenEntlüftungsventil einschrauben© Selbermachen

    Entlüftungsventil einschrauben

    Nun das Entlüftungsventil oben am Heizkörper ...
  9. Gewinde einschraubenGewinde einschrauben© Selbermachen

    Gewinde einschrauben

    ... und unten die Gewinde für Thermostat und Rücklaufventil in die Heizkörperholme einschrauben.
  10. Heizkörper aufsteckenHeizkörper aufstecken© Selbermachen

    Heizkörper aufstecken

    Der Heizkörper wird auf die vormontierten Wandhalterungen gesteckt, seitlich ausgerichtet und hier mit Madenschrauben fixiert.
  11. Heizkörper verschraubenHeizkörper verschrauben© Selbermachen

    Heizkörper verschrauben

    Zum Schluss verschrauben Sie den neuen Heizkörper mit den Ventilen von Vor- und Rücklauf. Dabei sorgen eingesetzte Gummidichtungen für eine wasserdichte Verschraubung.

Lötverbindungen - so klappt's

  1. Verbindung lötenVerbindung löten© Selbermachen

    Verbindung löten

    Übliche Lötverbindungen halten durch Lot dicht, das am erhitzten Metall schmilzt und durch Kapillarkraft den Spalt zwischen Rohr und Fitting füllt.
  2. Kunststoffleitungen verbindenKunststoffleitungen verbinden© Selbermachen

    Kunststoffleitungen verbinden

    Einfacher ist die Verbindung von Kunststoffleitungen, die ein Spezialkleber mit den Fittingen verschweißt.
  3. LeitungsmontageLeitungsmontage© Selbermachen

    Leitungsmontage

    Runde, sauber entgratete Rohre lassen sich mit Steckfittingen kinderleicht verbinden. Die Leitungsmontage ist besonders einfach, da die Rohre drehbar bleiben. Alternativ kann man sich auch Pressfittinge besorgen und die entsprechende Presszange dazu mieten. Welches System Sie auch nutzen, es sollte immer DVGW-geprüft sein.
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren