Art Luminaire LED-Tapete: Die leuchtende Wand | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Wandgestaltung mit LED-Licht

Art Luminaire LED-Tapete: Die leuchtende Wand

Die LED-Tapete Art Luminaire von Marburg verbindet auf gekonnte Art und Weise Tapete und Licht. Dabei werden die LED-Lichter durch die Kunststofffasern geführt und zu einem wahren Licht-Erlebnis.

 
Die LED-Tapete Art Luminaire von Marburg setzt neue Licht-Akzente. © PR/ Marburg
Die LED-Tapete Art Luminaire von Marburg setzt neue Licht-Akzente.

Art Luminaire heißt diese LED-Tapete der Marburger Tapetenfabrik. Für das Lichtspektakel sorgen dünne Kunststoff-Fasern, die parallel auf eine Vliestapete kaschiert wurden.

Als Lichtquelle dient ein Multicolor Powerlight. Mit einer Fernbedienung können Sie die Lichtfarbe und Farbwechsel einstellen.

Das Powerlight gibt es in zwei Varianten: mit buntem und zusätzlich mit buntem und weißem Licht. Für zwei Tapetenbahnen von je 75 Zentimeter Breite benötigen Sie ein Powerlight-Modul mit Anschlussmöglichkeit ans Stromnetz.

Der Verbrauch ist mit 3 Watt sehr gering und die Verarbeitung funktioniert wie mit einer normalen Vliestapete mit der Wandklebetechnik.

Mit Art Luminaire Räume richtig in Szene setzen

Die leuchtende Tapeten-Kreation ist hauptsächlich für mäßig beleuchtete Räume gedacht, die ausdrucksstark in Szene gesetzt werden sollen wie in Bars, Restaurants, Diskotheken oder im Speziellen in Museen.

Die LED-Tapete Art Luminaire von Marburg

Aber auch für zu Hause lassen sich sicher einige Anwendungsmöglichkeiten finden. Zum Beispiel als stimmungsvolle Beleuchtung für das Heimkino - den Möglichkeiten sind im Grunde keine Grenzen gesetzt.

Das gilt auch für die Farben des Lichtes. Je nach Lichtquelle kann die Tapete rot, blau, grün, gelb, weiß oder bunt leuchten.

Das Licht kann so eingestellt werden, dass nur eine Farbe zu sehen ist oder dass die Farben ineinander übergehen. Gesteuert wird alles über eine Fernbedienung.

Die LED-Tapete bekommen Sie bei Art Luminaire von Marburg. Preise und weiter Informationen auf Anfrage unter www.marburg.com

Artikel aus selber machen Ausgabe 08/2015. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren