Produkttest

Heckenschere Worx WG268E 40V im Test

Wir haben die Heckenschere "WG268E 40V" von Worx getestet. Hier erfahren Sie, wie das Gerät dabei abgeschnitten hat.

 
© Selbermachen
"WG268E 40V" von Worx im Einsatz

Wenn Sie kräftige, hohe und vor allem lange Hecken im Garten haben, sollten Sie sich dieses Kraftpaket einmal näher anschauen: Worx bietet mit der „WG268E“ eine Heckenschere mit 40-Volt-Akku-System (!) zum Dumpingpreis an.

Für knapp 270 Euro bekommt man ein starkes Gerät: 56er-Schwert, 4,1 Kilo Gewicht, 1-Stunden-Schnellladegerät. Dem ist so schnell keine Hecke gewachsen. Ob einem Gerät dieser Größe aber auf Dauer Ihre Arm- und Oberkörpermuskulatur gewachsen ist, können nur Sie entscheiden. Immerhin muss man kein Kabel mehr verlegen und tragen.

Die Bedienung der Worx-Heckenschere gibt niemandem Rätsel auf: Zweihandsystem und verstellbare Griffelemente sind Standard in dieser Klasse. Der Akkupack, der Teil einer ganzen Geräte-Familie bei Worx werden wird, ist seitlich eingeschoben und hat eine Testfunktion für den Ladezustand.

Nicht ganz überzeugt haben uns die Vibrationen in der Maschine, aber auch die sind natürlich den großen, bewegten Massen geschuldet.

Heckenschere Worx WG268E 40V im Test

  1. Worx WG268E 40VWorx WG268E 40V© Selbermachen

    Worx WG268E 40V

    Umfangreicher Lieferumfang. Das Schnellladegerät bringt den 40-Volt-/2,0-AH-Akku in einer knappen Stunden wieder auf Touren.
  2. Lämpchen für den LadezustandLämpchen für den Ladezustand© Selbermachen

    Lämpchen für den Ladezustand

    Eine Drucktaste und drei kleine Lämpchen geben Aufschluss über den Ladezustand. Wichtig, wenn man nur einen Akku zur Verfügung hat.
  3. Schnittschutz-ZweihandbedienungSchnittschutz-Zweihandbedienung© Selbermachen

    Schnittschutz-Zweihandbedienung

    Schnittschutz und Zweihandbedienung sind vorgeschriebene, unverzichtbare Sicherheitsattribute.
  4. Worx WG268E 40VWorx WG268E 40V© Selbermachen

    Worx WG268E 40V

    Dieses Gerät ist nicht für die kleine Buchsbaumhecke auf dem Friedhof gedacht. Die „WG268E“ richtet sich an Hausmeister und Besitzer von wirklich großen Grundstücken. Die Schnittleistung ist dabei so groß, dass man die Akku-Ladezeit locker zum Aufnehmen des Schnittguts benötigt.

Fazit:

„Kein Spielzeug“ möchte man der Worx „WG268E“ mit auf den Weg geben. Ob die Qualität der chinesischen Heckenschere ausreicht, um dauerhaft semiprofessionelle Anwender glücklich zu machen, muss sich noch erweisen.

Mehr zum Thema