Hölzerner Weg durch den Garten | SELBER MACHEN Heimwerkermagazin
Holzsteg selbstgebaut

Hölzerner Weg durch den Garten

Sie kennen sicherlich die hölzernen Dünenwege, wie sie an der Nordsee üblich sind. Aber wer hat schon eine Düne im Garten? Die Idee: Ein kleines Wäldchen tut es auch!

 
Catwalk durch den Garten © Ferdinand Graf Luckner
Catwalk durch den Garten

Ein hölzerner Steg durch die Dünen auf Amrum hatte es der Kollegin Evamarie Stade angetan – deshalb schlug sie ihn auch in der Redaktionskonferenz vor. Aber wo sollte dieser Steg entstehen? Echte Dünen schieden von vornherein aus. Auch stand uns kein Garten zur Verfügung, in dem es Teiche oder Sumpfbeete von ausreichender Größe gab. Was also tun?

Es könnte doch ein Wald sein, durch den der Steg führt, schlug SELBERMACHEN-Schlussredakteur Sönke Knickrehm vor. Ein knapp 100 qm großer Teil seines Gartens, das „Wäldchen“, wäre geeignet: Kleine Bäume bilden eine fast geschlossene Kronenschicht, Baumstubben sowie Farne, Immergrün, Aronstab, Bärlauch und Waldmeister sind vorhanden – zwar keine Düne, aber ein würdiger Vertreter. Da in diesem bereits eingewachsenen Gartenteil so wenig wie möglich zerstört werden sollte, fiel unsere Wahl auf Einschlaghülsen, um den Steg zu verankern. Für Balkenschuhe hätten Fundamentlöcher gegraben werden müssen, und schneller ging’s auch. Allerdings befanden sich im Boden überall Baumwurzeln, teilweise so groß, dass die Hülsen an anderer Stelle eingeschlagen werden mussten. Deshalb differieren manche Abstände, und die Querträger mussten dem angepasst werden. Jeder Einzelsteg erhielt eine seitliche Neigung von 1%, damit Regenwasser leicht ablaufen kann. Der Steg in der Mitte wurde wegen einer Bodenwelle um 12 cm angehoben, wodurch vorn und hinten Stufen entstehen. In hügeligem Gelände können es natürlich beliebig viele Stufen sein.

Catwalk durch den Garten

  1. Plattenabschnitt als LehreLehre aus Plattenabschnitt© Ferdinand Graf Luckner

    Lehre aus Plattenabschnitt

    Um die Einschlaghülsen paarweise immer im selben Abstand und parallel in den Boden zu bekommen, fertigten wir als erstes eine einfache Lehre an: ein Plattenabschnitt mit vier Bohrungen für die Schrauben.
  2. Hülsen positionierenHülsen positionieren© Ferdinand Graf Luckner

    Hülsen positionieren

    Mit Hilfe der Lehre werden die Hülsen positioniert und und von Hand so weit wie möglich eingedrückt.
  3. Hülse eintreibenHülse eintreiben© Ferdinand Graf Luckner

    Hülse eintreiben

    Die Lehre wird entfernt, die Hülse mittels Einschlaghilfe und Vorschlaghammer in den Boden getrieben.
  4. Balkenstummel ausklinkenBalkenstummel ausklinken© Ferdinand Graf Luckner

    Balkenstummel ausklinken

    Als nächstes werden die Balkenstummel in Höhe der Querträger beidseitig ausgeklinkt: Bei der 7-cm-Markierung erhalten sie einen etwa 3 cm tiefen Einschnitt der...
  5. Balkenstummel ausarbeitenBalkenstummel ausarbeiten© Ferdinand Graf Luckner

    Balkenstummel ausarbeiten

    ...dann mit Beitel und Klüpfel ausgearbeitet wird.
  6. © Querträger sägen

    Querträger sägen

    Die Querträger werden auf 70 cm Länge gesägt. Für einen gefälligen Abschluss ist die Säge auf 10° eingestellt.
  7. Querträger ausrichtenQuerträger ausrichten© Ferdinand Graf Luckner

    Querträger ausrichten

    Die Stummel stecken in den Hülsen, die Querträger werden ausgerichtet (Wasserwaage) und fixiert (Zwingen).
  8. Schlossschrauben einsetzenSchlossschrauben einsetzen© Ferdinand Graf Luckner

    Schlossschrauben einsetzen

    Die Schlossschrauben werden eingesetzt, Unterlegscheiben sowie Muttern aufgesteckt, dann verschraubt.
  9. Abstand markierenAbstand markieren© Ferdinand Graf Luckner

    Abstand markieren

    Der Abstand der Längsträger zueinander wird auf den Querträgern markiert, der Überstand in Abhängigkeit zum querverlaufenden Steg ebenfalls.
  10. Längsträger vorbohrenLängsträger vorbohren© Ferdinand Graf Luckner

    Längsträger vorbohren

    Dann werden die Längsträger vorgebohrt und ...
  11. Längsträger anschraubenLängsträger anschrauben© Ferdinand Graf Luckner

    Längsträger anschrauben

    ... auf die Querträger geschraubt.
  12. Dielen sägenDielen sägen© Ferdinand Graf Luckner

    Dielen sägen

    Ein Anschlag hilft, die Dielen gleich lang zu sägen.
  13. Dielen fixierenDielen fixieren© Ferdinand Graf Luckner

    Dielen fixieren

    Eine Leiste gibt den Abstand der Dielen untereinander vor, ein festgezwungenes Brett dient als Seitenanschlag, und eine gespannte Schnur zeigt die Position der Edelstahlschrauben auf den Dielen an.

© Selbermachen Für den Bau des Stegs entschieden wir uns für FSC-zertifizierte Europäische Lärche von Osmo, ein schönes Holz von honiggelber Farbe, das auf Grund seines hohen Harzanteils im Freien recht dauerhaft ist. Die Balkenstummel im Unterbau sind 9 x 9 cm, ihre Länge ist abhängig von der Höhe des Stegs und vom Gelände. Lieferlänge war 2 m für rund 22 Euro. Die Querträger messen 4,5 x 7 cm x 70 cm. Die Längsträger, ebenfalls 4,5 x 7 cm, sind in der Länge geländeabhängig, sollten aber nicht mehr als 1m überspannen. Lieferlänge 3 m für 3,70 Euro per lfd.m. Die Dielen, 28 x 145 mm, etwa 4,80 Euro per lfd.m, sägten wir fast verschnittfrei aus 3-m-Brettern, deshalb wurden sie statt 60 nur 59 cm breit. Befestigt wurden die Dielen mit Osmo-Terrassenschrauben (45 x 50 mm, etwa 28 Euro/100 Stück) mit Torx-Antrieb und selbstbohrender Spitze. Die Schrauben dürfen nicht versenkt werden, da dann kleine „Krater“ entstünden, in denen Regenwasser das Holz faulen lassen würde.

Fotos: Ferdinand Graf Luckner, Sönke Knickrehm; Illustrationen: Tillman Straszburger SELBER MACHEN 07/2009

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren