Treppe renovieren
Wendeltreppe renovieren

Holztreppe renovieren

Ihre Holztreppe zeigt starke Gebrauchsspuren und soll renoviert werden? Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Treppe abschleifen, lackieren oder ganz erneuern. 
 
Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, eine Holztreppe zu renovieren © Chris Lambertsen
Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, eine Holztreppe zu renovieren

Der Weg nach oben gilt gemeinhin als hart und beschwerlich. Für eine schöne, alte Holztreppe gilt das nicht. Sie ist eher der Inbegriff für Wärme, Natürlichkeit und Weichheit.

Letzteres zeigt sich nach Jahren der Benutzung mitunter deutlich: Im besten Falle ist nur der einstmals aufgetragene Lack ab, im schlechtesten Falle sind die Trittstufen vor allem an den Vorderkanten regelrecht „hohl“ getreten.

Besonders die weicheren Nadelhölzer wie Fichte und Kiefer haben dem Getrete wenig entgegenzusetzen. Selbst die härteste Lackschicht kann die Abnutzung auf der Lauflinie nicht verhindern. Abgelaufene Trittstufen können Sie leider nicht mehr in irgendeiner Weise ausgleichen.

Treppe abschleifen

© Selbermachen Sie eben abzuschleifen wäre ein enormer Aufwand, weil oft mehrere Millimeter Holz runter müssen, und das greift irgendwann in die Statik der Trittstufen ein.
Wirklich sinnvoll (wenn Sie denn nicht mit abgenutzten Stufen leben können) ist hier nur der Einsatz von metallenen Treppenkantenprofilen, die allerdings sämtlich eine anschließende Vollverkleidung der Treppe aus Teppich oder Laminat fordern – weg ist die schöne Echtholztreppe.

Holztreppe lackieren

Die Besitzer von Eichen- und Buchenholztreppen haben auf Grund deren Oberflächenhärte weniger das Problem des Hohltretens als das des regelmäßigen Nachlackierens. Je nach der Qualität des eingesetzten Lacks können Sie mit einer Lebensdauer von fünf bis sechs Jahren rechnen.

Dabei sollten Sie den Renovierungstonus nicht nur aus optischen Gründen einhalten: Auf Harthölzern wirkt ein Treppen- und Parkettlack im Wortsinne durchaus „erhärtend“, was einer Abnutzung der Trittstufen vorbeugt. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass Öle und Wachse auf Treppen höchstens an den tragenden Wangen etwas zu suchen haben, weil sie nicht hart genug sind.

Treppe selbst renovieren

Grundsätzlich haben Sie mehrere Möglichkeiten Holztreppen zu erneuern. Sie reichen von einer kompletten Runderneuerung bis hin zu kleineren Ausbesserungsarbeiten:
 

Das Treppen-ABC

Das kleine Treppen-ABC

Damit die Beschreibungen und Renovierungs-Tipps für jeden verständlich sind, haben wir für Sie die Benennung der Treppenteile zusammengefasst.

mehr >

 

 
Die Treppen-Runderneuerung

Möglichkeit 1: Die Treppen-Runderneuerung

Treppen abschleifen ist eine aufwendige Arbeit, dafür werden Sie mit einer wunderschönen Holzoberfläche belohnt

mehr >

 

 
Treppenstufen renovieren "light"

Möglichkeit 2: Treppe renovieren "light"

Der Renovierungsaufwand sollte dem Schadensbild angepasst sein. Und manchmal reicht auch eine kleine Lösungen, wie Stufenmatten.

mehr >

 

 
Möglichkeit 3: Die Stufen entknarren

Möglichkeit 3: Treppenstufen entknarren

Wenn die Stufen Ihrer alten Holztreppe knarren, dann ist da Bewegung drin. Damit Sie die Stufen wieder fit bekommen, müssen Sie das Ganze von unten angehen.

mehr >

 

 

 

Treppen-Komplettsanierung

Möglichkeit  4: Die Treppen-Komplettsanierung

Wenn Ihre Holztreppe nicht mehr zu retten ist, können Sie sie mit Laminat oder auch Teppich verbergen, was auf jeden Fall Selbermacher-tauglich ist.

mehr >

 

 
Treppenstufen richten

Möglichkeit  5: Die Treppenstufen richten

Treppenkantenprofile sind die einzige Möglichkeit, ausgetretene Stufenkanten Ihrer Holztreppe wieder zu richten oder mit dem richtigen Profil, auch die Treppenform zu verändern.

mehr >

 

 
Artikel aus selber machen Ausgabe 12/2011. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren