Kleinigkeiten zum Verschenken

Schlüsselanhänger

Für den Papa, die kleine Nichte oder liebe Freunde: hübsche Kleinigkeiten zum Verschenken oder selbst Behalten. Hier basteln wir einen Schlüsselanhänger mit Lederquaste oder Perlenanhänger.

 
Schlüsselanhänger © EMF
Ob mit Quaste oder Perle: Diese Schlüsselanhänger gelingen kinderleicht. 

Ein Schlüsselanhänger ist ein schnell gebasteltes Geschenk, das der Beschenkte stets mit sich führt. Wir präsentieren zwei Varianten, mit Lederquaste oder Perlenschnur. Wie Sie dabei vorgehen, erklären wir Schritt für Schritt.
 

Schlüsselanhänger basteln: Das brauchen Sie dazu

Für den Perlenanhänger:

  • 4-5 dicke Perlen mit großem Loch
  • Lederriemen, ca. 1 m x 0,3 mm
  • Schlüsselring

Für die Quaste:

  • 1 Stück Leder, ca. 7 x 30 cm
  • Bleistift
  • Geodreieck
  • Cutter
  • Schneideunterlage
  • Lederkleber
  • Schlüsselring

 

Schlüsselanhänger mit Perlen basteln: Anleitung

Für den Perlenanhänger aus dem Lederriemen eine Schlaufe fertigen, durch den Schlüsselring fädeln und die Enden durchziehen. Perlen auf beide Lederriemen auffädeln. Riemen unterhalb der letzten Perle zusammenknoten und die Überstände abschneiden.
 

Schlüsselanhhänger mit Lederquaste basteln: Anleitung

1. Für die Quaste aus dem Leder je einen Streifen von 7 x 20 cm, einen Streifen von ca. 2 x 6 cm und einen Streifen von ca. 0,8 x 5 cm zurechtschneiden. Auf dem langen Stück eine Linie etwa 2,5 cm unterhalb des Randes anzeichnen. 

2. ​Mithilfe von Geodreieck und Cutter alle 0,5 cm einen Streifen bis zur eingezeichneten Linie einschneiden.

3. Kleber auf das obere Lederstück geben und den kleinsten Streifen, mittig zu einer Schlaufe gefaltet, an den oberen Rand kleben.

4. Den fransigen Streifen fest zusammenrollen. Den verbliebenen Streifen um den oberen Teil der Quaste wickeln. So kürzen, dass er genau passt, und festkleben. Trocknen lassen und den Schlüsselring durch die Schlaufe ziehen.

Schon gewusst? Auf unserer Pinterest-Seite finden Sie viele weitere tolle DIY-Ideen. Gleich vorbeischauen!

Text: Charlotte Meindl, Fotos: EMF
Mehr zum Thema