Fertigspachtel | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Spachtelmasse

Fertigspachtel

Wer glatte Flächen liebt, wird sich freuen: Der Fertigspachtel Molto Einfach Glatt sorgt für ebenmäßige Wände im Raum. Dabei punktet er doppelt, denn er ist rasch und kinderleicht aufzubringen.

 
Molto Einfach Glatt Fertigspachtel © Selbermachen
Molto Einfach Glatt Fertigspachtel

Fertigspachtel mit Glätter auftragen© SelbermachenGlatte, weiße Wände sind ein Augenschmaus, reflektieren das Tageslicht in den Raum und laden zum Verweilen ein. Statt nur davon zu träumen, kann jederman selber tätig werden: Mit dem naturweißen Fertigspachtel von Molto gelingt dieses Heimwerkern besonders leicht. Dank der Spezialrezeptur erreicht man in nur zwei Arbeitsschritten eine glatte Oberfläche, sogar dreimal schneller als mit einer üblichen Glättkelle. Fast jeder Untergrund eignet sich: kunstharzgebundener Strukturputz, Putz, Gips, Gipskartonplatten und Kalkputz genauso wie Beton, Gasbeton, Hartschaumplatten, Glasfasertapeten oder gut haftende Innenanstriche.

Abgestimmt auf den Fertigspachtel braucht man einen Roller zum Auftragen und einen Glätter, der einem Fensterwischer mit Gummilippe ähnelt, zum Einebnen. Zur Vorbereitung wird der Untergrund gut gesäubert. Losen Putz muss man unbedingt entfernen, Risse werden keilförmig erweitert. Alle Löcher und Unebenheiten, die tiefer als 1,5 mm sind, zunächst mit Moltofill Spachtelpulver Innen, das Original, füllen oder mit Reparatur Moltofill ausbessern; für saugende und sandende Wände Molto Tiefgrund nehmen.

Molto Einfach Glatt Fertigspachtel© SelbermachenDann geht es ans eigentliche Werk, das sicher gelingt, wenn man einiges beachtet. Molto Einfach Glatt gut umrühren, so dass man eine durchgehend gleichmäßige Spachtelmasse hat. Nun wird diese Spachtelmasse mit dem Roller in ausreichender Menge auf einige Quadratmeter Fläche aufgebracht. Da das Material nicht anhaftet, ist das gleichmäßige Ausrollen kein Problem. Idealerweise arbeitet man abwechselnd senkrecht und waagerecht.

Nach ungefähr 15 Minuten wird alles mit dem Glätter unter leichtem Druck glatt gezogen. Er ist besonders breit, so dass man gleichmäßige Bahnen erhält; diese sollten sich leicht überlappen. Der Inhalt eines 18-kg-Eimers reicht für bis zu 12 qm. Sollte man eine zweite Schicht auftragen müssen, muss die erste trocken sein: Je nach Stärke dauert das zwei Stunden. Kleine Unebenheiten mit Schleifpapier nachbehandeln – fertig ist die makellos weiße Wand

Artikel aus selber machen Ausgabe 10/2013. Jetzt abonnieren!
Tags: 
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren