Trend-Wände mit Beton: Moderner Industrie-Look im Wohnzimmer
Loft-Look mit Betonwand

Trend-Wände mit Beton: Moderner Industrie-Look im Wohnzimmer

Mit diesem Wandauftrag in Beton-Optik holen Sie sich den schicken Industrie-Look in das Wohnzimmer! Damit wird die moderne Seite jeder Wohnung betont. Und: Mit den verarbeitungsfertigen, abgestimmten Produkten gelingen recht einfach selbst anspruchsvolle Anstriche.

 
Loft-Look mit Betonwand: Moderner Industrie-Look im Wohnzimmer  © Christian Bordes/ Selber Machen
Loft-Look mit Betonwand: Moderner Industrie-Look im Wohnzimmer

Der moderne Industrie-Look ist wieder salonfähig. Gerade mit Beton können Sie gezielt Akzente setzen – auch an der Wand. Unser Wandgestaltungs-Vorschlag im Beton-Look sieht anspruchsvoll und richtig edel aus. Die Struktur ist dabei entscheidend.

Eine Wand in Beton-Optik erhalten Sie, indem Sie Grundspachtel und anschließend Effektspachtel auftragen und mit speziellem Glätter die Beton-Strukur erzeugen. Klingt kompliziert?

Ist es aber nicht! Denn verarbeitungsfertigen Produkten ist die Verarbeitung viel einfacher, als man es auf den ersten Blick vermutet.

Materialliste "Betonwand"

Farben:

  • Beton-Optik Grundspachtel,
  • Beton-Optik Effektspachtel (beides SCHÖNER WOHNEN-FARBE)

Werkzeug:

  • Kurzflorroller
  • Beton-Optik-Glätter (von SCHÖNER WOHNEN)
  • Farbwanne
  • Rührholz

Ganz einfach Beton-Optik erhalten: Die perfekte Illusion

Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie’s geht. Da lässt sich doch bestimmt eine geeignete Wand finden.

In nur zwei Arbeitsgängen bekommt die ehemals glatte Wand eine spannende Struktur. Als Untergrund für den Spachtel eignen sich Putz, Gipskarton- und Zementfaserplatten sowie glatte Vliestapeten.

Mit einem Rührholz mischen Sie den Beton-Optik-Grundspachtel vor Beginn der Verarbeitung intensiv durch.

Mit einem Rührholz mischen Sie den Beton-Optik-Grundspachtel vor Beginn der Verarbeitung intensiv durch.

Der streichfertige Grundspachtel wird in eine Farbwanne gefüllt, um die Aufnahme des Materials mittels Farbroller zu ermöglichen.

Der streichfertige Grundspachtel wird in eine Farbwanne gefüllt, um die Aufnahme des Materials mittels Farbroller zu ermöglichen.

Den Kurzflorroller in den tiefen Abschnitt der Wanne eintauchen und zur gleichmäßigen Farbverteilung auf der Strukturfläche bewegen.

Den Kurzflorroller in den tiefen Abschnitt der Wanne eintauchen und zur gleichmäßigen Farbverteilung auf der Strukturfläche bewegen.

Den Grundspachtel auf einer Fläche von maximal zwei Quadratmetern auftragen, anschließend die Masse durch Kreuzen und Queren verschlichten.

Den Grundspachtel auf einer Fläche von maximal zwei Quadratmetern auftragen, anschließend die Masse durch Kreuzen und Queren verschlichten.

Mit dem Glätter die Wand abschnittweise abziehen. Wichtig dabei: die einzelnen Abschnitte nass in nass ineinander arbeiten.

Mit dem Glätter die Wand abschnittweise abziehen. Wichtig dabei: die einzelnen Abschnitte nass in nass ineinander arbeiten.

Der zweite Arbeitsgang startet auch zunächst mit dem Umrühren des geöffneten Gebindes des Beton-Optik-Effektspachtels.

Der zweite Arbeitsgang startet auch zunächst mit dem Umrühren des geöffneten Gebindes des Beton-Optik-Effektspachtels.

Den Effektspachtel dünn mit der Rolle auftragen, dann kommt wieder der Glätter zum Einsatz. Auch hier nur kleine Flächen bearbeiten!

Den Effektspachtel dünn mit der Rolle auftragen, dann kommt wieder der Glätter zum Einsatz. Auch hier nur kleine Flächen bearbeiten!

Mit dem Glätter den Effektspachtel über dem unebenen Grund abziehen. Der Druck bestimmt, wie stark später der Grund durchscheint.

Mit dem Glätter den Effektspachtel über dem unebenen Grund abziehen. Der Druck bestimmt, wie stark später der Grund durchscheint.

Artikel aus selber machen Ausgabe 05/2015. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren