Slalom-Schnitte in der Holzplatte | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Service, Leserbriefe

Slalom-Schnitte in der Holzplatte

Frank Zeidler-Kanter, SELBE RMACHEN-Ressortleiter Ihr Ansprechpartner für alle Problemlösungen, Ideen und Tipps, die sich rund ums Selbermachen drehen. Dieses Mal haben wir für Sie einen hervorragenden Leser-Tipp für den perfekten Slalom-Schnitt in der Holzplatte.
 
Der perfekte Slalom-Schnitt - auch ohne zweiten Mann © Selbermachen
Der perfekte Slalom-Schnitt - auch ohne zweiten Mann

Herbert Kurupka aus Berlin schreibt uns: „Hallo SELBER MACHEN, als langjähriger Leser Ihres Magazins möchte nun auch ich einmal einen Lesertipp an den Redakteur bringen! Manchmal sehe ich in der SELBER MACHEN, dass Sie große Abschnitte in einem ganzen Stück absägen und nicht in kleineren Teilen.Zuschnitt © Selbermachen Wenn man aber als Heimwerker ohne einen zweiten Mann als Helfer mit großen Bauteilen arbeitet, dann wird das schnell kompliziert. Daher mein Tipp: Man sägt quer zu der gewünschten Schnittlinie einfach das Abfallstück mehrmals ein. Große Formen und Abschnitte lassen sich leichter absägen, wenn man die Abfallseite mehrmals einschneidet, sodass dann beim Aussägen der Kontur die kleinen Stücke nach und nach herabfallen. Allerdings setzt diese Sägeart voraus, dass Sie die Abfallseite nicht noch für Ihr Bauwerk benötigen! Wenn man nun an der Schnittlinie entlangsägt, fallen nach und nach die kleinen Ab schnitte herab, und man muss nicht das große gesamte Stück festhalten!"

Lieber Herr Kurupka, das ist ein prima Tipp, den wir hier gern an unsere Leser weitergeben. Noch ein Wort zu unserer Vorgehensweise im Heft: Wir zeigen oft den ganzen Abschnitt, damit der Leser den Vorgang leichter erfassen kann. Praktischer jedoch ist ganz klar Ihre Herangehensweise!

Artikel aus selber machen Ausgabe 11/2017. Jetzt abonnieren!
Tags: 
Das könnte Sie auch interessieren