Bäume fällen

Mit Holz zu heizen ist in den letzten Jahren wieder beliebt geworden. Und das nicht nur aufgrund von steigenden Ölpreisen und Ökosteuer. Auch der Trend zu mehr Naturnähe spielt da sicherlich eine große Rolle.

Doch einfach mit Axt und Kettensäge in den Wald gehen kann nicht jeder. Das Fällen von Bäumen will gelernt sein und Förster erteilen in der Regel auch nur erfahrenen Baumfällern eine Erlaubnis. Mancherorts werden Lehrgänge für den richtigen Umgang mit der Motorsäge angeboten.

Wie die Profis sollten Sie auch als sog. Selbstwerber auf die richtige Schutzausrüstung achten und beim Fällen die nötigen Vorsichtsmaßnahmen berücksichtigen.

Bäume für Brennholz fällen

Wer den "Sägen-Führerschein" in der Tasche hat und sich sein Brennholz aus dem Wald holen will, sollte gut ausgerüstet sein und die wichtigsten Regeln des Bäumefällens nochmals durchgehen.

weiter >

Wald im Gegenlicht

Die dramatischen Kostensteigerungen bei Heizöl und Gas haben den Waldbesitzern eine neue Kundschaft eingebracht: Selbermacher, die mit Axt und Säge Feuerholz machen. Sie geben sich beim Förster buchstäblich die Klinke in die Hand. „Selbstwerbung“ – wir waren dabei.

weiter >

Anzeige
Baum fällen

Der Griff zur Kettensäge ist die schnellste, doch nicht immer die beste und schon gar nicht die einfachste oder sicherste Lösung - Wir sagen Ihnen, wann Sie einen Baum fällen dürfen, was Sie dabei beachten und wie Sie vorgehen müssen.

weiter >